AND ONE + CAMOUFLAGE + DE/VISION - Leipzig - Bericht 2011

Geschrieben von Knut Seltmann am . Veröffentlicht in Photoreports 2011

AND ONE Bericht und Fotos Sextron-Tour Leipzig 2011
AND ONE + CAMOUFLAGE + DE/VISION
Sextron Fulltimeshow 2011
Support: MINERVE
 
Leipzig – Haus Auensee - 29.10.2011
 
 

Endlich war es wieder soweit. And One beehrten am 29.10.2011 bei ihrer diesjährigen Tour das Leipziger Publikum. 

Jedoch, dieses Mal war Einiges anders als sonst. Im Vorprogramm tauchten zwei Bands auf, die schon vor And One ihre ersten Erfolge feiern konnten. Also durfte man bei De/Vision und Camouflage keines Wegs von Vorbands sprechen. Wobei man nicht vergessen sollte, dass der Headliner des Abends ebenfalls mittlerweile seit 22 Jahren aktiv ist.

Außerdem standen hinter Steve Naghavi mit Rick Schah und Joke Jay zwei alte Mitstreiter, die 2001 die Band verlassen hatten, nach 10 Jahren wieder mit auf der Bühne. Der plötzliche Abschied der beiden langjährigen Bandmitglieder Chris Ruiz und Gio van Oli im Juni 2011 machte diese aus-alt-mach-neu-Umbesetzung notwendig. Dem Live-Sound kam das allerdings sehr zu Gute. Nach so langer Zeit hatten die beiden „Neuen“ auf keinen Fall Ihr Handwerk verlernt. Als vierter Mann auf der Bühne versteckte sich Nico Wieditz hinter seiner Technikburg. Der erfahrene Produzent und Livemusiker konnte And One nicht nur verstärken sondern soundtechnisch auch wirklich bereichern.
 

Galerie mit Konzertfotos 2011 >>>> 

Copyright Fotos: K. Seltmann


 
 
Minerve
Zunächst aber zur Vorband des „tourenden And One-Minifestivals“.
Minerve eröffneten gegen 17:10 Uhr den Konzertabend im Haus Auensee mit besonders eingängigen Melodien. Dem And One-Publikum konnten die Jungs um Daniel Wollatz allerdings nicht mehr als einen zumindest stattlichen Applaus abringen. Schade! Dabei gehört Minerve doch eindeutig zu den Highlights, die der deutsche Synthie Pop bis dato hervorgebracht hat.

De/Vision in Leipzig
Nach einer erfreulich kurzen Umbaupause betraten dann De/Vision die Bühne. Steffen Keth und Thomas Adam hatten mal wieder alles, inklusive Publikum, im Griff. Jetzt war auch der Zuschauerraum bis in die letzten Reihen gefüllt und die Party konnte beginnen. Mehr als 2000 Fans wollten sich das Urgestein des Synthie Pop nicht entgehen lassen und feierten vor allem bei deren größten Hits wie „Try To Forget“ richtig ab. Als Opener wählten De/Vision allerdings den Tanzflächenfüller „Twisted Story“ vom 2010er Album „Popgefahr". Aber auch hier gingen die Fans schon ordentlich mit.

Als dritte Band des Abends waren gegen 18:45 Uhr Camouflagean der Reihe. Die Jungs um Sänger Marcus Meyn boten, unterstützt von zwei Live-Musikern an Drums und Gitarre, den „fettesten“ Sound des Abends. Spätestens jetzt war die 2500 Zuschauer fassende Halle bis auf den letzten Platz gefüllt. 
Camouflage in Leipzig
Auch Camouflage hatten natürlich beim Leipziger Publikum ein leichtes Spiel. Mit so großartigen Hits wie „I Can´t Feel You“, „Dreaming“ und ihrem 80er-Superhit „The Graet Commandment“ hatten sie die Massen hinter sich und die Stimmung begann, genau wie die Raumtemperatur, so langsam ins Unermessliche zu steigen. Allerdings hatten sie auch neues Material an Bord. Mit einem sehr rockigen Stück namens „Misery“ und der Hymne „Shine“ boten sie schon einen sehr guten Vorgeschmack auf das kommende Album namens „Greyscale“. 

Steve Naghavi
Überpünktlich zur Primetime betraten endlich And One die Bühne. Das heißt, zu einem etwas unterkühlten Intro und mit noch unterkühlteren Gesten marschierten die Akteure um Sänger und Mastermind Steve Naghavi zu ihren Plätzen. Wer jetzt aber glaubte, And One schieben heute mal eine ruhige Kugel, hatte sich schwer getäuscht. Gleich mit dem ersten Song, dem Kulthit „Techno Man“, brachten die Jungs das Haus Auensee zum erbeben und ihre Fans zum Ausrasten.
Und so ging es dann auch weiter. Nur 5 Songs vom aktuellen Album „Tanzomat“ hatten es auf die Setlist geschafft. Das Hauptaugenmerk lag eindeutig auf den Hits aus früheren Zeiten. Diese kamen bei der Fangemeinde verständlicherweise auch etwas besser an. Wobei man sagen muss, dass sich das Stimmungsbarometer über die gesamte Show hinweg im obersten Bereich der Messskala bewegte. Allerdings waren es doch ausnahmslos solche Klassiker wie „Sometimes“, „Deutschmaschine“ und „Get You Closer“, welche die Naghhavi-Jünger in Ekstase versetzen konnten.
Am Ende des Hauptteiles gab es mit „Playing Dead“ eine sehr ruhige und melodiöse Nummer vom aktuellen Album, welche aber mit Abstand der beste aller Tanzomat-Songs ist.

AND ONE -Fans
And One gönnten sich und ihrem Publikum dann eine kurze Pause um mit voller Kraft und einer Cover-Version des Pitchfork-Hits „Timekiller“ in den Zugabenteil zu starten. Hier gab es alles das auf die Ohren, was den Jungs richtig Spaß macht. Hervorzuheben ist dabei die balladeske Pianoversion von „So klingt Liebe“.
Mit Depeche-Mode-Covern wie „Enjoy The Silence“, “Personal Jesus“ und  sogar einem Snipped von “Shake The Disease” konnten And One dann zum Schluss nochmal richtig zeigen, was sie live drauf haben.
 
Steve nutzte sogleich auch die Gelegenheit, die Werbetrommel für die nächste Tour zu rühren. Im April und Mai 2012 gibt es dann bei der „Cover For The Masses Show“ 50% And One und 50% Coverversionen von Steves ausgemachter Lieblingsband Depeche Mode zu hören. Auch einige Songs vom kommenden Album „S.T.O.P." sollen dann presentiert werden.
 
In Leipzig machen And One mit ihrer „Cover For The Masses Show“ am 21.04.2012 wiederum im Haus Auensee halt. Wer dieses Ereignis nicht verpassen möchte sollte sich schon jetzt seine Karte sichern.
Denn Eins ist klar: auch dann wird man wieder schon Wochen vorher Ausverkauft melden können.
 
 

COVER FOR THE MASSES SHOW 2012 - INFOS UND TICKETS >>>>




Setliste AND ONE Leipzig 29.10.2011:
 
1. Intro (“Ice”)
2. Techno Man
3. Love And Fingers
4. Love You To The End
5. The Walk
6. Shining Star
7. Sometimes
8. Seven
9. Wounds
10. Memory
11. High
12. Traumfrau
13. Electrocution
14. Deutschmaschine
15. The Aim Is Your Head
16. Schwarz
17. Für
18. Zerstörer
19. Metallhammer
20. Recover You
21. Get You Closer
22. Playing Dead

23. Timekiller
24. Military Fashion Show
25. Bodynerv

26. Krieger/Sweet Dreams
27. Speicherbar
28. Wasted/Personal Jesus
29. So Klingt Liebe (Akustik)
30. Enjoy The Silence
 

Galerie mit Konzertfotos 2011 >>>> 

 

 

Tags: Camouflage And One

Die neuesten Berichte:

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...

NITZER EBB auf Clubtour 2019 - Move that body in Dresden - Ein Rückblick

08.11.2019 Reithalle Strasse E in Dresden Wenn die Heroen rufen, sind die Jünger zur Stelle. NITZER EBB sind Legende und nach acht langen Jahren live zurück auf der EBM-Bühne. Vom Musikmagazin Guardian wurden NITZER EBB zu den „most influential artists in music today“ gezählt. Ende 2018 kehrten sie im originalen Line Up zurück auf die Bühnen. 2019 spielten sie im Sommer einige internationale Festival-Shows.
Für acht Clubshows waren Nitzer Ebb - Douglas McCarthy, Bon Harris, David Gooday & Simon Granger - im November 2019 in Deutschland unterwegs und es war ein Fest!

Weiterlesen ...

Party on: SOLITARY EXPERIMENTS feierten ihr 25 Jahre Jubiläums-Event in Berlin 2019

Jubiläen sind dazu da, um mit Freunden gefeiert zu werden. So auch der Gedanke der Berliner Electroband SOLITARY EXPERIMENTS, welcher an gleich zwei Abenden mit großem Aufwand in die Tat umgesetzt wurde und zu einer großen Party geriet. Dafür sorgten auch die befreundeten Bands S.P.O.C.K + LIGHTS OF EUPHORIA ++ SONO ++ BEBORN BETON ++ FUTURE LIED TO US mit ihren Auftritten sowie die Überraschungsgastsänger Boris May  und Elena Alice Fossi.

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter