PROJECT PITCHFORK - Leipzig - Bericht 2012

Geschrieben von K. Seltmann am . Veröffentlicht in Photoreports 2012

PROJECT PITCHFORK - "Quantum Mechanics Tour" 2012Project Pitchfork Bericht Leipzig 2012
Support: Enter And Fall + Lost Area  
 
Leipzig - Anker - 26.10.2012
 
Eine Band, die man in der Dark-Electro-Szene keinem mehr vorstellen muß, gab sich die Ehre im wohl besten Live-Club Leipzigs den Saal zu rocken. Ganz in ihrer Tradition brachten sie auch noch zwei hochkarätige Support-Bands mit. Dass da schon im Vorraus "ausverkauft" gemeldet werden mußte, ist selbstverständlich.
Wir waren dabei und berichten für euch.
 
 

Copyright Fotos: K. Seltmann


 

 
Enter And Fall
Den Auftakt an diesem Abend machten ENTER AND FALL. Die symphatischen Elektroniker aus dem Süden Deutschlands legten im August 2012 ihr Debüt-Album "Push Enter And Fall Down" vor und kletterten damit bis an die Spitze der Deutschen Alternativcharts. Mit einem abwechslungsreichen Mix aus EBM und Synthypop voller experimenteller Sounds, wunderbarer Melodien und sehr starken Texten wurde das Publikum exzellent auf den Hauptact vorbereitet.
Nicht ganz so Pitchfork-konform, dafür um so rockiger geht es dann mit den 2003 gegründeten Schweizer Electro-Rockern LOST AREA weiter. Ebenso wie vorher schon bei ENTER AND FALL waren auch jetzt deutlich wohlwollende Reaktionen im Publikum zu verzeichnen.

Merch
Gut gelaunt und bestens auf den Hauptact eingestimmt, galt es für das Publikum nun die ersten Flüssigkeitsverluste auszugleichen. Damit hatte aber das Personal scheinbar nicht gerechnet. So kam es zu langen Wartezeiten an den Theken.
 
Kurze Wartezeiten gab es allerdings vor der Bühne, denn auch PROJECT PITCHFORK ließen nicht lange auf sich warten. Schon beim obligatorisch düster-spannenden Intro kam es zum ersten kollektiven Jubelschrei als der zuletzt durch krankheitsbedingte Abwesenheit glänzende Dirk Scheuber die Bühne betrat und natürlich mit frenetischen "Scheubi"-Rufen begrüsst wurde. Ebenfalls bemerkenswert: Pitchfork protzten mit zwei Schlagzeugen! Im Publikum wurde dazu gewitzelt: "Achim hat nen Lehrling." oder "Achim wird langsam alt. Er schafft es alleine nicht mehr." Aber weit gefehlt. Achim Färbers Kollege in der hinteren Reihe versteht sein Handwerk sehr gut und konnte maßgeblich zu einem druckvollen Sound beitragen.
Der Sound liess an diesem Konzertabend allgemein keine Wünsche offen. Ebenso wie die Setlist. Klassiker wie "Timekiller" und "Humean Crossing" wechselten sich mit Uralt-Hits wie "K.N.K.A." und "IO" ab. Stillstehen unmöglich. Project PitchforkGespickt wurde das Ganze von den besten Stücken des aktuellen Albums "Quantum Mechanics" und in der Zugabe durfte natürlich auch der Überhit "Souls" nicht fehlen. So wurde dem Publikum ordentlich eingeheizt und der ANKER zum Beben gebracht.
Zwischendurch gab sich der Frontmann Peter Spilles gut gelaunt und sehr gesprächig. So lobte der Urhamburger Leipzig als "Das Hamburg des Ostens". Ist er nicht nett? Später entschuldigte er sich beim Leipziger Publikum mit einem Augenzwinkern dafür, dass er zusammen mit Steve Naghavi (And One) das WGT erfunden habe. Dabei spielte er wohl auf kleinere Festivals und Konzerte an, die Anfang der 1990er Jahre dafür sorgten, dass sich eine prachtvolle Schwarze Szene in Leipzig etablieren konnte. Aus dieser schnell wachsenden Szene heraus wurde dann schon 1992 das erste Wave-Gotik-Treffen organisiert und dieses entwickelte sich über die Jahre zum heute weltweit wichtigsten Treffen der Szene.
So gaben die Jungs auf der Bühne ihrem Publikum während des gesamten Konzertes alles. Mit voller Wucht ging es die ganze Zeit über nur in eine Richtung, nach vorn. Was dem erwartungsvollen Publikum natürlich sehr "entgegenkam" und so ging dieses bei jedem einzelnen Song voll mit.
Welch ein grandioses Konzert!

Project Pitchfork
Nach mehr als zwei Stunden ging die mitreissende Show dann mit dem altbewährten Gute-Nacht-Lied "Rescue" explosionsartig zu Ende. Die Fans benötigten jetzt wieder viel Flüssigkeit und eine längere Pause. Der Tourtross hingegen gönnte sich nur eine minimale Auszeit, lichtete den ANKER und zog weiter Richtung Fulda...
Aber bei solch einem wunderbaren Publikum wird PROJECT PITCHFORK sicher bald wieder im "Hamburg des Ostens" vorbeischauen.
 
 
Setlist PROJECT PITCHFORK 26.10.2012 Leipzig
 
01 Continuum 
02 Timekiller 
03 Beholder 
04 Revolution Now 
05 K.N.K.A. 
06 Run for Cover 
07 The Queen of Time and Space 
08 The Longing 
09 Human Crossing 
10 Carrion 
11 Endless Infinity 
12 Carnival 
13 An End 
14 Requiem 
15 Mine (Beast of Prey) 
16 Lament 
17 Steelrose 
18 Existence v4.1 
 
Encore 1:
19 Conjure 
20 Souls 
21 IO 
22 Fire and Ice 
 
Encore 2:
23 The Dividing Line 
24 Rescue 
 
 

Tags: Project Pitchfork

Die neuesten Berichte:

Konzert mit Abstand - GOITZSCHE FRONT begeistern in Oschatz (Sachsen)

Etwas Normalität in schweren Zeiten - Openair Konzert am 11.07.2020 Oschatz FestwieseGoitzscheFront OZ2020 FScheuring 84

Die Veranstaltungsbranche liegt seit Monaten brach - Zeit genug in dieser verdammten Zwangspause um auch Möglichkeiten auszuloten, unter denen eine Veranstaltung unter den vorgegeben Hygieneregeln möglich sind. Vor allem nachdem es im Bundesland Sachsen Lockerungen gab und die grundsätzliche Möglichkeit von Events mit bis zu 1000 Teilnehmern gesetzlich geschaffen wurden. So war das Team um Manager Steven Dornbusch (Newado Entertainment) tätig und erschuf ein Konzept, um ein Konzert, nein ein ganzes Konzertwochenende auf die Beine zu stellen: Tag 1 Techno mit "Gestört Aber Geil" und Tag 2 Oi-Punkrock/Deutschrock mit Goitzsche Front. Das Ganze, mit dem Einverständnis der Ämter in der Genehmigung, sogar ohne verpflichtenden Mund-Nase-Schutz auf dem Gelände!

Wir waren beim Konzert von Goitzsche Front und Support Local Bastards dabei und sehr gespannt, wie auch unser erstes Livekonzert nach langer Zeit sich denn so anfühlen würde.

Weiterlesen ...

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE geben Autokonzert - Wird dies die neue Form um künftig Konzerte zu erleben?

"Time To Wonder" - Autokinos schießen in Deutschland zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Hannover Concerts und die Agentur event it machen mit einer neuen Veranstaltungsreihe aus der Covid 19-Not eine Tugend und haben diese Idee weiterentwickelt. Gemeinsam bieten die beiden Event-Agenturen unter dem Motto „Autokultur aus Hannover für Hannover“ Autokonzerte an. In diesem Rahmen gaben jetzt FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE in ihrer Heimatstadt zwei ausverkaufte Autokonzerte. 

Zunächst bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. An Konzerte, Festivals und Events in ähnlicher Größenordnung ist über den bevorstehenden Sommer also nicht zu denken – jedenfalls nicht im herkömmlichen Format. Unter Berücksichtigung klarer Hygiene-Vorschriften können Besucher auf diese Weise die Konzerte aus dem Auto verfolgen. Einfahrt statt Einlass hieß es und rund 2000 füllten an beiden Abenden den Platz aus. Ausverkauft!
Holger Bücker war als Konzertfotograf vor Ort dabei. Auch für ihn war dies eine ganz neue und in dieser Form ungewohnte Erfahrung und spannende Aktion, wie er uns berichtet:

Weiterlesen ...

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Newsletter