ATOMIC NEON - Change

Geschrieben von Jay Seifert am . Veröffentlicht in CD-Check

 

ATOMIC NEON - Change

Release: 12.02.2011 

 

Atomic Neon
oder:
The Sisters of Cure Divison Army
 
 
ATOMIC NEON - Change
 
Label: BLACK RAIN
Stil: Postpunk, Dark Wave

 
Atomic Neon - oder: The Sisters of Cure Divison Army Atomic Neon - wer dabei jetzt an eine Cyber-Industrial-Band denkt, liegt vollkommen falsch!
Hinter diesem Namen verbirgt sich nämlich eine der wohl besten Gitarrenwave / Dark Wave / Post Punk Bands des Landes um Frontmann Rio Black!

Atomic Neon
Das Sextett aus dem Ruhrgebiet präsentiert ihren dritten Release CHANGE, welcher auf dem Black Rain Label erschienen ist. 15 hervorragende Songs mit Ecken und Kanten und dem einprägendem Gesang von Frontmann Rio.
Parallelen zu The Cure, Joy Division, New Model Army oder auch The Sisters of Mercy sind hier keineswegs zu verleugnen und das macht diese CD auch so wunderbar.
An manchen Passagen könnte man wirklich glauben, Robert Smith würde seine Stimme der Band geliehen haben und das Songwriting ähnelt dem der genannten Bands schon sehr. Aber trotz der Parallelen, wirkt diese CD nicht wie eine Kopie von CDs der genannten Bands. Der Opener "
Alien" kommt noch recht verhalten daher, offenbart aber schon ein Teil des Potentials dieser CD.
Mit "Empty" hat man dann einen echten ersten Ohrwurm. Dieser Song wird die Tanzflächen der einschlägigen Clubs füllen und den Refrain wird man nach wenigem Hören mitsingen. Mit dem Titelstück "Change" wird es dann ein wenig kantiger und hier zeigen Atomic Neon auch mal eine etwas "härtere" Seite. Auch hier hat man einen Song mit Ohrwurm-Charakter erschaffen, der in gewisser Weise auch an die New Model Army erinnert.
Mit "She", "My cry of Pain" und "Last Night" findet man auch etwas ruhigere Momente auf diesem Album. "I am Black" erinnert in seiner Art recht stark an "More" von den Sisters of Mercy, was aber keineswegs negativ zu Buche schlägt. Vielmehr offenbart es auch die Vielseitigkeit der CD. Selten hat mir eine CD aus diesem Genre soviel Spaß gemacht beim Hören und wird auch definitiv einen Platz in meinen Favorites bekommen. Einen wirklichen Schwachpunkt hab ich bei dieser CD nicht ausmachen können, wirkt doch alles sehr gut durchdacht.

"Change" ist wirklich ein Muss im CD-Regal eines jeden Fans dieser Musik! Wertung:
10/10 Anspieltipps: Empty, Change, Last Night, I am Black
 
 
DJ Schwarzklang

Random CD Check

INTENT:OUTTAKE - About Halos

Im Auftrag der Vielseitigkeit...

Das Leipziger Projekt Intent:Outtake hat mit "About Halos" sein zweites Album am Start. Ob das sympathische Duo damit an das fulminante Debüt-Album "Wake up call" anknüpfen kann, werden wir hier einmal eingehend klären.

VÖ: 13.05.2016
Label: Sonix-X
Genre: Dark Electro 

Man kann eigentlich sagen, dass es sich bei "About Halos" um ein Konzeptalbum handelt. Wie Titel und Artwork schon andeuten, geht es inhaltlich um die (schein)heiligen Bewohner der Erde. Auch musikalisch ist es mit einer recht düsteren Stimmung versehen, gepaart mit einem ständigen Wechsel im BPM-Bereich der einzelnen Songs. 

Treibende Club-Songs (Neustart, Silberstreif, Der Mammon, Evolution) wechseln sich hier mit ruhigeren Songs (Im Namen des Herrn, Insane, Salt in their Wounds) und epischen Tracks (Equilibrium, Der Weg) gut abgestimmt ab.

Weiterlesen ...

KARL BARTOS - Communication (2016)

Karl Bartos CommunicationVÖ-Termin: 25.3.2016
Label: Trocadero, www.trocadero-home.com
Formate: Vinyl-LP+CD, Digipak-CD, Download, Stream

„Zurück in die musikalische Zukunft“
Wiederveröffentlichung von KARL BARTOS´ (ehem. KRAFTWERK-Co-Autor) Solo-Erstling als remasterte Version

Weiterlesen ...

SENSOR - Naked

SENSOR - NakedVÖ - Termin: 21.02.2009

Info: talentvoller Import aus Russland

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter