RISE AND FALL OF A DECADE - Love It Or L

Geschrieben von Sven Goldacker am . Veröffentlicht in CD-Check

 

RISE AND FALL OF A DECADE - Love It Or Leave It VÖ - Termin: 31.10.2008

 

Info: Doppelalbum im Gedenken an Pierre Francois Maurin-Malet  († 2007)

RISE AND FALL OF A DECADE - Love It Or Leave It -  2CD

Veröffentlichung: 31. Oktober 2008 Stil: Wave/Romantic/Heavenly-Voices

 

CD hier erhältlich:
jetzt bei Poponaut bestellen

rafoad-loveitorleaveit.jpg
  
Nach dem abrupten und unerwarteten Ableben von Pierre Francois Maurin-Malet (seines Zeichens Frontmann der Romantic Wave Band RISE AND FALL OF A DECADE) im Jahre 2007,  hätte wohl niemand mehr, mit einer Veröffentlichung der Band gerechnet.
Umso mehr dürfen sich die Fans freuen, denn Sandy Casado und Thierry Sintoni, hatten tatsächlich die Courage, ihrem verstorbenen Sänger mit dem Doppelalbum „Love it or leave it“ ein letztes Denkmal zu setzen. Uns liegt nun das (leider) letzte Album von RISE AND FALL OF A DECADE vor. Ergo wurden die vorab aufgenommenen Vokale Pierre Francois Maurin-Malet’s neu aufgelegt, produziert und musikalisch ummantelt.
Auch auf „Love it or Leave it“ wurde dem Drang nach Vielfalt und Experimenten wieder nachgegangen. rafoad1990-2006.jpgDie Songs verzaubern den geneigten Hörer mit Coolness und einer pathetischen Lässigkeit, so dass es schwer fällt die Beine still zu halten. Hier wurde ohne auch nur einen Hauch von Langeweile aufkommen zu lassen ans Werk gegangen. Auch die stets gesellschaftskritischen Texte Pierre Francois Maurin-Malet’s beweisen, dass man darum bemüht war, sich niemals unterkriegen zu lassen, sondern eben gerade das zu machen, worauf man Lust hat. Mit dem Kopf durch die Wand.
Genau das machte RISE AND FALL OF A DECADE schon immer aus.
Gekonnt wurden verschiedenste Musikstile miteinander verknüpft. So erinnert der Sound an Bands wie Massiv Attack, Sneaker Pimps und teilweise sogar an Joy Devision. Dennoch wurden diese Einflüsse fachgemäß in einen eigenen Stil verpackt. "A Missing Friend Tribute" so betitelt ist der zweite Silberling (Bonus Remix CD). Schnell wird klar, dass es sich hierbei um eine Hommage an Pierre Francois Maurin-Malet handelt.
Daran waren keine Geringeren als 2Square, Hide And Seek, Collection D'Arnell-Andrea oder auch Nemo Sandman beteiligt.
Geschaffen wurden somit  zwölf Remixe älterer Songs von Rise and Fall of a Decade. Eine wirklich gelungene Mischung, die es tatsächlich schafft, dem ohnehin schon meisterlichen ersten Silberling, noch das i -Tüpfelchen aufzusetzen. Alles in Allem für mich eines der besten Neuerscheinungen des Jahres 2008. Für jeden Fan ein Muss und für alle anderen wird es einmal Zeit, sich mit dieser Band und vor allem deren Musik auseinander zu setzen!
 
Anspieltipp: „In the time when",  „Tchetcheny my love“, „Shoot me“

 

Autorenwertung: Punkte: 9 von 10
 
 
Tracklist "Love It Or Leave It"
 
01     Again
02     In the time when…
03     The federation of love
04     Tchetcheny my love
05     Bagdad is shining
06     Don't save the museum
07     Les petites baionettes
08     Shoot me
09     Socks ans stocks
10     The great communication swindle
11     Plus loin encore
12     Girl like you Tracklistist CD2: "Limited Bonus Remix CD" 01     Arch of Lament (Collection D'Arnell-Andrea)
02     Tchetcheny my love (Nemo Sandman)
03     Yesterday today and tomorrow (2square)
04     A sort of bitter taste (Speaking Silence)
05     Buckler of Desert (Ben Born)
06     Shoot me (Thierry)
07     Lost cause (Hide and Seek)
08     Games for dying (Richard Bontempi)
09     The hope seller (O Quam Tristis…)
10     Bagdad is shining (Pierre-Francois & Thierry)
11     Don't save the museum (Nemo Sandman)
12     Arch of Lament (Thierry & Ariane)
 
 
Bandmitglieder:
 
Sandy Casado
Pierre François Maurin-Male
Thierry Sintoni

Random CD Check

GREIFENKEIL - Blood Mystery -

greifenkeil-bloodmystery-tb.jpgVÖ - Termin: 09.05.2008

 

Info: Industrial Ambient Ausnahmeprojekt

Weiterlesen ...

Neues von der Industrialfrontal: NEON INSECT - New Moscow Underground

Release: 30. August 2019

Wahrlich dystopisch, ambient-cinematisch, elektronische Klänge, gepaart mit Wort-Samples und verzerrten Vocals wabern uns bei diesem neuen Werk aus den Boxen entgegen. Sie hinterlassen ein verstörendes Gefühl und wirken faszinierend zu gleich. Das Ganze hat Konzept und soll genau so wirken. Wir sind fasziniert. Das "Spiel" beginnt schon beim Intro mit Fanfaren, schwer identifierzierbarem Heulen, Klirren und Maschinengewehr-Salven... Dann plötzlich kurze Stille als Überleitung zum ersten Track mit Namen "Fist, Hit, Cracking Bones". Wahrlich nichts für schwache Gemüter!

Weiterlesen ...

IMATEM - Home -

 

imatem-hometb.jpg VÖ - Termin: 01.06.2007

 

Info: Peter Spilles Projekt mit Gästen

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
6
7
8
9
10

Newsletter