LACRIMOSA - Magdeburg - Bericht 2012

Geschrieben von Detlef Fink am . Veröffentlicht in Photoreports 2012

Lacrimosa auf Revolution Tour in Magdeburg LACRIMOSA "Revolution"- Tour 2012
 
Magdeburg - Factory - 02.10.2012
 
Wer am 2. Oktober 2012 in der FACTORY in Magdeburg beim Konzert von LACRIMOSA dabei war, hat ein außergewöhnlich mitreißendes, emotional angreifendes, euphorisches und begeisterndes Konzert erlebt, welches nicht nur durch die Länge des Konzertes überraschte!

 

 

Copyright Fotos: Michael Zabel


 

LACRIMOSA touren 2012 mit der neuen CD REVOLUTION im Rücken. Die Titel des neuen Werkes gingen dabei in den sechsundzwanzig am heutigen Abend gespielten Titeln der Show auf, ohne dass es zu Diskrepanzen kam. In über 2,5 Stunden reiner Spielzeit folgte eine emotionale Explosion der anderen, ohne dass es zu irgendeinem Bruch im Stimmungsbogen des Abends kam. Das war nicht nur einmal Gänsehaut pur. Es bedurfte keiner anderen Beweise dafür, dass einerseits TILO WOLFF  ein Programm zusammengestellt hat, das perfekt funktioniert, obwohl er sich aus mehr als 20 Jahren LACRIMOSA-Musikgeschichte bediente, andererseits aber auch dafür, dass LACRIMOSA Repräsentanten einer zeitlosen Kunst sind.
Tilo Wolff - Lacrimosa Vielleicht, mit der Kenntnis der neuen CD im Hinterkopf, setzte man das Repertoire nicht ganz unerwartet mit musikalischer Härte, gitarrenlastig, mit  sehr rhythmisch akzentuierten Drums ohne  Doublebassattacken, ohne vordergründig spürbare PC-Unterstützung und Orchesterpassagen, wie es wiederum unbedingt zu erwarten war, dramatisch, wenn dramaturgisch notwendig, auch pathetisch und bombastisch, aber immer glaubhaft und ehrlich um. Ich kenne wenige Künstler, die Verzweiflung, Selbstzweifel und Ängste stimmlich so zum Ausdruck bringen können, wie TILO WOLFF. Es gab an keiner Stelle des Konzertes irgendein Lichtergewitter oder Nebel für die Show. Das Repertoire war die Show, die Art und Weise, wie es von den  Musikanten präsentiert wurde. Da reichten dezente Lichtfarbenwechsel auf der Bühne, die effektiv die musikalischen erzeugten Stimmungen untermalten oder/und verstärkten. So standen die Songs, die Werke im Mittelpunkt. Natürlich gab es Bewegung auf der Bühne. Die Musikanten hatten ihre Freiräume. Es gab erstaunliche Gitarrensoli an den 6- und 4- saitigen Instrumenten. Natürlich durfte auch der Drummer kurz im Mittelpunkt sitzen. Ansonsten bestritt TILO die Frontarbeit am Mikro und am Klavier. Zum Glück löste ANNE NURMI den Mastermind nur ganz selten am Leadmikrofon ab. Anne Nurmi - LacrimosaSie ist ein Hingucker, eine hervorragende zweite Stimme, die unbedingt nötig ist und ohne die der so bestechende Gesamteindruck von LACRIMOSA nicht zu erreichen wäre, doch sie ist live keine Solosängerin, auch wenn ihre vokalen Solobeiträge auf den CD’s dies vermuten lassen könnten. Wirkliche Kritikpunkte gab es heute aber nicht einen. Bei zweieinhalb Stunden Konzertdauer, zuzüglich 30 Minuten Pause, in den TILO WOLFF seine Fans am Merchandisingstand für Fotos, Autogramme und Gespräche zur Verfügung stand, sofern sie bei dem riesigen Andrang der Fans überhaupt an ihn herankamen, kann man nicht wirklich meckern, obwohl es für mich noch einige Titel hätten mehr sein dürfen. Zum Beispiel hätte VERLOREN vom neuen Album dabei sein müssen.  Nach REVOLUTION, dem Titelsong des neuen Albums, verließen LACRIMOSA die Bühne, um nach intensiver Forderung der Fans für zwei weitere Titel die Bühne zu bevölkern. Dann sollte endgültig Schluss sein, wie man auch der Setliste der Techniker entnehmen konnte. Doch die Fans skandierten weiter. Und LACRIMOS taten den Fans den Gefallen. Mit COPYCAT gab es, zum nun wirklich endgültigen Abschluss, nochmal richtig auf die Ohren. Die Musikanten powerten sich vollends aus, ohne dass auch nur eine Metalpose ausgelassen wurde.
Schade, dass die FACTORY nicht besser gefüllt war. Dieses Konzertereignis hätte mehr Zuschauer verdient!
Für mich war dieser Auftritt von LACRIMOSA eines der Highlights des Konzertjahres 2012!

Setlist LACRIMOSA TOUR: REVOLUTION 2012
00 LACRIMOSA THEME
01 ICH BIN DER BRENNENDE KOMET (STOLZES HERZ EP, 1996)
02 MALINA (ECHOS, 2003)
03 SCHAKAL (SCHAKAL EP, 1994)
04 MANDIRA NABULA (SEHNSUCHT, 2009)
05 FEUERZUG (REVOLUTION, 2012)
06 LICHTGESTALT (LICHTGESTALT, 2005)
07 IF THE WORLD STOOD STILL A DAY (REVOLUTION, 2012)
08 ALLES LÜGE (ALLES LÜGE EP, 1993)
09 TRÄNEN DER SEHNSUCHT (EINSAMKEIT, 1992)
10 ALLEIN ZU ZWEIT (ELODIA, 1999)
11 IRGEND EIN ARSCH IST IMMER UNTERWEGS (REVOLUTION, 2012)
12 EIN HAUCH VON MENSCHLICHKEIT (ECHOS, 2003)
13 A PRAYER FOR YOUR HEART (SEHNSUCHT, 2009)
14 APART (ECHOS, 2003)
15 STOLZES HERZ (STOLZES HERZ EP, 1996) 16 REFUGIUM (REVOLUTION, 2012)
17 ICH VERLASSE HEUT DEIN HERZ (ELODIA, 1999)
18 AM ENDE STEHEN WIR ZWEI (ELODIA, 1999)
19 WEIL DU HILFE BRAUCHST (REVOLUTION, 2012)
20 NOT EVERY PAIN HURTS (STILLE, 1997)
21 OHNE DICH IST ALLES NICHTS (SCHATTENSPIEL, 2010)
22 ROTE SINFONIE (REVOLUTION, 2012)
23 REVOLUTION (REVOLUTION, 2012) 24 DER MORGEN DANACH (MAXI-SINGLE, 2001)
25 FEUER (SEHNSUCHT, 2009)  26 COPYCAT (INFERNO, 1995)