LOST AREA - Man Machine -

Geschrieben von HELL ZONE am . Veröffentlicht in Musik-Check

 

lost area - manmachine Album CD VÖ - Termin: 26.09.2008

 

Info: Electro meets Emotion

LOST AREA - ManMachine -

Label:THEXOOMO.NET

Veröffentlichung: 26. September 2008 Stil: Elektro

CD hier erhältlich:
jetzt bei Poponaut bestellen

lost-area-manmachine.jpg
  
Bereits im September 08 veröffentlicht, möchten wir euch diese CD jedoch nicht vorenthalten, sofern ihr nicht längst selbst darauf gestossen seid:
Viel Beachtung fand schon im Jahr 2006 das Debütalbum "Dare to Dream" von der Band LOST AREA. Ein sehr eingängiges zweites Werk haben LOST AREA jetzt mit ihrem neuen Album und "Man Machine" neuer Besetzung am Mikrofon geschaffen.
Mit dieser Veröffentlichung führen sie ihr kurz und knapp treffend „Electro meets Emotion“ beschriebenes Konzept erfolgreich fort.Für die Qualität spricht sogleich, dass sich das Album "Man Machine" 8 Wochen in den TOP 3 der GEWCharts halten konnte. Keine andere Band war bislang erfolgreicher in diesen Webcharts vertreten.13 reguläre Songs und als Bonus zwei der regulären Tracks im Clubmix oben drauf, präsentiert uns das deutsche Quartett.
LOST AREA BandDie Gesangsparts teilen sich männliche Akteure und weibliche Stimmen (Frontfrau Asli) bei den Stücken, wodurch eine angenehme Abwechslung erreicht wird.
 
Hymnische Songs mit Ohrwurmcharakter sind zahlreich auf dem Album vertreten, Langeweile beim Hören ist ein Fremdwort. ManMachine, der Titelsong gleich als Einstimmung ist sehr passend gewählt und spiegelt den Stil des Albums wierder. Changes wartet mit deutsch-englischen Textpassagen auf, die sehr passend miteinander verknüpft wurden. Besonders kraftvoll hört sich Society an. Die Stimme von Sängerin Asli tritt hier besonders deutlich in Erscheinung. Bei dem I Am Here klingt sie hingegen wunderbar sentimental, ja fast flehend. Gut tanzbar tritt das Stück Soulfoe in Erscheinung. Für die Passagen mit Gitarre beim Song „Amnesia“ wurde eigens der befreundete Musiker Robert Klausch, Gitarrist der europaweit bekannten Berliner Gothic-Rock-Band SCREAM SILENCE, geladen.  Die Endproduktion für das Album übernahm Dirk Steyer, der unter anderem bekannt durch sein Musikprojekt ACCESSORY ist.
Ein glücklicher Umstand für LOST AREA ist der Fakt, dass Mastermind Jan mit der bekannten Szenfotografin Annie Bertram liiert ist. Klar wurde unter diesem Umstand besonders viel Herz in das spannende Artwork zum Thema Mensch-Maschine gelegt. Annie zeichnet sich für die kompletten Bandfotos, das Cover Artwork und das Webdesign der Bandhomepage verantwortlich.
So macht es besonderen Sinn das Album als Gesamtkunstwerk zu sehen und sich die optisch wie musikalisch bemerkenswerte CD inklusive 16-seitigigem Booklet zu erwerben.
Video "Unborn"von LOST AREA:

Tracklist Manmachine :
01. Man Machine
02. Amnesia
03. Changes
04. Figure
05. Society
06. Unborn
07. I Am Here
08. Flashback
09. Stimmen
10. Taste My Tears
11. Soulfoe
12. Traveling In The Dark
13. Goodbye
Bonus:
14. Changes (Club Mix)
15. Soulfoe (Club Mix)
 
 
Bandmitglieder 2008:
 
Asli (Frontfrau... ansonsten Lyrics , Vocals)
Jan (Gründer, Recording, Production, Organisator)
Markus Bär (lead vocals, backing vocals, producer)
Andi Grundler (Sänger, Backing Vocals, der Mann für's Evilige)