HIM - Bericht Leipzig 2013

Geschrieben von Peggy / Falk am . Veröffentlicht in Photoreports 2013

him-falkscheuring-5340.jpg

HIM - "Tears On Tape" -Tour
Supportband: Caspian
 
11 . Oktober 2013
Leipzig - Haus Auensee
 
His Infernal Majesty, kurz H.I.M. aus Finnland, besuchten nach viel zu langer Abstinenz endlich wieder einmal Leipzig. HIM, die erfolgreichste Rockband des nordischen Landes waren mit ihrem aktuellen und bereits 8. Album „Tears On Tape“ auf Tour. In Deutschland kletterte das Album im Frühjahr bis auf Platz 2 der Charts. Überrascht waren wir trotzdem über den Zustrom zu dieser Band schon bei der Anreise. Direkt an der Location gab es eine geschlagene halbe Stunde Stau, das hieß also leider Supportband adieu... .

Galerie mit Konzertfotos >>>>    Copyright Fotos: Falk Scheuring

him-falkscheuring-5485.jpg His Infernal Majesty, kurz H.I.M. aus Finnland, besuchten nach viel zu langer Abstinenz endlich wieder einmal Leipzig. HIM, die erfolgreichste Rockband des Landes waren mit ihrem aktuellen und bereits 8. Album „Tears On Tape“ auf Tour. In Deutschland kletterte das Album im Frühjahr bis auf Platz 2 der Charts. Überrascht waren wir trotzdem über den Zustrom zu dieser Band schon bei der Anreise. Direkt an der Location gab es eine geschlagene halbe Stunde Stau, das hieß Supportband adieu... . Die letzten beiden Songs von CASPIAN, einer amerikanische Instrumental-Postrock-Band, klangen zumindest sehr vielversprechend. Ein illustre Fanschar aus augenklimpernden Mädels und nach außen hart wirkenden ledernenen Kuttenträgern hatte sich im Haus Auensee eingefunden. Der feine Leipziger  Konzertsaal war sehr gut besucht.  him-falkscheuring-5521.jpg
Im Hintergrund der Bühne prangte riesig das Heartagramm-Logobanner und dann enterten endlich unter Jubel und Kreischen Mikko Viljami Lindström (Gitarre), Mikko Heinrik Julius Paananen (Bass), Jani Purttinen (Keyboard), Mika Kristian Karppinen (Schlagzeug) plus natürlich Ville Valo die Bühnenbretter, welche ihre Welt sind.  :-)
Die Fans konnten an diesem Abend einen von der ersten bis zur letzten Minute bestens aufgelegten Frontmann erleben. Er legte sich inbrünstig förmlich in die sehnsuchtsvollen Stücke hinein, reckte die Arme Richtung Publikum und schien den Herzschmerz seiner Songs selbst intensiv zu durchleben. Passend zum Love Metal glitzerte und funkelte die Lichtshow und tauchte Ville Valo zusammen mit der jubelnden Menge in ein glitzerndes Lichtermeer.
Sämtliche Songs wurden von der Masse aufgesogen. Die größte Euphorie kam aber regelmäßig bei den älteren Hits auf. him-falkscheuring-5411.jpg„Join Me“, „The Funeral Of Hearts“, „Your Sweet Six Six Six“, und „Right Here In My Arms“ und das Isaak-Cover „Wicked Game“ sind solche echt heißen Kandidaten. Und dann plötzlich wird nach nur 75 Minuten bereits zum Finale geblasen. Zugaberufe schallen durch den Saal. Es gibt noch einmal zwei Songs auf die Ohren und dann ist es leider vorbei. Etwas mehr Spielzeit wünschten sich wohl alle Besucher. Zurück im Oktober-Nieselregen vor der Konzerthalle. Dort warten geduldig einige Grüppchen unentwegter Fans, schwelgend in Erinnerung an das feine Konzert, dass sich die Band am Tourbus noch einmal für ein Foto oder Autogramme sehen lässt.
Wir hingegen ziehen weiter mit "Join Me" im Ohr... .
 
Setlist Leipzig:
00 Unleash The Red
01 All Lips Go Blue
02 Buried Alive By Love
03 Rip Out The Wings Of A Butterfly
04 Right Here In My Arms
05 The Kiss of Dawn
06 I Will Be the End of You
07 Join Me
08 Your Sweet Six Six Six
09 Passion's Killing Floor
10 Tears on Tape
11 Wicked Game (Chris Isaak Cover)
12 It's All Tears (Drown in This Love)
13 Soul on Fire
14 Into the Night
15 The Funeral of Hearts
Zugabe:
16 When Love and Death Embrace
17 Kiss the Void 
 
 

Tags: HIM

Die neuesten Berichte:

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...

NITZER EBB auf Clubtour 2019 - Move that body in Dresden - Ein Rückblick

08.11.2019 Reithalle Strasse E in Dresden Wenn die Heroen rufen, sind die Jünger zur Stelle. NITZER EBB sind Legende und nach acht langen Jahren live zurück auf der EBM-Bühne. Vom Musikmagazin Guardian wurden NITZER EBB zu den „most influential artists in music today“ gezählt. Ende 2018 kehrten sie im originalen Line Up zurück auf die Bühnen. 2019 spielten sie im Sommer einige internationale Festival-Shows.
Für acht Clubshows waren Nitzer Ebb - Douglas McCarthy, Bon Harris, David Gooday & Simon Granger - im November 2019 in Deutschland unterwegs und es war ein Fest!

Weiterlesen ...

Party on: SOLITARY EXPERIMENTS feierten ihr 25 Jahre Jubiläums-Event in Berlin 2019

Jubiläen sind dazu da, um mit Freunden gefeiert zu werden. So auch der Gedanke der Berliner Electroband SOLITARY EXPERIMENTS, welcher an gleich zwei Abenden mit großem Aufwand in die Tat umgesetzt wurde und zu einer großen Party geriet. Dafür sorgten auch die befreundeten Bands S.P.O.C.K + LIGHTS OF EUPHORIA ++ SONO ++ BEBORN BETON ++ FUTURE LIED TO US mit ihren Auftritten sowie die Überraschungsgastsänger Boris May  und Elena Alice Fossi.

Weiterlesen ...

LAUSCHER VI Benefiz VS OLDSCHOOL III - ein Rückblick auf das Electro-Event

Benefiz-Festival im Club "From Hell" in Erfurt mit Disharmony ++ O b j e c t ++ MC1R ++ The Opposer Divine am 02.11.2019

Am vergangen Wochenende gab es im Club From Hell zu Erfurt wieder derbe etwas auf die "Lauscher". Bereits zum sechsten Mal fand das kleine aber feine Benefiz-Festival in der thrüringischen Landeshauptstadt statt. Diesmal stand das Line Up erneut ganz im Zeichen des Dark Electro / Industrial. 

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter