18 SUMMERS - The Magic Circus

Geschrieben von HELL ZONE am . Veröffentlicht in Musik-Check

18 SUMMERS - The Magic Circus

VÖ - Termin: 23.03.2012

Info: kreativ, authentisch - Kult!

18 SUMMERS - The Magic Circus

Label: Synthetic Symphony / SPV GmbH

Veröffentlichung: 23. März 2012 Stil: Dark-Wave / Gothic

 
 
18 SUMMERS 18 SUMMERS kehren zurück! Seit dem Debüt "This Is The New Religion" von 1991 galt Felix Flaucher mit SILKE BISCHOFF als nicht mehr wegzudenkende Speerspitze von Bands, die im Dunstkreis von Pop und Wave ihre ganz eigenen Vorstellungen elektronischer Musik gepaart mit Seele und atmosphärischen Beats, auf die Tanzflächen brachten.
Als ihr größter Hit in der Szene gilt das legendäre "On the other side" und ist auch heute noch beliebt. Nach einem Rechtsstreit änderten sie vor 10 Jahren den Namen SILKE BISCHOFF in 18 SUMMERS um. Das letzte reguläre Album "Phoenix In The Flames" stammt bereits aus dem Jahr 2001 (re-released 2003). Mit der Auskopplung "Felix in the sky" verbuchte die Band echte Charterfolge und landete mit dem zugehörigen Musivideo auf den einschlägigen TV-Musiksendern.
Seitdem war es sehr ruhig um das Projekt 18 SUMMERS geworden. Doch am 23. März 2012 meldet sich das Duo mit einem neuen Studioalbum "The Magic Circus" auf der Bildfläche zurück.

Wir erhielten die Möglichkeit in das Werk mit seinen 13 Tracks (inkl. Intro & Outro) hinein zu hören und schon die ersten Hördurchgänge konnten uns sofort überzeugen. Altgediente Fans der Musik von Felix Flaucher werden keine Zeit benötigen, sondern sich mit „Magic Of Circus“ sofort identifizieren können. Und dabei klingen 18 absolut SUMMERS nicht gestrig, wie mancher jetzt vermuten mag, sondern stehen fest im hier und jetzt.
 
18 SUMMERS Die elf englischsprachigen Stücke zwischen Wave und Pop wirken allesamt sehr emotional und melancholisch, dabei immer eingängig und teils sogar tanzbar. Jeder Song hat bei 18 SUMMERS einen eigenen Touch erhalten und lotet andere Gefühle aus.  Sehnsuchtsvoll und träumerisch sind Felix und Frank ihrem Stil treu geblieben und schrauben mit „Magic Of Circus“ weiter an ihrem Kultstatus.
 
Unser Tipp zum hören der Scheibe: Kerzen an im Zimmer, Glas Rotwein auf den Tisch, Anlage auf angenehme Lautstärke, zurück lehnen und einfach dem Album lauschen und das Kopfkino dazu laufen lassen .... wunderbar!!

Anspieltipps: „Chippewa Lake Park“, „Underworld“,  „Radio S.A.T.A.N.


Tracklisting:
01  Intro
02  Chippewa Lake Park
03  Deep in Your Heart
04  Underworld
05  Dream Machine
06  The Strange Fruit
07  Beautiful
08  Radio S.A.T.A.N.
09  The Magic Circus
10  Queen for a Day
11  The Funeral
12  Secretly
13  Outro
 
18 SUMMERS sind:
Felix Flaucher VOCALS | GUITARS | LYRICS
Frank Schwer GUITARS | PROGRAMMING

 

Tags: 18 Summers

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1