HEINO - Mit Freundlichen Grüßen

Geschrieben von Detlef Fink am . Veröffentlicht in CD-Check

heino das_verbotene_album

VÖ - Termin: Februar 2013

Info: Schubladendenken? - Fehlanzeige!

HEINO - Mit Freundlichen Grüßen

Label: Starwatch Entertainment (Sony Music)

Veröffentlichung: 01. Februar 2013 Stil: Rock/Pop/Volksmusik? ;-)

 
 
Über Sinn oder Unsinn von Coverversionen in der Musik könnte man ausgiebig streiten, da es eine Unmenge belangloser Cover gibt, die 1:1 oder ohne jeglichen künstlerischen Anspruch nur mit neuem Interpreten produziert wurden, einzig um mit dem Wiedererkennungswert der Originalsongs in einer anderen Geschmacksepoche nochmals zu verdienen. Lieblos recycelte Techno -, Electro - und Discoversionen mit äußerst geringer Halbwertzeit sind dafür bezeichnende Beispiele. Auch bis zur Unkenntlichkeit zercoverte Songs, bei denen man mit viel Glück über die Hookline oder markante Textzeilen das Original heraushören kann, sind Beispiele für überflüssige Coverversionen.
 
Richtig gute Coverversionen findet man eher selten, egal aus welcher musikalischen Blickrichtung man sie begutachtet. Wenn es dann eine gute Version ist, gibt es dafür verschiedene Gründe. Oft machte es schon die Änderung des Blickwinkels (Hörwinkels) auf das Ausgangsmaterial aus. Die Komponisten und Arrangeure  der Originale waren in ihrem eigenen Musikkosmos gefangen und interpretierten die Songs so, wie sie es immer taten. Die neuen Interpreten und ihre Mitstreiter aber hörten und fühlten das Ausgangsmaterial anders. Sie erkannten die wirkliche Seele der Songs und interpretierten sie mit ihren Mitteln in ihrem Stil.
Heino Rocker-Logo 2013 - das verbotene Album
 
Andere Künstler fanden verstaubte, in ihrer Entstehungszeit unter Umständen nicht als solche erkannte Songperlen und polierten sie zum richtigen Zeitpunkt wieder auf. Und wieder andere Interpreten unterzogen den Originalen einfach einen Stilwandel, um sie erfolgreich zu machen.
Und noch andere haben nicht die Gabe für das Schaffen eigener Melodien, haben keine eigenen Ideen, finden aber  traumhaft sicher unter fremdem Material die Songs, die sie dann Dank ihrer stimmlichen Unverwechselbarkeit oder der eigenständigen musikalischen Umsetzung zu eigenen Hits veredeln. Solche Coverversionen haben dann durchaus auch ihre Berechtigung.
So richtig passt die vorliegende CD von HEINO aber überhaupt nicht zu den oben beschriebenen Kriterien für die Erschaffung von Cover-Versionen. Die Frage, warum ein 74-jähriger gestandener Künstler der Schlagerbranche solch eine CD auf den Markt bringt, könnte man sehr gut mit der Gegenfrage beantworten, die Keith Richards von den Rolling Stones vor einiger Zeit auf die Frage, warum die Stones in ihrem Alter immer noch auf Tournee gehen, gab: Warum leckt sich der Hund die Eier? – Weil er es kann! Genau! Und HEINO kann es. Der Mann hat noch überraschend das Ohr am Bauch der Musikszene. Und warum nicht einmal  umgekehrt. Ansonsten zollen junge Musiker den alten mit ihren Coverversionen Respekt. Nun hat es ein Alter mit einem Tribute-Album an die Jüngeren getan.
 
Gekonnt wurden Titel aus diversen Genres der aktuellen Rock - und Pop - Szene mit Respekt vor dem Original so arrangiert, dass sie zur Stimmlage und dem Feeling von HEINO passen. HEINO transformiert die Songs einer illustren Schar von Musikern auf seine sehr spezielle Art in die Schlagerwelt.
Bis auf die Ärzte kann sich wohl auch keiner der auf dem Album gecoverten Künstler so richtig fehlinterpretiert fühlen. So oder so ähnlich klingen dann einfach die Melodien im Schlagergewand. Dem Titel der Ärzte wird dagegen durch HEINO’s Interpretation die ursprüngliche Ironie genommen. Es ist schon sehr interessant, wie eine veränderte Herangehensweise an den Song bei gleicher Melodie und gleichem Text diesen so umdeuten kann. Nicht nur deswegen wird diese Platte polarisiert. Die Frage, ob die Platte überhaupt sein musste, steht sowieso. Doch siehe oben! Gegner des deutschen Barden sollten wenigstens einmal hineinhören. Ich selbst hätte nie gedacht, dass ich mir einmal in meinem Leben ein HEINO - Album zulegen würde. Bei der einen und anderen Fete bringt diese CD auf jeden Fall für ca. 44 Minuten und 11 Sekunden eine Menge Unterhaltung.
 
Tracklist "Mit freundlichen Grüßen":
 
1.    JUNGE (DIE ÄRZTE)
2.    HAUS AM SEE (PER FOX)
3.    EIN KOMPLIMENT (SPORTFREUNDE STILLER)
4.    AUGEN AUF (OOMPH!)
5.    SONNE (RAMMSTEIN)
6.    GEWINNER (CLUESO)
7.    LIEBESLIED (JAN DELAY)
8.    LEUCHTTURM (NENA)
9.    VOGEL DER NACHT (STEPHAN REMMLER)
10.    MFG (DIE FANTASTISCHEN VIER)
11.    KLING KLANG (KEIMZEIT)
12.    WILLENLOS ( WESTERNHAGEN)



HEINO will es wirklich wissen und geht im April auf Tour durch deutsche Rocktempel!
Hamburg (Grosse Freiheit 36), Berlin (Huxleys), Köln (E-Werk) und Mannheim (Capitol)
 
0_0_230x59 Logo im gelben Rahmen 2
 

Tags: Heino

Random CD Check

ARTS OF EREBUS - Dawn Of The Dead

 

artsoferebus-dotd2009.jpgVÖ - Termin: 06.03.2009

Info: emotionaler Goth-Rock

Weiterlesen ...

DIGITAL FACTOR-Look Back To Go Fo.

digitalfactor-lookback-cover.jpg VÖ - Termin: 23.01.2009

Info: Electro-EBM

Weiterlesen ...

TRANSIT POETRY-Pedestrian In The Sky

TRANSIT POETRY-Pedestrian In The Sky

Release: 18.02.2011 
Vollendung der
Band-Tetralogie
Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter