APOPTYGMA BERZERK - gefeiertes Clubkonzert in Glauchau - Bericht 2014

Geschrieben von HELL ZONE am . Veröffentlicht in Photoreports 2014

Minitour 2014 mit APOPTYGMA BERZERK (Nor) und Support Essence Of Mind

Glauchau - Alte Spinnerei                                      
21.02.2014
 
Glauchau - schöne Erinnerungen an das WOODSTAGE-Festival und wunderbare Konzerte in der Spinnerei vor einigen Jahren werden bei der Nennung dieser sächsischen Kleinstadt und der "Alte Spinnerei" wach. :-) . Nun hieß es in 2014 wieder einmal auf zu diesem "geschichtsträchtigen" Ort zurück kehren. Wenn APOTYGMA zu einem ihrer mittlerweile relativ seltenen Shows rufen, dann sind wir, wie viel andere Fans, zur Stelle.

... Fotogalerien vom Konzert >>>>

Copyright Fotos: Falk Scheuring


Die Norweger mit Mastermind Stephan L. Groth haben sich in den letzten drei Jahren leider etwas rar gemacht. Dies betraf sowohl Liveauftritte (ihr Einzelgig auf der Festung Königstein 2013 wurde frenetisch gefeiert) als insbesondere neues Material. Das letzte reguläre Album ist schon auf das Jahr 2009 datiert. Dann gab es im Jahr 2010 eine zugegeben sehr gute Live-DVD und zuletzt punktete man mit der „Major Tom“-Coverversion im letzten Jahr. So ganz ruhig ist es also nie um Stephan Groth geworden. Dazu pflegen Apop ihre Fan-Schar im Netz sehr ordentlich. Deshalb wächst diese stetig weiter.
Warum ich dies alles erzähle? - Es besteht immer die Gefahr das man als Musiker und Band in der schnelllebigen Zeit ganz schnell aus dem Focus der Leute gerät. Bei APOPTYGMA BERZERK ist dies zum Glück nicht passiert.

Alte Spinnerei Glauchau im Jahr 2014: Ein lange Schlange Wartender in ordentlicher Zweierreihe steht vor dem Club, die Vorfreude scheint schon hier spürbar.
Die Location war schließlich bestens gefüllt und vorn an der Bühne drängten sich die Gäste zum WarmUp: Die Apop-Landskollegen ESSENCE OF MIND trafen hier auf bestens gelaunte Konzertbesucher. Die musikalisch-elektronische Seelenverwandtschaft zur Hauptband konnten sich Sänger Erlend und seine vier Kollegen sehr zu nutze machen. Melodiöse Momente wechselten sich schnell mit krachenden Beats und Gitarren ab. Dazu mit Erlend ein Sänger mit stimmlichen Facetten zwischen ZEROMANCER und NECRO FACILITY. Das sorgt ganz automatisch für Stimmung, egal ob man die Band vorher schon kannte oder noch nicht.


Die Spannung schien dann zum Greifen, als sich der Club erneut verdunkelte und das Intro zu APOPTYGMA BERZERK einsetzte. Und ja was soll man dazu sagen... . Die Musiker Angel und Jonas, Drummer Ted und Sänger Stephan enterten die plötzlich in tiefen Nebel und gleißendes Strobolicht gehüllte Stage. Die ersten Takte vom Song „Unicorn“ setzten ein und sofort wirkte die Band zu 100 Prozent wach und die Fans ebenfalls. Als wäre man nie weg gewesen, gab man musikalisch Vollgas. Eine vortreffliche Wahl hatte man mit den ersten Songs getroffen, da blieb der Masse kaum eine Wahl als gnadenlos zu tanzen und mitzusingen. Weniger bekannt dürfte vielen das eingestreute und ruhige „Dead Air Einz“ (die B-Seite auf der "Major Tom"-Vinyl) sein. Bei der eigenen und sehr tanzbaren „Major Tom“-Interpretation wurde nach Kräften mitgesungen, dass lag der anwesenden NDW-Altersgruppe 35+ natürlich voll im Blut und Stephan ging  für den Refrain auf Tuchfühlung mit den Fans. Nachdem Stephan vor vier Jahren die Bandbesetzung komplett umkrempelte, werkelt seitdem sein Bruder Jonas Groth mit an dem Projekt. In seine Rolle ist er mittlerweile bestens hinein gewachsen. Bleibenden Eindruck hinterließ Jonas mit seiner Version zu „Shake The Disease“. Ich schätze einmal das 90 Prozent ebenfalls DEPECHE MODE-geneigte Leute (Fans) zugegen waren. Phantastisch, wenn ein ganzer Saal dieses Stück gemeinsam singt. Stephan fing diese Stimmung gekonnt auf und führte die mit dem Begriff euphorisch eher untertriebene Beschreibung der Atmosphäre zu immer neuen Höhenflügen. „Until The End Of The World“, „Shine On“, „Starsign“, die Menge war in Ekstase, die alten und etwas renovierungsbedürftigen Spinnereimauern zitterten förmich und nach den Zugabeblöcken ließen Apop mit einem lauten und gekonnten Outro schlussendlich (leider) keine weiteren Zugabe-Rufe zu sich hindurch. Fazit: Das war ganz großes Kino, danke!


Setlist Apoptygma Berzerk Glauchau:
Intro • Unicorn • Eclipse (OE Remix) • Burning Heretics • In This Together • Dead Air Einz • Shadow • Sentinel • Love Never Dies • Kathy's Song • Major Tom • Shake the Disease & Black VS White
(Solo Jonas Groth) • Something I Should Know • Until The End Of The World
Zugaben: Untitled Too • Shine On • Starsign
Non Stop Violence • Paranoia • Outro

... Fotogalerien vom Konzert >>>>

Die neuesten Berichte:

Konzert mit Abstand - GOITZSCHE FRONT begeistern in Oschatz (Sachsen)

Etwas Normalität in schweren Zeiten - Openair Konzert am 11.07.2020 Oschatz FestwieseGoitzscheFront OZ2020 FScheuring 84

Die Veranstaltungsbranche liegt seit Monaten brach - Zeit genug in dieser verdammten Zwangspause um auch Möglichkeiten auszuloten, unter denen eine Veranstaltung unter den vorgegeben Hygieneregeln möglich sind. Vor allem nachdem es im Bundesland Sachsen Lockerungen gab und die grundsätzliche Möglichkeit von Events mit bis zu 1000 Teilnehmern gesetzlich geschaffen wurden. So war das Team um Manager Steven Dornbusch (Newado Entertainment) tätig und erschuf ein Konzept, um ein Konzert, nein ein ganzes Konzertwochenende auf die Beine zu stellen: Tag 1 Techno mit "Gestört Aber Geil" und Tag 2 Oi-Punkrock/Deutschrock mit Goitzsche Front. Das Ganze, mit dem Einverständnis der Ämter in der Genehmigung, sogar ohne verpflichtenden Mund-Nase-Schutz auf dem Gelände!

Wir waren beim Konzert von Goitzsche Front und Support Local Bastards dabei und sehr gespannt, wie auch unser erstes Livekonzert nach langer Zeit sich denn so anfühlen würde.

Weiterlesen ...

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE geben Autokonzert - Wird dies die neue Form um künftig Konzerte zu erleben?

"Time To Wonder" - Autokinos schießen in Deutschland zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Hannover Concerts und die Agentur event it machen mit einer neuen Veranstaltungsreihe aus der Covid 19-Not eine Tugend und haben diese Idee weiterentwickelt. Gemeinsam bieten die beiden Event-Agenturen unter dem Motto „Autokultur aus Hannover für Hannover“ Autokonzerte an. In diesem Rahmen gaben jetzt FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE in ihrer Heimatstadt zwei ausverkaufte Autokonzerte. 

Zunächst bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. An Konzerte, Festivals und Events in ähnlicher Größenordnung ist über den bevorstehenden Sommer also nicht zu denken – jedenfalls nicht im herkömmlichen Format. Unter Berücksichtigung klarer Hygiene-Vorschriften können Besucher auf diese Weise die Konzerte aus dem Auto verfolgen. Einfahrt statt Einlass hieß es und rund 2000 füllten an beiden Abenden den Platz aus. Ausverkauft!
Holger Bücker war als Konzertfotograf vor Ort dabei. Auch für ihn war dies eine ganz neue und in dieser Form ungewohnte Erfahrung und spannende Aktion, wie er uns berichtet:

Weiterlesen ...

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter