COLDPLAY auf Mylo Xyloto-Tour in Leipzig - Mission Glückseligkeit erfüllt

am . Veröffentlicht in Photoreports 2012

COLDPLAY  statteten Leipzig auf "Mylo Xyloto" Tour 2012 einen Besuch ab.

Zentralstadion RB-Arena - Leipzig - 14.09.2012

Freitag, 14. September 2012. Leipzig, milde 20°C, etwas bedrohlicher wolkenverhangener Himmel. Wir freuen uns und besuchen wie etwa 40.000 (!) andere Musikfreunde das Konzert der englischen Superstars namens COLDPLAY.
Es ist das einzige Konzert im Osten unseres Landes und eins von vier insgesamt auf ihrer MYLO XYLOTO-Stadiontour 2012 in Deutschland. Also auf in die sächsische Metropole und hinein in das Verkehrschaos, welches schon Stunden vor dem Event wegen der anreisenden Massen herrschte.

 
Copyright Fotos:  Falk Scheuring


Doch wir kommen rechtzeitig am Gelände an. Ein Blick auf die Merchandise-Stände vor dem Stadion: 35 Euro für ein Shirt, okay wir schauen lieber schon mal in die Red Bull Arena hinein. Wow, was für eine Kulisse bietet sich uns beim Blick in die mit Zuschauern gefüllte Runde und zur gewaltigen Bühne!

An den zwei Supportbands Charli XCX und Marina And The Diamonds scheiden sich heute nach einer kleinen “Umfrage” bei den Anwesenden die Meinungen.  Von "cool" bis “geht für mich gar nicht” lauteten die Antworten. Jetzt nach 21 Uhr wird es aber höchste Zeit für den Headliner. Der lässt noch etwas auf sich warten, während Techniker über die Bühne wuseln. Und endlich wird die Show mit dem “Zurück in die Zukunft”-Theme langsam hochgefahren. 
 
So phantasievoll wie der selbst neu kreierte Titel MYLO XYLOTO ihres aktuellen Erfolgsalbums, so bunt und detailverliebt ist auch ihre Gigant-Show. COLDPLAY boten ein Feuerwerk für Augen und Ohren zugleich. "Wollen wir heute gemeinsam die größte Party feiern?" Tausende Fans beantworten dies mit tosendem Jubel. Und schon schweben zum ersten Stück Unmengen großer Schmetterlingskonfetti zur Musik herunter. Die Show ist natürlich absolut durchorganisiert, trotzdem wirkt das Auftreten der Musiker sehr spontan und ungezwungen. Chris als Sänger steht natürlich meist im Mittelpunkt, wenn er über die Bühne rennt, springt und tanzt. Doch die Blicke schweifen oft ganz automatisch zu den drei überdimensionalen Leinwänden im Bühnenhintergrund. Sie lassen jedem Besucher auch dann hautnah am Geschehen teilhaben, wenn Chris und seine Kollegen Will (Drums) Guy (Bass) und Jonny (Leadgitarre) auf der riesigen Bühne mit drei Laufstegen aus dem persönlichen Blickwinkel verschwinden. Ein Spektakel bei dem man nicht genau weiß, wohin man zuerst schauen soll. Reizüberflutungsmodus: ON
 
Eindrucksvoll ist es, wie Chris Martin locker zwischen Piano,Keyboard, Gitarre und Mikrofon wechselt und dabei noch in einer bemerkenswerten Leichtigkeit mit seinen Bandkollegen harmoniert.
Please, please everybody put your hands in the Aaaiiiir! – Ein Lichter-Farbenmeer erstrahlt im Rund, wo sonst das RedBull-Fußball-Team den Aufstieg probt. Die Fans sind entzückt von den „Blinkedingern“ an ihren Armen. Ist damit auch wieder einmal neuer gewinnträchtiger Werbemittelträger erfunden? Egal, die neonfarbenen LED-Armbänder machen Laune und erzeugen Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Menge geht mit, ein echtes Highlight! Doch halt, da war ja noch was, genau, die Musik eben.  ;-) COLDPLAY gaben in den etwa 90 Minuten ein sehr abwechslungsreiches Set ab. Vom Mylo Xyloto-Album wurden fast alle Titel gespielt, aber auch Hits wie "In My Place" und "Clocks" fehlten nicht. Rihanna wurde auch von einer Band wie COLDPLAY heute nicht extra eingeflogen und so strahlte die Sängerin per Musikvideo zum Überhit "Princess Of China" von den Leinwänden herab.
Die Band verschwindet von der Bühne und taucht zur ersten Zugabe plötzlich im hinteren Berich des Stadions auf einer Minibühne inmitten der Fans auf.
Währenddessen setzt leider etwas Regen ein, der die Temperaturen aber nicht die gute Stimmung herunter kühlte. Chris inspirierte der Umstand zu einer spontanen „We singing in the rain“-Einlage am Piano, was in dem Stück „Fix You“ mündete.
"Every Teardrop Is A Waterfall" markierte schließlich das Finale der Show. Noch einmal wird im Takt der Musik alles an Showelementen eingesetzt von Lasershow bis Feuerwerk auf dem Dach der offenen Arena ... und das Konzert ist zu Ende....
 
COLDPLAY haben ihre Mission erfüllt und an diesem Abend eine Menge Leute glücklich gemacht. Nicht mehr und nicht weniger hatten sie sich vorgenommen.
 
Setlist COLDPLAY Leipzig:
 
Intro "Back to the Future" Theme
01. Mylo Xyloto
02. Hurts Like Heaven
03. In My Place

  04. Major Minus
05. Lovers in Japan
06. The Scientist
07. Yellow
08. Violet Hill
09. God Put a Smile Upon Your Face
10. Princess of China
11. Up in Flames
12. Warning Sign
13. Don't Let It Break Your Heart
14. Viva La Vida
15. Charlie Brown
16. Paradise Zugabe im Publikum
17. Us Against the World
18. Speed of Sound Zugaben 2
19. Clocks
(with 'Call Me Maybe' snippet)
20. Fix You
21. Every Teardrop Is A Waterfall
                                       
 

  GALERIEN mit  Konzertfotos und Impressionen (lt. Vertragsbedingungen - Fotovertrag - nicht mehr verfügbar)


Tags: Coldplay mylo xyloto tour,