PROJECT PITCHFORK - Duisburg - 2009 - Bericht

Geschrieben von Jay Seifert am . Veröffentlicht in Photoreports 2009

pitchfork-black-cat2.jpgPROJECT PITCHFORK
Support DEVIANT UK
 
Duisburg - Pulp - 26.03.2009

 

 
 
 
 
 
Dream Tiresias. So heisst das neue Album der "Altmeister" PROJECT PITCHFORK. Und dieses galt es nun auch entsprechen mit einer Tour zu promoten. Dazu fand sich das Projekt um Peter Spilles auch in Duisburg ein, um in einer der schönsten Locations Deutschlands ihre Fans zu begeistern.

Copyright Fotos: Daniela Vorndran  www.black-cat-net.de


 
Nur langsam füllte sich die "Grotte", die große Halle des Pulp und zu Beginn waren vielleicht 300 Besucher anwesend. DEVIANT UK aus EnglandEtwa zur Hälfte war damit die Halle gefüllt und es war genug Platz um sich die Vorband genauer anzusehen. Als Support hatte man sich DEVIANT UK aus England ausgesucht. Meines erachtens eine gute Wahl, da deren Musik auch auf gewisse Weise passt. Das Trio aus der Gegend um Manchester begann energievoll und gut gelaunt ihr Set. Jay, der charismatische Frontmann der Engländer, versprühte gute Laune und man merkte ihm sichtlich den Spaß an der Sache an. Ganz unbeirrt von der Tatsache, dass sich der Großteil der Anwesenden in den hinteren Bereich der Halle zurückzog und nur sehr sehr wenig Reaktion zeigten. Ein wenig das Eis brechen konnte er, als Jay sich von der Bühne in die Zuschauer begab und den direkten Kontakt suchte. Von da an bekam das Trio auch den verdienten Applaus und legte noch mal etwas zu. Kurios war eine Situation, in welcher das Set des Drummer s und dies für allgemeine Erheiterung sorgte. Ein wahrhaftig lustiger Anblick, als er seinem Set nachschaute, wie es sich in Zeitlupe zur Seite neigte....
 
PROJECT PITCHFORK
Nach einer nur recht kurzen Umbauphase, enterten dann nun die Pitchies unter tosendem Beifall die Bühne. Leider war in meiner Ansicht nach der Sound nicht so wirklich toll, so dass man oft zu Anfang überlegen musste um welchen Songs es sich jeweils handelt. pitchfork-black-cat1.jpgEs klang alles irgendwie gleich und wurde oft erst nach einigen Sekunden anders. Jedoch tat das der Stimmung keinen Abbruch und zudem entschädigten die coolen Lichteffekte. Scheubi versprühte während des ganzen Konzertes eine wirklich positive Laune und animierte die ohnehin schon feiernde Menge zu einer weiteren Steigerung. Jürgen war recht zurückhaltend und wirkte irgendwie zu unterkühlt. Peter Spilles hingegen suchte auch oft den Kontakt zu den Fans, indem er einfach immer wieder zwischendurch eine Etage tiefer sprang und das Publikum anheizte. Zusätzlich hatte man mit Carsten Klatte einen erfahrenen Gitarristen dabei, welcher einen guten und dezenten Job ablieferte. Tracks der neuen CD wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit mit Klassikern ab und ergaben im Grunde eine gute Mischung. In den Zwischenmoderationen ließ Peter immer wieder diverse weltliche Missstände anklingen, was aber bei den Leuten auf kaum Gehör stieß und die Reaktionen darauf sehr gering ausfiel. So zum Beispiel bei der Anmoderation zum Song "Existance", als beim Intro des Songs afrikanische Gesänge ertönten und Peter darauf hinwies, dass der Papst grad in Afrika gewesen sei...
 
Leider vergingen die knapp 110 Minuten Project Pitchfork für mich persönlich ohne ein echtes Highlight, da mir alles zu glatt und zu steril ablief. Jedoch muss ich sagen, dass dies nicht negativ gemeint ist sondern einfach nur meinen subjektiven Gesamteindruck widergibt. pitchfork-black-cat2.jpgIch persönlich hab schon bessere Konzerte der "Pitchies" erlebt und weiss wozu die Herren fähig sind. Ein Grund könnte auch die, für mich enttäuschende, Besucherzahl gewesen sein. Wer weiss, ob bei einem vollen Haus nicht mehr drin gewesen wäre.
 
 
Setlist Project Pitchfork Duisburg 2009
 
01. Intro
02. If I Could
03. God Wrote
04. Requiem
05. Carnival
06. Nasty Habit
07. Revolution Now
08. Human Crossing
09. Conjure
10. Carrion
11. Mine
12. Feel!
13. Alpha Omega
14. Drone State
15. K.N.K.A
16. En Garde
17. Lam-‘bras
18. Existence
-----------------
19. Darkness
20. Souls
21. Timekiller
22. Rescue me
 
pitchfork-black-cat3.jpg

 

Tags: Project Pitchfork

Die neuesten Berichte:

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE geben Autokonzert - Wird dies die neue Form um künftig Konzerte zu erleben?

"Time To Wonder" - Autokinos schießen in Deutschland zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Hannover Concerts und die Agentur event it machen mit einer neuen Veranstaltungsreihe aus der Covid 19-Not eine Tugend und haben diese Idee weiterentwickelt. Gemeinsam bieten die beiden Event-Agenturen unter dem Motto „Autokultur aus Hannover für Hannover“ Autokonzerte an. In diesem Rahmen gaben jetzt FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE in ihrer Heimatstadt zwei ausverkaufte Autokonzerte. 

Zunächst bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. An Konzerte, Festivals und Events in ähnlicher Größenordnung ist über den bevorstehenden Sommer also nicht zu denken – jedenfalls nicht im herkömmlichen Format. Unter Berücksichtigung klarer Hygiene-Vorschriften können Besucher auf diese Weise die Konzerte aus dem Auto verfolgen. Einfahrt statt Einlass hieß es und rund 2000 füllten an beiden Abenden den Platz aus. Ausverkauft!
Holger Bücker war als Konzertfotograf vor Ort dabei. Auch für ihn war dies eine ganz neue und in dieser Form ungewohnte Erfahrung und spannende Aktion, wie er uns berichtet:

Weiterlesen ...

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...

NITZER EBB auf Clubtour 2019 - Move that body in Dresden - Ein Rückblick

08.11.2019 Reithalle Strasse E in Dresden Wenn die Heroen rufen, sind die Jünger zur Stelle. NITZER EBB sind Legende und nach acht langen Jahren live zurück auf der EBM-Bühne. Vom Musikmagazin Guardian wurden NITZER EBB zu den „most influential artists in music today“ gezählt. Ende 2018 kehrten sie im originalen Line Up zurück auf die Bühnen. 2019 spielten sie im Sommer einige internationale Festival-Shows.
Für acht Clubshows waren Nitzer Ebb - Douglas McCarthy, Bon Harris, David Gooday & Simon Granger - im November 2019 in Deutschland unterwegs und es war ein Fest!

Weiterlesen ...

Newsletter