THE DAUGHTERS OF BRISTOL - The Ave

am . Veröffentlicht in Musik-Check

daughters-of-bristol-the ave

VÖ - Termin: Oktober 2012

Info: mutig und dreist 

THE DAUGHTERS OF BRISTOL - The Ave

Label: Danse Macabre Records

Veröffentlichung: Oktober 2012 Stil: Gothic Rock

 
 
Dieses Album der DAUGHTERS OF BRISTOL hätte vielleicht richtungsweisend sein können, wenn es 1980 erschienen wäre, kein Mensch THE SISTERS OF MERCY gekannt hätte und es nicht im Oktober 2012 auf die Welt losgelassen worden wäre.
So ist es nur ein weiterer Aufguss, den man gefahrlos zu sich nehmen kann, bei dem aber der Beigeschmack von bei den SISTERS geborgten Ideen penetrant hervor schmeckt. Dabei klaut das Trio wahrscheinlich nicht eine einzige Notenfolge, es klaut einfach den ganzen musikalischen Stil der SISTERS OF MERCY, ohne ihn dann an irgendeiner Stelle  mit eigenen Ideen zu reformieren oder zu aktualisieren (mal abgesehen von den Texten). Dies erfolgte handwerklich ansprechend.
So entstand mit THE AVE ein gutes, hörenswertes Album, welches auch zweifelsfrei stimmungsvolle Momente aufweisen kann. Doch wer will, findet diese Momente leicht auch bei den SISTERS. Mit dieser Masche einer dreisten Wiederverwertung kann man THE DAUGTERS OF BRISTOL einfach nicht als etwas künstlerisch Eigenes wahrnehmen.
Einzig das Fehlen einer aktuellen Veröffentlichung der originalen Ideengeber rechtfertigt vielleicht das Erscheinen dieses Albums.
THE AVE ist ein mutiges Album, weil es eben ein dreistes Album ist.
Tracklist
01 Monotone City
02 Labour Under Love
03 The Ave
04 Addiction
05 Auspice Numine
06 Don’t Tell
07 Sleight Of Hand
08 Wage
09 Mercy Machine
10 Die Like The Best