GOLDFRAPP - neue Single / das Album SILVER EYE erscheint Ende März 2017

am .

GOLDFRAPP - Anymore Videoclip

Goldfrapp veröffentlichten jetzt das erste Video zu ihrer Leadsingle „Anymore“, die ihrem am 31. März über Mute/Goodtogo erscheinenden, neuen Studioalbum vorausgeht.

Alison Goldfrapp persönlich zeichnet verantwortlich für komplette visuelle Gestaltung des Albums und spielte auch eine zentrale Rolle bei der Regie des Clips. Die in die so surreale wie elementare Landschaft Fuerteventuras gesetzte Choreografie setzt einen starken Kontrast zur metallischen Natur der Musik.

“The 'Anymore' video was shot on the strange & beautiful island of Fuerteventura. I love the volcanic rock and dunes which were also the setting for the still images I took”, sagt Alison.

Hier entlang zum Videoclip: https://youtu.be/2euqyXXjmAo

Zum Album SILVER EYE: 

Das Werk des britischen Electroclash-Duos mit 10 Tracks entstand in Zusammenarbeit mit einer ganzen Reihe an Mitstreitern: 10 Tage etwa verbrachten Alison und Will in Dallas mit John Congleton, dem Grammy-dekorierten Produzenten von St. Vincent, John Grant und Wild Beasts. In London schlossen sie sich mit dem elektronischen Klangpionier Bobby Krlic alias The Haxan Cloak zusammen. Der Brian Eno-Kollaborateur Leo Abrahams fügte abstrakte Gitarren-Texturen hinzu. Den finalen Album-Mix besorgten schließlich David Wrench (The xx, fka Twigs, Caribou) und Daniel Miller.

War ihr letztes Album „Tales of Us“ bestimmt von großem, dunklen Songwriter-Folk in der Tradition des Great American Songbooks, ist „Silver Eye“ eine Ansammlung düsterer elektronischer Musiken. Dance Music im weitesten Sinne, auch wenn mancher beim Hören eher an heidnische Rituale und nicht an einen Club-Soundtrack denken mag. Ein an der Oberfläche kalter, metallischer Sound, unter dem ein warmer Strom aus Blut rinnt. Transzendentale Schönheit, die oft einer unheimlichen Natur entspringt: Der in eine Bestie verwandelte „Tigerman“ etwa im gleichnamigen Stück, „ascending from the moonlit hills“. Das  titelgebende Silberauge des Mondes selbst in „Systemagic“, „mountains with eyes“ im Stück „Everything is never enough“ und nicht zuletzt die in der dunklen Wasseroberfläche sich spiegelnden Sterne in „Zodiac Black“; allesamt Teil dieses Narratives.  Und natürlich wären Goldfrapp nicht Goldfrapp, würden sie nicht Soundscapes einweben, die einer Film-Musik würdig sind.

GOLDFRAPP-Tour:

Ihre Show im Londoner Roundhouse am 27.03. war zwei Stunden nach Ankündigung bereits ausverkauft.
Heute sind zwei weitere Shows in New York bestätigt worden.  www.goldfrapp.com
Deutsche Tourdaten folgen.

“Silver Eye” kann hier vorbestellt werden: http://po.st/GFWebstore

Tracklist "Silver Eye":

01. Anymore
02. Systemagic
03. Tigerman
04. Become The One
05. Faux Suede Drifter
06. Zodiac Black
07. Beast That Never Was
08. Everything Is Never Enough
09. Moon in Your Mouth
10. Ocean

Infos im Netz: www.goldfrapp.com

Quelle Mute / Rewika