KITE - live im Bunker Dresden

Geschrieben von Alexander Jung. Veröffentlicht in Photoreports 2015

Finales Konzert der Kurztournee durch Deutschland in Dresden - 16.10.2015

kite 20151022 1658925171KITE sind längst kein Geheimtip mehr, sondern die Synthie-Pop Sensation Schwedens. Sphärische analoge Synthesizer Melodien gepaart mit Nicklas Stenemo einzigartiger Stimme machen den Zauber ihre Songs aus. Nach ihrem sensationellen Auftritt beim 10. Nocturnal Culture Night Festival gab es eine Mini-Tour mit nur drei Shows in Deutschland. Wir waren für euch am finalen Abend im Bunker in Dresden dabei.

Neuer Konzerttermin:  KITE & BEYOND OBSESSION am 06.05.2017 in Dresden >>>

 

kite 20151022 1844021615Der Bunker, als abgetrennter Teil der Reithalle, ist eine überschaubare Location gehört aber zu den ältesten Independent Clubs in Ostdeutschland. Und so war der Bereich vor der Bühne schnell gut gefüllt. Was dem Zuschauer bei KITE als erstes auffällt, ist die vollgestopfte Bühne. Im Verlauf des Konzertes erschließen sich die unterschiedlichen Lichtinstallationen. Grandios ist auch das Aufgebot an Analogsynthesizern die Nicklas und Christian auf die Bühne bringen. Es ist einfach eine Freude zu sehen, dass jemand noch die alten Maschinen beherrscht und schlichtweg auf die kleine graue Kiste mit dem angefressenen Obstlogo verzichten kann. kite 20151022 1499419769

KITE
haben bereits sechs grandiose EPs veröffentlicht, wobei man auf ein Album wohl vergeblich warten dürfte. Umso verwunderlicher war es, dass das Konzert mit knapp 50 min (inkl. Zugaben) doch sehr kurz ausfiel. Und dennoch, ergreifende Songs wie „Dance Again“ oder „True Colours“ berührten die Fans live zu tiefst. Zusammen mit ihrer Light- und Videoshow sowie dem guten Sound brachte die Band ein Gesamtkunstwerk aus Licht, Bild und Ton auf die Bühne. Es ist fast unwahrscheinlich, dass man die Schweden zu so einem fairen Ticketpreis noch einmal in Deutschland sieht, denn die großen Veranstalter sind unlängst auf KITE aufmerksam geworden.

Für uns hat sich der Weg nach Dresden trotz der kurzen, aber dafür intensiven Show sehr gelohnt. Wie schrieb ein Freund „KITE sind Live eine Offenbarung“. Vielen Dank das wir dabei sein durften.

Unser Galerien von KITE in Dresden 2015 >>>

 

Die neuesten Berichte:

22. DARK STORM FESTIVAL - Gothic zwischen Weihnachtsbaum und Gänsebraten

25.12.2018 Stadthalle, Chemnitz

EISBRECHER ++ Covenant ++ AGONOIZE ++ Goethes Erben ++ Welle:Erdball ++ Lebanon Hanover ++ Funker Vogt ++ In Strict Confidence ++ Ash Code ++ Eisfabrik ++ Nachtblut ++ Hell Boulevard ++ V2A

Traditionell zieht es seit mittlerweile 1997 am Abend des ersten Weihnachtsfeiertags zahlreiche schwarze Szenegänger nach Chemnitz um dort dem Feiertagsstress zu entfliehen. Das Dark Storm Festival ist mittlerweile ein Instanz und wahrscheinlich das einzige Weihnachtsfestival in Deutschland welches überlebt hat.

Unsere Galerien zum 22. Dark Storm Festival >>>
Fotograf: Alex Jung

 

Weiterlesen ...

FLAT AND BOOTS FESTIVAL 2018 - stompen mit DAF und DIE KRUPPS

30.11. und 01.12.2018 im Felsenkeller Leipzig

Die EBM Elite Sandersleben und Electric Tremor Dessau luden zur gepflegten "Familien"-Party nach Leipzig ein und dies bereits zum 3. Mal. Als Location hat sich der mit einem gewissen Flair durchflutete historische Felsenkeller für das Electro-Event etabliert. 

Unsere Galerien zum FLAT AND BOOTS III >>>
Fotograf: Alex Jung

Weiterlesen ...

EMPATHY TEST bezaubern auf Headlinertour in Leipzig

"Holy Rivers" - Tour 2018 mit Supportband ADAL am 9.11.2018 im Club Hellraiser - Leipzig Engelsdorf

Das in Londoner beheimatete Trio ist ein echtes Phänomen. Gegründet bereits 2013, haben wir sie zum ersten Mal zu Beginn des Jahres 2016 wahrgenommen. Damals schon waren EMPATHY TEST als Support von AESTHETIC PERFECTION und MESH unterwegs.

Weiterlesen ...

ROME auf Hall of Thatch Tour 2018 - Johanneskirche in Löbau

Zu Beginn des Jahres 2018 erschien das neue Album “Hall Of Thatch” über Trisol Music Group. ROME beschreiben ihren Stil dabei gerne als „Chanson Noir“. Reuters Songs – meist als Teile genreübergreifender Konzeptalben – vermögen live gleichermassen Geschichts- und Kulturinteressierte, wie auch tanzwütige Indierocker zu überzeugen. Den Texten merkt man Reuters Liebe zur Literatur an: Es finden sich Zitate und Versatzstücke der unterschiedlichsten Autoren: von Brecht bis Jünger, von Camus bis Celine, von Burroughs bis London. ROME will sich weder auf ein Genre festlegen, noch von außen festlegen lassen.

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter