Interview mit FAQ Philip Noirjean (Sänger) und Pille (Gitarre) Mai 2006

am . Veröffentlicht in Interviews

Interview mit FAQ Philip Noirjean (Sänger) und Pille (Gitarre)
Mai 2006

"Wir sind im Moment in der komfortablen Situation, musikalisch total frei zu sein, da wir nicht unbedingt davon abhängig sind, ganz viele CD's zu verkaufen ... Das ist eigentlich wahrer "Independent"."

 

Was, ihr kennt FAQ, die Band noch nicht? Na dann wird es höchste Zeit!!
Vielen werden die Schweizer Elektroniker spätestens seit ihrem Toursupport für die Norweger Apoptygma Berzerk im Frühjahr 2006 ein äußerst positiver Begriff sein.
Mastermind Phil ist schon seit langem mit Apops Stephan Groth befreundet und so war die gemeinsame Tour nur eine logische Schlußfolgerung.
Wir fragten FAQ aus, wie das Tourleben so schmeckt und in welchem Teil Deutschlands seitens der Konzertbesucher am besten mitgerockt wurde. Aber lest selbst...  

"

Glückwunsch erst einmal zur gelungenen Tour, die nach unserem Eindruck den Bekanntheitsgrad ein großes Stück nach oben geschraubt hat.

Phil:
Vielen Dank! Ja stimmt, die Tour im März für uns die bisher Erfolgreichste und hat uns ein ganz schönes Stück nach vorne gebracht.


Im Gästebuch eurer Homepage läßt sich jetzt viel Lob zu euren Auftritten lesen. Das ist durchaus nicht selbstverständlich für eine Supportband.
Konntet ihr dieses Feedback von den Konzertbesuchern auch schon direkt nach den Konzerten verspüren?

Pille:
Auf jeden Fall ! Leute kamen nach den Konzerten gleich auf uns zu und teilten uns ihre Freude/Begeisterung mit, was uns natürlich auch sehr freute ! An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle die irgendwo auf der Tour am Start waren…


Was war so das Schönste was ihr zu hören bekommen habt?

Pille:
"You guys rock !" Phil:
Ganz viele Leute (die wegen APB gekommen sind und uns vorher nicht kannten) haben uns gesagt, dass der Abend von der ersten Minute an perfekt war und dass sie sich in Zukunft auch auf FAQ Konzerte freuen werden. Das tut natürlich gut und lässt einem spüren, dass man nicht lediglich ein "support" war sondern an dem Abend zwei Bands auf der Bühne standen, welche den Publikum gefallen haben.


Gab es da spezielle Erlebnisse mit (Neu-)Fans von denen ihr uns etwas erzählen möchtet?

Pille:
Fans, die den Bands nachreisen ist das eine….wenn sich diejenigen Leute dann aber auch gleich noch umso mehr jeweils auch auf den Support-Act freuen, dann ist das schon sehr geil ! Und wenn dann an verschiedenen Abenden, uns bereits bekannte Gesichter in der ersten Reihe stehen... Phil:
...und unsere Lieder mitsingen...ein phantastisches Gefühl!


FAQ unterhalten schon seit der gemeinsamen Tour im Jahr 2000 ein sehr freundschaftliches Verhältnis mit Stephan Groth aka Apoptygma Berzerk. Wie hat sich dieses Verhältnis während der Tour weiterentwickelt?

Pille:
Naja, 2000 war ja von der jetzigen Besetzung nur Phil am Start. Ich für mich, kann nur sagen, dass die jetzige Tour mit den Jungs gnadenlos gerockt hat und sich das freundschaftliche Verhältnis auf jeden Fall noch weiter vertieft/entwickelt hat. Phil:
Da ich seit nunmehr 6 Jahren in gutem Kontakt zu Stephan & Co. stehe, war das gemeinsame Zusammentreffen wie ein grosse Familie, welche mit ihren "neuen Kinder" wieder zusammenkommt....ich würde sogar noch weitergehen und sagen, es war für mich wie eine Art "nach Hause" kommen.


Gibt es vielleicht schon konkrete Pläne für künftige Zusammmenarbeit mit STP?

Phil:
Wir haben gerade einen Remix gemacht, welcher auf der 3. Single-Auskopplung ihres aktuellen Albums erscheinen wird. Ganz bestimmt wird es im Laufe der nächsten Zeit wieder zu einer Zusammenarbeit kommen. Ganz einfach aus dem Grund, weil wir uns (zum Glück) gar nicht lange Zeit in Ruhe lassen können :-) " alt="FAQ" title="FAQ">


Würdet ihr auch ein drittes Mal mit APB auf Tour gehen, wenn es sich ergibt?

Pille:
Allzeit bereit und wir würden auf jeden Fall wieder mitgehen, schliesslich gibt es ja noch die verschiedensten Orte, wo weder APB noch FAQ waren. Phil:
Kann mir gut vorstellen, dass "APB vs. FAQ" irgendwann in eine Dritte Runden gehen werden...ich hoffe es sehr!


Was hat euch denn auf dieser Tour besonders beeindruckt?

Pille:
Diese völlig entspannte und sehr familiäre Atmosphäre aller Beteiligten, all die Leute die an den Konzerten waren und all diejenigen, welche wir kennengelernt haben ! Phil:
Dem kann ich mich nur anschliessen. Die Stimmung und der gegenseitige Support war schon auf der letzten Tour grossartig und war es auch diesmal wieder. Eine solche Stimmung ist wichtig, damit man jeden Abend 100% geben kann auf der Bühne. Mit den Jungs unterwegs zu sein ist grossartig und gehört ins Kapitel "the time of my life"


Was waren eure Highlights und welche Städte haben nach eurer Sicht besonders mitgerockt?

Phil:
Es gibt auf einer Tour immer den "allgemein" (aus Sicht der Band) erfolgreichsten Abend und das "persönliche" Highlight. Krefeld war ein grossartiger Erfolg und persönlich war Osnabrück sehr intensiv. Es ist hart, zu wissen, DASS ist der letzte Abend. Da will man jede einzelne Sekunde nochmal richtig aufsaugen, erleben, spüren und fühlen. Pille:
Ich will mir jetzt keine Feinde machen und einzelne Städte hervorheben. Es war überall auf die jeweilige einzelne Art und Weise geil! Ok, vielleicht gleichwohl 2 Orte: Behringen & Osnabrück!
Osnabrück weil’s die letzte Show war und Behringen…..naja, ich meine wenn du als Schweizer die Wahl hast für einen Samstag-Abend zwischen Rom (was ja ursprünglich auf dem Plan gewesen wäre) und Behringen (wo, was, welches Behringen ?!)…..was nimmt man eher? Rom wäre cool gewesen aber Behringen hat gerockt!!!


Wir erlebten Auftritte in Osnabrück und Leipzig mit. Etwas schade, dass die Leute sich relativ schwer zum Tanzen animieren ließen. Magdeburg muß dagegen unglaublich gewesen sein.
Beschreibt dies doch mal aus eurer Sicht!

Phil:
Richtig, Magdeburg war auch sehr sehr geil! Osnabrück hatten wir bereits und Leipzig...hmm...obwohl ich die Stadt sehr mag und eine sehr grosse Szene existiert, empfinde ich Leipzig immer als ein sehr schwer-zu-packendes Publikum. Vielleicht ist das Angebot da einfach zu gross und die Leute sind was Szene-Konzerte betrifft einfach übersätigt? Ich werde auf jedenfall nicht aufgeben und irgendwann kriegen wir auch Leipzig :-)


Wie empfindet ihr eigentlich diesen Tour-"Alltag"?

Pille:
Man gewöhnt sich relativ schnell dran aber wenn man nach einer Tour nach Hause kommt……das ist dann ziemlich hart! das dauert dann wesentlich länger….auf Tour ist es halt schade, dass man manchmal von den einzelnen Städten gar nicht so viel mitkriegt.


Geht es da auch einmal stressig zu und mit Überraschungen einher oder läuft im Allgemeinen alles sehr geordnet und routiniert ab?

Phil:
Natürlich wiederholen sich gewisse Szenen jeden Tag...und damit meine ich jetzt nicht den täglich übermässigen Alkoholkonsum...aber z.B. die Wartezeiten zwischen Soundcheck und Stagetime. Allerdings ist jeder Tag ein neuer Tag in einer anderen Stadt in einer anderen Venue und man wird täglich mit neuen Situationen oder (oftmals bösen) Überraschungen konfrontiert.
Wenn man aber eine professionelle Crew dabei hat, weiss jeder was er zu tun hat und jeder einzelne arbeitet auf ein Ziel hin: die beste Show der ganzen Tour zu bieten. Pille:
Besonders während den ersten paar Tage kann es schon zu ein paar Stresssituationen (Technik, Zeitabläufe, etc.) kommen, aber wenn dann alles eingespielt und am laufen ist….yo, dann ist Rock’n’Rolling :-)


Und nach solchen Erlebnissen und Reisen ist es sicher nicht ganz einfach, wieder in den Alltag zu gehen?

Pille:
Nein, es ist ziemlich hart….geht irgendwie gar nicht! Man erlebt so vieles, lernt neue Leute kennen, kann das machen was man am liebsten tut…und dann wieder einfach in den normalen Alltag zu gehen, davor graut mir immer… Phil:
Ich möchte an dieser Stelle Chris Martin/Coldplay zitieren: "...letting go, not taking home, that's the hardest part!"


Seht ihr die Musik als Hobby oder strebt ihr danach, künftig einmal damit den Lebensunterhalt verdienen zu können? - Beides hat ja seine Vor- und Nachteile.

Phil:
Klar hat man Ziele die es gilt zu verfolgen, dass es aber auch Nachteile mit sich bringt ist klar.
Wir sind im Moment in der komfortablen Situation, musikalisch total frei zu sein, da wir nicht unbedingt davon abhängig sind, ganz viele CD's zu verkaufen, damit wir am nächsten Tag was zu essen haben. Das ist eigentlich wahrer "Independent". Keine Frage aber, dass man davon träumt sich 101% dem widmen zu können, was man am liebsten macht bzw. die Leidenschaft ist. Pille:
Tja, schön wär’s natürlich schon, wenn man damit den Lebensunterhalt verdienen könnte…auf jeden Fall ! Wir bleiben dran…


Die Hörer fragen bereits nach weiteren Konzerten von euch. Gibt es Gedanken oder Bestrebungen für eine eigene Tour, nachdem ihr erfolgreich als Support von QNTAL und nun von APB unterwegs wart?

Pille:
Ein paar einzelne Shows im Herbst werden noch anstehen und parallel dazu, arbeiten wir an neuem Material für das nächste Album; aber man weiss bekanntlich ja nie, was noch alles reinkommen kann… Phil:
Wir werden spätestens 2007 eine eigene Club-Tour angehen, es sei denn, Moby klopft an...dann würden wir wahrscheinlich nochmal 'ne support Tour machen :-)


Seid ihr im Sommer 2006 eventuell noch auf Open Air Konzerten zu erleben?

Pille:
Da wir während der WM möglichst kein Spiel verpassen wollen, verschieben sich unsere Konzerte eher auf den Herbst! Phil:
I totally agree: 09.06. - 09.07. ist ein absolutes "no go" ! - Man muss Prioritäten setzen und ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn ich "FRANCE's road to the final" verpassen würde!


Es gab live bereits einen neuen Song von euch zu hören.
Wie geht es mit neuem Material voran? Geht ihr da zeitlich locker heran oder seid ihr bereits wieder direkt an der Arbeit zu neuen Stücken?
Wann ist mit Veröffentlichung zu rechnen?

Phil:
Wir wollten unbedingt einen neuen Song dabei haben auf der Tour und konzentrieren uns fortan auf das neue Album.
Da wir parallel dazu viele Anfragen für Remixe kriegen, verzögert sich dies immer wieder. Aber Remixe herzustellen macht ja auch Spass und ist sehr interessante, kreative Arbeit.


" alt="Phil und Pille von FAQ" title="Phil und Pille von FAQ"> Mit welchen Künstlern, auch von außerhalb dieser Szene, würdet ihr gern einmal zusammen arbeiten?

Pille:
wenn sich die Möglichkeit ergeben würde, dann mit möglichst vielen….es gibt da sicher ein paar heisse Kandidaten aber alle jetzt namentlich zu erwähnen, würde den Rahmen hier sprengen ! ;-) Phil:
Jenna Jameson...hehe...ernsthaft: die Liste ist tatsächlich lang. Ganz oben auf der Liste steht ganz klar: einen Soundtrack für einen David Lynch-Film komponieren.


Vielen Dank für eure Antworten und viel Erfolg für die Zukunft von FAQ!!!

Pille:
Vielen Dank für das Interview und an dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an alle, welche auf den Konzerten waren…..wir sehen uns! Phil:
Thanx-a-lot & see you later!!!


Mai 2006 Interview geführt von
Falk und Claudia Reichenbach
Bandhomepage: www.f-a-q.ch © HELL-ZONE / Mai 2006