STAUBKIND - Alles was ich bin

Geschrieben von Detlef Fink. Veröffentlicht in CD-Check

staubkind-alles-was-ich-bin-albumcover

VÖ - Termin: Juli 2014

Info: Den Mainstream im Blick

STAUBKIND - Alles was ich bin

Label: Out Of Line

Veröffentlichung: 18. Juli 2014

Stil: Pop / Rock

 
 
 
Bei ihrem neuen Album ALLES WAS ICH BIN haben STAUBKIND wieder auf den zurzeit angesagten Produzenten der Szene, Henning Verlage gesetzt, der schon das letzte Album produzierte. Vielleicht wäre ein neuer Mann die bessere Option gewesen.  Hennings unheiligen Einflüsse sind meiner Meinung nach, wie schon auf dem BLUTENGEL-Album MONUMENT aus dem Jahr 2013, auch beim aktuellen STAUBKIND-Album mehrfach unnötig fühlbar. Besonders bei DEN TRÄUMEN SO NAH und bei der andächtigen Ballade TRAUMFÄNGER wird dieser Einfluss deutlich. Diese beiden Titel sind an sich richtig gute Nummern des Albums, bei denen mich leider die durch die Wortwahl und das Arrangement aufkommende unheilige Grundstimmung einfach stört.
  ALLES WAS ICH BIN ist dabei trotzdem ein typisches STAUBKIND-Album geworden, ein sehr gelungenes melancholisches Werk mit berührenden Texten und Melodien, welches auch rockt, ein deutschsprachiges Album auf höchstem Niveau mit nur wenig Ecken und Kanten. Man höre nur: "Alles was ich bin", "Hörst du mich", "Warum", "So still", "Was für immer bleibt" …

Auf dem Album geht es wieder hauptsächlich um  Zwischenmenschliches, um Verlust und Hoffnung. Textlich und dabei musikalisch nun etwas geschliffener könnte das Album als Fortsetzung des Vorgängeralbums STAUBKIND gehört werden. Scheinbar hat Mastermind Louis Manke emotional noch immer etwas aufzuarbeiten.

 


Das Album begeistert ab dem ersten Durchlauf und behält seinen Reiz auch nach weiteren Durchläufen. Dem Interessierten kann der Erwerb der Erstausgabe mit Bonus-CD ans Herz gelegt werden. Die 5 akustischen Versionen von Titeln des aktuellen Albums auf der Bonus-CD sind den minimalen Aufpreis unbedingt wert.
Trotz der Kritik kann jeder Liebhaber gutgemachter deutschsprachiger Rock-Pop-Musik der etwas dunkleren Art bei diesem Album bedenkenlos zugreifen. Es ist kein schwarzes Album, kein Szene-Album, kein Album nur für eingefleischte Fans. Hier haben die Macher eher den Mainstream im Blick, was ja irgendwie auch verständlich und nicht zwangsläufig anstößig oder schlecht ist.


Tracklist:

CD 1
01. INTRO 2014
02. DEN TRÄUMEN SO NAH
03. ES WIRD WEITERGEH’N
04. WUNDER
05. BIS ANS ENDE DER WELT
06. ALLES WAS ICH BIN
07. SO STILL
08. VORBEI
09. HÖRST DU MICH
10. WARUM
11. TRAUMFÄNGER
12. UNSERE ZEIT
13. DURCH DEN REGEN
14. WAS FÜR IMMER BLEIBT

CD 2

01. DEN TRÄUMEN SO NAH (AKUSTIK VERSION)
02. WUNDER (AKUSTIK VERSION)
03. ALLES WAS ICH BIN (AKUSTIK VERSION)
04. DURCH DEN REGEN (AKUSTIK VERSION)
05. SO STILL (AKUSTIK VERSION)

 

Tags: Staubkind

Random CD Check

INTENT:OUTTAKE - About Halos

Im Auftrag der Vielseitigkeit...

Das Leipziger Projekt Intent:Outtake hat mit "About Halos" sein zweites Album am Start. Ob das sympathische Duo damit an das fulminante Debüt-Album "Wake up call" anknüpfen kann, werden wir hier einmal eingehend klären.

VÖ: 13.05.2016
Label: Sonix-X
Genre: Dark Electro 

Man kann eigentlich sagen, dass es sich bei "About Halos" um ein Konzeptalbum handelt. Wie Titel und Artwork schon andeuten, geht es inhaltlich um die (schein)heiligen Bewohner der Erde. Auch musikalisch ist es mit einer recht düsteren Stimmung versehen, gepaart mit einem ständigen Wechsel im BPM-Bereich der einzelnen Songs. 

Treibende Club-Songs (Neustart, Silberstreif, Der Mammon, Evolution) wechseln sich hier mit ruhigeren Songs (Im Namen des Herrn, Insane, Salt in their Wounds) und epischen Tracks (Equilibrium, Der Weg) gut abgestimmt ab.

Weiterlesen ...

LORD OF THE LOST - Swan-Songs

Ein Hörgenuss und „must have“ für alle Lord of the Lost- Fans

Label: Out Of Line Lord Of The Lost - Swan Songs Akustik-Album

Veröffentlichung: März 2015

Ein Album auf welches die, vor allem weibliche Fanbase sehnsüchtig gewartet hat. Und das Warten hat sich gelohnt! Die Band beweist mit diesem Werk ganz klar ihr musikalisches Können und dass sie eben nicht nur „lauten“ Gothic-Rock machen.

Weiterlesen ...

NITZER EBB – Industrial Complex

ne_digital_europe.jpg VÖ - Termin: 22.01.2010

Info: Electronic Body Music 2010

 

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter