TRUE NORD – Ein neues skandinavisches Musikprojekt mit internationalem Spirit

Geschrieben von HELL-ZONE.

TRUE NORD TRUE NORD

Erste Single „It’s Not About Forever“ ab 28.04.2017 // Live-Debüt zum Spot-Festival in Aarhus

Was passiert, wenn zwei in Dänemark bekannte Musiker zwei Jahre durch die Welt reisen, auf andere Musiker treffen und mit ihnen jammen? Es entsteht ein einzigartiges Projekt, welches viele Stile sammelt und alte Grenzen durchbricht.

TRUE NORD - das sind Kristian Riis und Rene Thalundsowie viele Gast-Musiker, welche sie auf ihrer musikalischen Weltreise getroffen haben.

Bandfoto Fotograf: Stian Andersen

2014 machten sich Kristian Riis und Rene Thalund, Kollegen in der dänischen Super-Gruppe Nephew, auf den Weg in den südasiatischen Dschungel – nur mit einem Laptop und einem Mikrofon. Dort trafen sie sich mit sechs Elektro-Musikern in einer Hütte und jammten mit ihnen eine Nacht im tropischen Klima. Der Sound dieser Nacht ist längst verklungen, aber das Erlebnis hat die beiden Musiker geprägt. Sie wollten diese Nacht noch einmal erleben, immer wieder, aber anders. Also machten sie sich auf die Reise – ohne konkreten Plan, nur mit der Hoffnung, auf weitere Musiker zu treffen, mit denen sie spontan zusammen Musik machen können.

Sie haben Dänemark hinter sich gelassen, ihre Komfortzone verlassen, um herauszufinden, wie True Nord klingen könnte. Sie sammelten neue Ideen, fanden neue Kreativität, neue Sounds und trafen auf viele neue Menschen. Sie wollten lernen, was gute Musik für andere Musiker aus anderen Kulturen ausmacht und mit ihnen zusammen einen Sound erschaffen, der zwar tief im Innern nordisch klingt, aber internationale Einflüsse hör- und erlebbar macht. Drei Jahre später sind sie nun wieder zurück in Dänemark – mit vielen interessanten Songs und einer ersten Single.

True Nord hat seine Wurzeln in den nordischen Ländern, die Künstler dahinter arbeiten international, aber sind dennoch nicht einfach nur international aufgestellt. True Nord ist ein Organismus, der, wie ein Kolibri, seinen Nektar auf der ganzen Welt einsammelt: von Sri Lanka bis Los Angeles, von Südafrika bis nach Kolumbien – vom Kopenhagener Stadtteil Nørrebro bis nach Nordjütland.

Ohne einen festen Plan und ohne ein Zeitlimit ist aus True North ein offenes Projekt geworden, das sich von äußeren Einflüssen inspirieren und antreiben lässt. Die äußeren Umstände beeinflussen den Sound und haben die Musiker auf allen Seiten dazu angetrieben, sich zu entwickeln, zu experimentieren, etwas Neues zu lernen und zu erforschen.

Im Vordergrund steht der Spaß am Musikmachen, der Spaß am Experimentieren. Herausgekommen ist dabei ein reelles Produkt, das bekannte Sounds und Beats mit der lokalen Musik und Kultur des Aufnahmeorts verbindet. Der nordische, elektronische Hintergrund bleibt, wird jedoch mit neuen Sounds als Sahnehäubchen verziert. Entstanden ist ein langsamer Grundbeat, nachdenklich, eindringlich und hoffnungsvoll. Gastsänger fügen dieser Stimmung ihre eigene Note hinzu.

True Nord ist das Ergebnis von schier endloser Kreativität und dem Hunger danach, Emotionen auf einem anderen, neuen musikalischen Level auszudrücken.

„Es war wichtig für uns, dass nichts vorher geplant war, dass es keine musikalischen Rollenverteilungen gab, wir uns nicht auf ein Genre festgelegt haben. Deswegen handelt es sich auch um Vertrauen“, sagt Kristian Riis über die neue Band, die auch ein ideologisches Projekt ist. Sie ist eine Möglichkeit etwas kreuz und quer durch alle Kulturen zu erschaffen – mit der Musik als Ausdrucksmittel.

True Nord über ihre erste Single:

Die erste Single „It’s Not About Forever“ erscheint am Freitag, 28. April. Mitgewirkt hat der Sänger der bekannten, dänischen Rockband, The Entrepreneurs, Mathias Bertelsen, der in seinem Gesangspart die Geschichte vom Ende einer Beziehung erzählt.

„Wir haben ihn gebeten mal etwas anderes auszuprobieren und ganz anders zu singen, als er es von seiner eigenen Band gewohnt ist. Carsten Heller hat seine Stimme schließlich richtig cool abgemischt und so ist ein richtig intensiver, eindringlicher Sound entstanden.“

Mit dabei ist außerdem die talentierte Violinistin Kelly Halloran. Ihren Geigenpart haben True Nord in einem Airstream in der Joshua Tree Wüste aufgenommen.

True Nord Live

Ihr Konzert-Debüt geben True Nord am Samstag, 6. Mai, 16.30 Uhr, im Radar, im Rahmen vom Spot-Festival im dänischen Aarhus. Erste Anfragen für Auftritte in Deutschland liegen ebenfalls bereits vor.

www.facebook.com/TrueNordMusic

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter