XX. WAVE GOTIK TREFFEN Leipzig - 2011

Geschrieben von Nox. Veröffentlicht in Photoreports 2011

Wave Gotik Treffen 2011 BerichtXX. WAVE GOTIK TREFFEN 2011
 
WGT - Leipzig -  09. bis 13.06.2011
 

20 Jahre WGT – Das musste natürlich gebührend gefeiert werden. Dies sah in der Düster-Szene natürlich anders aus, als allgemein hin bei Jubiläen üblich und drückte sich nicht in wilden Gelagen, denn viel mehr in gepflegter Kultur aus. Die WGT-Veranstalter hatten das Treffen als Bonbon um einen Tag verlängert. Klar war dies kein reines Geschenk, denn der Eintrittspreis wurde ebenso etwas angehoben. Doch für ganze fünf Tage und vor allem Nächte mit Programm und Konzerten erschien den Gästen auf angemessenem Niveau. Pfingsten fiel kalendarisch diesmal auf fast Mitte Juni und so sorgte zusätzlich das milde Wetter für ungetrübte (Camping- und Flanier-)Freude.

 

 

... WGT-Galerien 2011 Konzerte, Fans, Impressionen >>>>

Copyright Fotos: Falk Scheuring [www.FS-DIGITAL.de] / TALECS


 

 

Bruno Kramm spielt für Stefan AckermannDen Eröffnungsabend zelebrierten in der Indoor-Agra-Halle am ersten Abend Bands, welche das erste WGT von "anno 1992" bespielten und somit den Beginn einer Ära prägten. Ein übergroßer Wermutstropfen in Form einer Meldung erschütterte zahlreiche Besucher zur ersten Band, denn ein Mikrofonständer blieb diesmal unbesetzt....  HELL-ZONE-Meldung dazu >>>>
DAS ICH eröffneten leider ohne ihren schwer kranken Frontmann Stefan Ackermann das WAVE GOTIK TREFFEN. Per Lauf-Nachricht auf dem Bühnenleinwand wurden die Fans zu Beginn der Show darüber informiert und sie reagierten durchweg betroffen. Ein sichtlich ergriffener Bruno Kramm führte, auch auf ausdrücklichen Wunsch von Stefan und trotz dieser Situation, einige Klassiker mit Unterstützung der Sängerin Vic Anselmo und Myk Jung von THE FAIR SEX auf. Als weitere Acts spielten SWEET WILLIAM, THE ETERNAL AFFLICT und Oswald HENKE ließ Stücke seines Projekts GOETHES ERBEN aufleben. Die Gothic-Rock Urgesteine LOVE LIKE BLOOD legten ihre erste Show seit mehr als 10 Jahren hin und wollten sich damit gleichzeitig und endgültig von den treuen Fans verabschieden. Doch wer weiß ob es für immer ist...?

Besucher des WGT 2011 Die musikalische Stile der WGT-Künstler reichten wie gewohnt von Klassik über Mittelalterklängen, Rock, Metal bis hin zu Electro und Industrial. Für uns als sehr offene Geister war auch dieses WGT eine Offenbarung, da man neben den altbekannten Namen ebenso neue oder bis dato unbekannte Bands kennen lernen konnte. Ob der Fülle an weit über 200 Künstlern fiel uns die Auswahl an Konzerten dennoch nicht leicht. Zu den Highlight vieler Treffen-Besucher zählten zweifellos diese Bands, denn sie sorgten für volle Clubs, Hallen und Freiluftbühnen: Fields Of The Nephilim (düster wie gewohnt), Deine Lakaien (souverän), Front 242 (mit leider kleinen technischen Problemen), Hocico, Nitzer Ebb, Pouppée Fabrikk, Camouflage, Diorama, Terminal Choice, Coppelius,  Estampie, Assemblage 23,  Faderhead, Ikon, Lacrimas Profundere, Umbra Et Imago, Tiamat, Girls Under Glass (großartige Jubiläumsshow mit sehr interessanten Gästen), Cinema Strange, Faun, Der Prager Handgriff, Blind Passenger, und und und.
 
Musik ist ja bekanntlich nur ein Teil dessen, was dieses einmalige Treffen zu bieten hat. Theaterstücke, Lesungen, Rollenspiele, Kinovorführungen, Special Partys und Autogrammstunden, Führungen und sogar ein Gottesdienst rundeten das Programm in Leipzig. Wie Bolle freute man sich außerdem aller Ecken, wenn Leute aufeinander trafen, die sich oft ein ganzes Jahr nicht gesehen hatten und aus zahlreichen europäischen Ländern und darüber hinaus anreisten, um in Leipzig dabei zu sein.Fans bei der Band DIORAMA @ WGT 2011
Über die vier weiteren Festivaltage war die Bandbreite so weit gefächert, wie die schwarz-bunten Besucher. Besonders auffällig erschien uns diesmal der coole Rockabilly-Style und die äußerst phantasievollen Steampunker. Dem barocken Kleidungsstil wurde auf traumhafte Weise mit dem Viktorianischen Picknick im Clara-Zetkin-Park gefrönt, man fühlte sich in längst vergangene Zeiten zurück versetzt. Am Rande der Szenerie beobachteten die Leipziger Einwohner zurückhaltend und mit Respekt den betriebenen detailverliebten Aufwand der zahlreichen Teilnehmer.

Am zweiten Festivaltag (Freitag) ließen wir uns unter anderem vom (nach all den Jahren) immmer noch sehr packenden deutschsprachigen EBM des PRAGER HANDGRIFF im Werk II in den Bann ziehen. Danach galt die Aufmerksamkeit den zurück gekehrten DANCE OR DIE und als erstes Highlight dieses Abends bescheinigen wir diseser (relativ seltenen) DIORAMA-Show volle Punktzahl für Symphatie, Musik und Stimmung. Anschließend hieß es schnell mit der Bahn hinüber zum AGRA-Gelände und noch den Klängen von DEINE LAKAIEN zu lauschen. Diese Band und das WGT bilden eine vortreffliche melancholische Symbiose und für uns den passenden Ausklang des Tages.
HENKE spielt GOETHES ERBENDer Samstag gehörte vornehmlich den elektronisch orientierten Sounds. Die GIRLS UNDER GLASS zelebrierten auf der Bühne im Clara-Park ihr 25jähriges Bühnenjubiläum mit einem wahren Freudenfest für die Fans. Kleine Überraschungen hatte man zwar schon im Vorfeld angekündigt, doch es kam noch viel besser als von den Meisten erwartet. Jay von DEVIANT UK eröffnete den Reigen an Gastsängern und er reichte das Mikro weiter durch an diese Künstler: Peter Spilles (Project Pitchfork), Oswald Henke (Goethes Erben, Henke), Rodney Orpheus (Cassandra Complex), Rasc (Rotersand), Carsten Klatte (Lacasa Del Cid, Carsten Klatte & Project Pitchfork) und Myk Jung (The Fair Sex). Sie spielten einen Mix aus GUG und eigenen Stücken, was bei den Fans eine überschwengliche Euphorie auslöste und nur noch durch das gemeinsame Finale und dem Stück "Timekiller" getoppt werden konnte. Wahnsinn!
In der AGRA-Haupthalle rissen uns Daniel Myers Projekt DESTROID sowie FADERHEAD mit und im Anschluss verfolgten wir gebannt, wie FEINDFLUG musikalisch schwere Geschütze auffuhren. FRONT 242 hatten leider etwas technische Probleme, welche dem Auftritt gehörig Schwung nahm und die Freude arg trübte. 
Einen Tag später (Sonntag) freuten wir uns unter anderem auf die noch etwas als Geheimtipp gehandelten schwedische Dark-Synthpop-Band WAVES UNDER WATER. Leider war der Live-Sound ziemlich suboptimal in der Messehalle 15 abgestimmt und auch sie hatten das Pech von technischen Problemen verfolgt zu werden. So wechselten wir bei dem schönen Wetter bald auf die kultige Open Air-Location der Parkbühne um noch ein paar Stücke der Spanier von CULTURE KULTÜR zu erhaschen. Nach den eher seichten Klängen übernahmen jetzt knallhart TACTICAL SEKT und im Anschluss POUPPEE FABRIKK das Zepter. Die EBMer im Fanpulk erfreute dies sichtlich und man ließ so den Putz von der altehrwürdigen Bühne rieseln.Recoil @ WGT 2011

Noch etwas benommen ging es schnellstmöglich zurück zur Messehalle 15 zu CAMOUFLAGE. Deren professionelle Show wurde schlicht der Hammer! Marcus Meyn weiß wie man die Menge in Wallung versetzt. Und kaum einer verließ jetzt die wegen Überfüllung geschlossene Halle, vor der noch einige Fans mehr auf Einlass hofften.
In der AGRA-Halle setzten die Ur-Goth-Rocker FIELDS OF THE NEPHILIM wieder einmal Zeichen und Carl McCoy zog alle in seinen Bann. Mit RECOIL beschloss als Mitternachtsspecial ein besonderes Projekt den Konzertabend. RECOIL das sind Paul Kendall und das Ex-Depeche Mode-Mitglied Alan Wilder. - Diese Tatsache allein sorgt allerdings noch für keine volle Halle, im Gegensatz zu den FIELDS blieb die Venue relativ leer.


Heidnisches Dorf 2011Vor den Konzerten, die meist schon am frühen Nachmittag begannen, war natürlich der Besuch des Heidnischen Dorfes am Torhaus Dölitz Pflicht. Das lecker kühle Kirschbier mundete vortrefflich.  - Auch als Energizer zu empfehlen, denn nach vier Festivaltagen gefühlt unermüdlich durch die Nacht, machten sich auch Ausfallerscheinungen bemerkbar. Doch die Abschlusskonzerte am Montag Abend waren bei diesem LineUp (IN THE NURSERY, MISFITS, HOCICO) natürlich noch Pflicht und wer sich bis dato etwas „geschont“ hatte, der besuchte noch die Ausklangsparty in den Katakomben der Leipziger Moritzbastei.
 
 
Wow, mit einer Masse an Eindrücken verließen wir die Stadt und etwas Wehmut schwingt mit..... Auf das nächste WGT zu Pfingsten 2012 und dieses großartige Gefühl dabei zu sein! 

 
Hier entlang geht es zu den Impressionen, Besucherbildern und Konzerteindrücken des WGT 2011 >>>>

 

Besucher des WGT 2011 
 
 
 

 

 

Tags: Wave Gotik Treffen WGT

Die neuesten Berichte:

nova-spes live in Russland - Gastspiel bei Freunden

Die Leipziger Indie-SynthiePop-Band NOVA-SPES reiste auf Einladung für ein Konzert in die russische Millionenstadt St. Petersburg und gab am 18. Mai 2019 im Club MONEY HONEY ein Konzert beim Synthusity Festival. Ein bleibendes Erlebnis und Kraftakt!

Weiterlesen ...

22. DARK STORM FESTIVAL - Gothic zwischen Weihnachtsbaum und Gänsebraten

25.12.2018 Stadthalle, Chemnitz

EISBRECHER ++ Covenant ++ AGONOIZE ++ Goethes Erben ++ Welle:Erdball ++ Lebanon Hanover ++ Funker Vogt ++ In Strict Confidence ++ Ash Code ++ Eisfabrik ++ Nachtblut ++ Hell Boulevard ++ V2A

Traditionell zieht es seit mittlerweile 1997 am Abend des ersten Weihnachtsfeiertags zahlreiche schwarze Szenegänger nach Chemnitz um dort dem Feiertagsstress zu entfliehen. Das Dark Storm Festival ist mittlerweile ein Instanz und wahrscheinlich das einzige Weihnachtsfestival in Deutschland welches überlebt hat.

Unsere Galerien zum 22. Dark Storm Festival >>>
Fotograf: Alex Jung

 

Weiterlesen ...

FLAT AND BOOTS FESTIVAL 2018 - stompen mit DAF und DIE KRUPPS

30.11. und 01.12.2018 im Felsenkeller Leipzig

Die EBM Elite Sandersleben und Electric Tremor Dessau luden zur gepflegten "Familien"-Party nach Leipzig ein und dies bereits zum 3. Mal. Als Location hat sich der mit einem gewissen Flair durchflutete historische Felsenkeller für das Electro-Event etabliert. 

Unsere Galerien zum FLAT AND BOOTS III >>>
Fotograf: Alex Jung

Weiterlesen ...

EMPATHY TEST bezaubern auf Headlinertour in Leipzig

"Holy Rivers" - Tour 2018 mit Supportband ADAL am 9.11.2018 im Club Hellraiser - Leipzig Engelsdorf

Das in Londoner beheimatete Trio ist ein echtes Phänomen. Gegründet bereits 2013, haben wir sie zum ersten Mal zu Beginn des Jahres 2016 wahrgenommen. Damals schon waren EMPATHY TEST als Support von AESTHETIC PERFECTION und MESH unterwegs.

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Tag Cloud

Newsletter