24. Wave Gotik Treffen -Unterwegs in der Schwarzen Hauptstadt zu Pfingsten 2015

Geschrieben von HELL-ZONE am . Veröffentlicht in Photoreports 2015

Wave Gotik Treffen 2015 - nser RückblickRückblick zum Schwarzen Treffen vom 22. bis 25. Mai 2015 in Leipzig (Sachsen)

Zum wievielten Male machen wir uns auf Richtung Leipzig? - Es wird unser 20. Mal sein, wird rasch nachgerechnet. In den Vorbereitungen hat sich eine gewisse Routine eingestellt, doch mit dem Eintreffen in Leipzig steigert sich die Vorfreude. Dank Smartphone wird schnell recherchiert, welche Bändchenausgabe angestrebt wird - an der AGRA ist die Schlange gerade am Kürzesten. Okay das passt sowieso relativ gut in in die Planung, bei welcher wir uns unter anderem zwischen dem Alten Landratsamt mit SOLSTAFIR und dem Kohlrabizirkus mit GRENDEL und COM/KILL zu entscheiden hatten.

Auf der Flaniermeile auf dem Agragelände angekommen, heißt es erst einmal „Runterschalten“, anschließend Eintauchen in die schwarze Menge und das Gefühl unter Gleichgesinnten zu sein aufsaugen. Großartig! Wir schlendern durch Menge und bleiben doch nur wenige Meter allein, denn schon treffen wir auf die ersten Bekannten, während in der Halle unüberhörbar L'AME IMMORTELLE das Wave Gotik Treffen eröffnen.

WGT 2015BLUTENGEL gehören ebenfalls zu den Bands am ersten Abend. Die Audienz für Mastermind Chris Pohl ist bereits sehr ansehnlich. Die Show selbst ist pathetisch, wie man es von der Berliner Dark-Pop-Band seit Jahren kennt und bedient hervorragend gängige Klischees. Den Fans gefällt es, wie der weiterhin große Erfolg des Projekts bestätigt. Die Menge hängt an den Lippen des Chris Pohl und verfolgt mit ungeteilter Aufmerksamkeit das Geschehen auf der Stage.Blutengel

Wahre Szene-Helden sind DEINE LAKAIEN. Was Alexander Veljanov und Ernst Horn zu Gehör bringen, sorgt jedes mal erneut für Gänsehaut. Wir haben schon unzählige Konzerte des bereits seit 1985 aktiven Dark Electro-Wave Duos erlebt und fühlen uns immer wieder erneut von der Energie mitgerissen.

EisbrecherDie Headliner vom ersten Abend sind unbestritten EISBRECHER. - Dass machen die Mannen um Alexander Weselsky mit ihrer Rockshow unmissverständlich klar. Mit „Schock“ haben sie gerade ihr nächstes Killer-Album auf dem Markt. Ales der betont professionelle Sänger mit den Ausnahme-Entertainerqualitäten hat mit diesem Musikmaterial im Rücken überhaupt keinerlei Probleme, die Stimmung der Menge zum Kochen zu bringen.

Den Samstag beginnen wir in der Innenstadt von Leipzig. Durch den späten Beginn sämtlicher Konzerte bleibt genügend Zeit dem wahren „Treffen“-Charakter in vollen Zügen zu frönen. Uns taten es augenscheinlich viele WGTler, ob nun mit oder ohne das offizielle Bändchen, gleich. Das sonnig-milde Wetter meinte es dazu ebenfalls gut und so sah man sämtliche Grünanlagen gespickt in Schwarz. Da wurden zahlreiche Kameras gezückt. Besonders Leipzig-Tagestouristen zeigen sich immer noch sehr erstaunt von den ungewohnten An- und teilweise offenherzigen Einblicken sowie extravaganten Outfits. Die Leipziger selbst hingegen gehen mit den Pfingstbesuchern schon dermaßen selbstverständlich um, dass man auch darüber verwundert die Augen reiben kann. - Eine vergnügliche Sache ist es, dieses Miteinander von einem schattigen Plätzchen aus zu beobachten.WGT 2015

Wir statten der innenstadtnahen SIXTINA mit ihrer Bühne im geräumigen Innenhof einen Besuch ab und nehme die Show von VERSUS mit. Dann wagen wir per Auto einen schnellen Wechsel in den Club Felsenkeller zur Schweizer Gothic-Formation THE BEAUTY OF GEMINA.
Doch auch eine der seltenen Shows von HARM JOY im nächsten Club, wiederrum in der Innenstadt möchten wir keinesfalls verpassen. Dank guter Ortskenntnis und Glück bei der Parkplatzsuche treffen wir auch dazu rechtzeitig ein.
WGT 2015Auch SUBSTAAT machen ihre Sache recht gut, doch ganz können wir im Zuge unseres Venue-Hoppings am heutigen Tag die Show nicht sehen. Unser letztes Ziel zu mittlerweile fortgeschrittener Stunde ist das altehrwürdige historische Stadtbad Leipzig. Headliner hier sind die Ausnahmekünstler AGENR SIDE GRINDER. Die Show ist psychedelisch phantastisch. Leider wird die Bühne dermaßen vernebelt, dass die Musiker an ihren analogen Instrumenten kaum wahrnehmbar sind. Lediglich der Sänger ragt spärlich beleuchtet aus den Schwaden heraus, die Musik der Band entschädigt zumindest teilweise dafür, den der Sound in der Halle ist schwierig.

Der dritte Festivaltag ist für uns fest in der Hand von handgemachter Musik und führt uns wieder in die AGRA-Hallen auf dem Hauptgelände des Festivals, wo sich auch die „Schwarze Markthalle“ und der große Treffen-Zeltplatz befindet. Hier genießen wir die Shows von GOETHES ERBEN, der Niederländer und Wahl-Leipziger von CLAN OF XYMOX sowie eine der seltenen Shows der US-Amerikaner von LONDON AFTER MIDNIGHT. Zwischendurch werden die Stände von Veggie-Nahrung bis Kirschbier einem ausgiebigen Test unterzogen und alte Freunde für den ein oder anderen Plausch getroffen.WGT Konzertbesucher 2015

Unsere Tradition gemäß darf ein Besuch im Heidnischen Dorf zum WGT nicht fehlen. Am frühen Abend des letzten Festivaltages zeigt sich das sonst sehr überlaufene Mittelalterdorf im Park am Torhaus Dölitz relativ beschaulich. Ein Schlendern entlang der vielen liebevollen Stände fördert das ein oder andere mal dazu auf, die Geldbörse zu zücken und auch für den Gaumen gibt es einige Freuden. Schließlich geht es zur so ziemlich einzigen Open Air Bühne des Festivals um HAGGARD unsere Aufwartung zu machen.
Combichrist 2015Vom Heidnischen Dorf ist es lediglich ein Spaziergang hinüber zur AGRA, wo wir die letzten Klänge der Österreicher NACHTMAHR mitbekommen. Doch keinesfalls verpassen wollen wir das nächste Duo FIXMER/McCARTHY aus England. Sänger Douglas McCarthy erschien wie immer cool mit Sonnenbrille und agierte im Vordergrund, während Techno-Dj ohne wirkliche Regungen an seinem Pult weit im Hintergrund. Die Musik reißt mit und begeistert, die Menge wogt im Takt. Klasse!
Den Slot des Headliners und Abschlußkonzert des WGT 2016 nimmt Andy LaPlegua ein. Besser bekannt mit seinem erfolgreichsten Elektro-Industrial-Projekt COMBICHRIST entert dämonisch gekleidet und geschminkt die Stage und sorgt mit den äußerst energiegeladenen rhythmischen Sounds für einen ungehemmten Moshpit in der Zuschauermenge. Was für ein Ausklang für ein einzigartiges Event?
Wo zum Teufel sind die vier Tage wieder hin? Mit unserem Bericht konnten wir nur einen minimalen Bruchteil des Wave Gotik Treffen-Programms aus Konzerten, Ausstellungen, Aufführungen und Lesungen erleben, was wiederum ein Tränchen im Auge hinterlässt.

Bye,bye Wave Gotik Treffen und mit Spannung erwarten wir die 25. Jubiläumsauflage im kommenden Jahr!

Im Fazit möchten wir auch ein paar Kritikpunkte anbringen:Agra Messe
Im Vergleich zu früheren Jahren ist es nachteilig, dass die Spielzeiten aller Bands mittlerweile erst am Abend 18 Uhr oder später überhaupt beginnen. So erhält man zeitlich so gut wie keine Möglichkeit die über die Stadt verteilten Venues wenigsten einmal zu wechseln. In der Folge bekommt man in Summe weniger von den ursprünglich aus dem LineUp gewünschten Bands zu sehen und zu hören. Sehr schade ist ebenfalls, dass die bei WGTlern sehr beliebte Parkbühne im Clara-Zetkin-Park aus uns nicht näher bekannten Gründen nicht mehr mit zu den Veranstaltungsorten gehört. Was uns auch etwas wundert ist der Fakt, dass es keine Mitternachts-Specials mehr gibt. Die zumeist auch sehr spontan angekündigten Bandauftritte meist weit nach 0 Uhr stellten immer eine großartige Bereicherung dar. Davon abgesehen ist das WGT eine großartig-einmalige Veranstaltung, die jeden Euro ihres Eintrittsgeldes in Preis-Leistung wert ist.

Hier entlang zu den Bildern des Wave Gotik Treffen 2015 >>>>


  • Fixmer McCarthy
  • Haggard
  • Agent Side Grinder
  • Fixmer McCarthy
  • The Beauty Of Gemina
  • Eisbrecher

Die neuesten Berichte:

rbb 88.8 Pop-Helden-Festival 2019 mit den 80s Pioneers - 80er Jahre Ikonen in Berlin gefeiert

Im Rahmen der IFA (Internationale Funkaufstellung auf Messegelände am Funkturm / ICC in Berlin) fand am Samstag, 7. September zum ersten Mal das „rbb 88.8 Pop-Helden-Festival“ Open Air im IFA-Sommergarten, also mitten im grünen Herzen des IFA-Geländes statt und wurde ein voller Erfolg.

Howard Jones ++ WET WET WET ++ 80´S PIONEERS feat. Marc Almond [SOFT CELL], Steven Norman & Ross William Wild [SPANDAU BALLETT], Paul Young, Limahl [KAJAGOOGOO], Carol Decker [T’PAU], CUTTING CREW [Nick van Eede]

Weiterlesen ...

Hildesheim bei bestem Wetter in tiefes Schwarz gehüllt - Mera Luna Festival 2019

XX M´era Luna Festival auf dem Flugplatz Hildesheim vom 17. bis 18.08.2019

Zum mittlerweile zwanzigsten Mal pilgerte die Gothic Community auf das Flugplatzgelände Hildesheim. Und so lud man viele alte Wegbegleiter und Szeneheadliner zum sommerlichen Beisammensein ein. Hochklassige Headliner, wie Within Temptation, ASP und VNV Nation lockten abermals 25.000 Besucher auf das M´era Luna 2019 und sorgten für ein "Ausverkauft". Wir waren für euch vor Ort.

erste Eindrücke in unserer Foto-Galerie >>>

Weiterlesen ...

Trotz Brexit: Pan-Europäische Hard-Rock-Show in Berlin mit DEF LEPPARD + EUROPE

HYSTERIA BEIM FINAL COUNTDOWN!
DEF LEPPARD + Special Guest: EUROPE (+ John Diva And The Rockets Of Love) spielten am 2. Juli 2019 live in der Zitadelle Berlin ihre einzige Headlinershow in Deutschland.
Support: John Diva

Weiterlesen ...

MEN AT WORK live in Leipzig - It’s Not a Mistake to Come From A Land Down Under, Johnny! ;-)

Colin Hay, Sänger, Gitarrist und führender Songschreiber, der Grammy Preisträger und Mitbegründer derMulti-Platin-Formation MEN AT WORK beehrte Leipzig. Auf "Europe 2019" Tour spielten MEN AT WORK am 06. Juli 2019 auf der Parkbühne im Clara Zetkin Park Leipzig eins von sieben Deutschland-Konzerten!
Als im November 2018 bekannt wurde, dass MEN AT WORK zum ersten mal seit 35 (!) Jahren wieder live in Deutschland auftreten werden, wurde das mit großer freudiger Überraschung registriert… Sänger Colin Hay erklärte, dass er sich nach der 2018er Europa Tour mit der "Ringo’s All Starr Band" entschlossen hatte, gemeinsam mit einer Gruppe von Studio-Musikern wieder unter dem Namen seiner Band MEN AT WORK zu touren.

Weiterlesen ...

Newsletter