M83 - "Junk"

Geschrieben von Alexander Jung. Veröffentlicht in CD-Check

VÖ-Termin: 08.4.2016M83 Junk Album Cover
Label: Naive
Formate: Vinyl-LP, CD, Download

Mit „Junk“ veröffentlicht  Tausendsassa Anthony Gonzalez aka M83 sein neuestes Stück elektronische Musikgeschichte. Auf das Grammy-nominierte Album "Hurry Up, We’re Dreaming" mit der Platin-Single “Midnight City,” folgten 2 Jahre triumphaler Konzerte weltweit. Des Weiteren lieferte  Gonzalez im Jahr 2013 den Soundtrack zum Scify-Epos „Oblivion“ mit Tom Cruise. Im letzten Jahr gebührte M83 die Ehre zu einem der Kollaborateure von Jean-Michel Jarres „Electronica Vol.1“ zu gehören. Kurzum: Das Projekt trägt ein schweres musikalisches Vermächtnis mit sich welches hohe Erwartungen weckt.

 

Eines sei vorweggenommen, „Junk“ macht seinem Namen so gar keine Ehre. Über den Album-Titel verrät der Protagonist folgendes: „Alles was wir heute produzieren endet irgendwann als Müll im Weltraum und ich finde diese Vorstellung faszinierend und erschreckend zugleich. Auch schön, irgendwie. Ich habe dieses Bild im Kopf von Bruchstücken der Zivilisation, welche im All schweben, für immer verloren. Es bedeutet dass heutzutage alles so schnell geht und jeder im Grunde in jedem Moment Kunst weg wirft. Auf eine Art. Leute hören sich zum Beispiel ein Album an und wählen einen Track aus den sie in eine Playliste packen. Sie nehmen sich nicht mehr die Zeit sich das ganze Album anzuhören weil sie sich schon wieder mit dem nächsten Ding beschäftigen müssen“.

Nun, wir haben uns intensiv Zeit für die Platte genommen. Irgendwie erinnert das Gesamtkonzept an die Discoklänge der späten 70er und an Soundtracks der frühen 80er Jahre. Dabei behält M83 diesen typischen French-Electro-Style a la Air oder Carpenter Brut. Zu den Highlights des Albums zählt zweifelsohne der Eröffnungssong „Do it, Try It“ oder der „Walkway Blues“. Moon Crystal wiederum ist eines dieser Soundtrack-Stücke wie es selbst in der Serie „Dallas“ hätte laufen können.
Insgesamt ist das Album sehr rund und konzeptionell gelungen. Man darf auf die Livepräsentation des neuen Materials gespannt sein. Anthony Gonzalez und seine analogen Monster sind bekannt für ihre starken Performances. Wir erlebten ihn im Jahr 2005 als Support von niemand geringerem als MOBY. Neben weltweiten Festivalauftritten wie z.B. am 15. Juli beim diesjährigen MELT! Festival soll eine ausgiebige Tournee folgen.

Track Liste:M83 Anthony Gonzalez

01. Do It, Try It
02. Go! (feat. Mai Lan)
03. Walkway Blues (feat. Jordan Lawlor)
04. Bibi The Dog (feat. Mai Lan)
05. Moon Crystal
06. For The Kids (feat. Susanne Sundfor)
07. Solitude
08. The Wizard
09. Laser Gun (feat. Mai Lan)
10. Road Blaster
11. Tension
12. Atlantique Sud (feat. Mai Lan)
13. Time Wind (feat. Beck)
14. Ludivine
15. Sunday Night 1987

Website: www.ilovem83.com

Random CD Check

MESH streben mit "Looking Skyward" dem Himmel und den Charts entgegen

MESH, die vier sympathischen Männer aus dem englischen Bristol schaffen nach vielen Jahren endlich, was Ihnen aus unserer Sicht schon längst zusteht: Sie ziehen mit ihrem neuen und nunmehr schon 8. Studioalbum hoch in die deutschen Album-Charts auf Platz 12 ein. Die beste Chartplatzierung ihrer langen Bandhistory. Die Deutschen Alternativcharts führen sie sogar vom Stand aus auf Platz 1 an. - Ab 20. September kommen sie auf Tour nach Deutschland.

Weiterlesen ...

IMATEM - Journey -

 

IMATEM - Journey VÖ - Termin: 01.08.2008

 

Info: Peter Spilles und namhafte Gäste auf kurzweiliger Reise

Weiterlesen ...

KMFDM - Hell Yeah - Die Industrial Legende ist zurück

Die Industrial-Rock Legende KMFDM meldet sich endlich mit ihrem lang ersehnten neuen Longplayer „Hell Yeah“ zurück.

Veröffentlichung: 18.08.2017  Label: Earmusic

Weiterlesen ...

Newsletter