Lange erwartet kommt jetzt das Debütalbum der RADIOAKTIVISTS - Kreativität hoch Vier

Geschrieben von HELL-ZONE.

Radioaktivists - Radioakt One Bandmitglieder

"Radioakt One" erscheint am 30.11.2018 als CD-Digipak und als auf 300 SDtück limitierte Version Artbook mit Bonus-CD.
Vier ganz individuelle Charaktere generieren ein äußerst vielschichtiges Album das irgendwo zwischen "Club", "Dark Pop" und "Electronic Shoegaze" pendelt. Dabei ist es kein tanzbares Werk geworden, wie es die erste Veröffentlichung "Pieces Of Me" vielleichtz noch vermuten ließ. Die kreativen Schöpfer haben dafür den Begriff Electronic Noire gefunden. Nun möchten wir euch noch verraten, wer hinter den RADIOAKTIVISTS steht: Daniel Myer, Krischan Wesenberg, Frank Spinath und Sascha Lange.

Erstmals in Erscheinung traten sie mit einem Stück auf dem Sampler „Dependence 2012“ und waren im Jahr 2015 live beim Planet Myer Day zu erleben. Danach wurde es in der Öffentlichkeit ruhig um das Projekt. Zuerst einmal wollen wir deshalb noch einmal klären, wer denn diese Radioaktivisten sind, die verstreut über die Republik in Leipzig, Saarbrücken und Gelsenkirchen leben und sich in der Liebe zu elektronischer Musik verbunden fühlen? - Da wären Frank Spinath, der als umtriebiger Sänger und Musiker mit seinen zahlreichen Projekten (Seabound, Edge Of Dawn, Lionhearts) weithin bekannt ist. Dazu kommt Soundgenie Daniel Myer (Haujobb, Architect, Destroid, Liebknecht, Covenant), sowie Krischan Wesenberg, de sich nicht nur einen Namen als Soundtüftler bei Rotersand und Future Lied To Us gemacht, sondern auch als Sound Engineer, Produzent und Remixer gefragt ist. Der Vierte im Bunde und zweiter Vokalist, Sascha Lange, besitzt eine tiefe Musikverbundenheit mit Banderfahrungen und einen Background als Schriftsteller und Jugendforscher (u.a. Depeche Mode : Monument, Meuten, Swings & Edelweißpiraten). 

Radioaktivists Radioakt One Limited EditionDas Album "Radioakt One" verströmt einen insgesamt eher einen zurückgenommenen, introvertierten Charakter. Mit elektronischen Mitteln und viel atmosphärischer Tiefe lifert es ein angenehmes Storytelling, bei dem die ausgefeilte Produktion von Krischan Wesenberg ihren Teil dazu leistet, das elektronische Narrativ mit Tiefe und Wärme auszustatten.
Geschichten bilden den Kern vom Album, wie auch die in der limitierten Edition vorhandene Kurzgeschichte von Sascha Lange über eine mysteriöse Anhalterin auf einer regenüberfluteten Autobahn unterstreicht. Insofern gehen die Radioaktivisten nicht den einfachen, lauten, eingängigen Weg, sondern haben sich für Stimmung und subtiles Ausspielen ihrer Trümpfe entschieden. Daher erschließt sich die Vielschichtigkeit und Bandbreite von „Radioakt One“ nicht unbedingt gleich im ersten Durchlauf, sondern benötigt wiederholte Durchläufe um sich zu entfalten. "Radioakt One" ist somit ein im wahrsten Sinne des Wortes tiefgehendes und langlebiges Musikerlebnis.

https://de.dependent.de/artists/radioaktivists/radioaktivists-radioakt-one.html

Infos im Netz:

www.facebook.com/pg/Radioaktivists

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter