NORTHERN LITE – Best Of Tour 2017 - Leipzig 29.12.2017

Geschrieben von Knut Seltmann. Veröffentlicht in Photoreports 2017

Northern Lite Best Of Tour 2017

 „20 Jahre auf der Bühne, 20 Jahre rastlos...“ - Nachdem NORTHERN LITE 2016 ihr Best -Of-Album „23“ veröffentlicht haben, waren die drei Erfurter Elektrorocker 2017 auf großer Jubiläumstour.

Der Tourabschluss wurde am 29. Dezember in Leipzig gefeiert. HELL-ZONE war für euch dabei…

Foto: K. Seltmann - alle Fotos vom Event >>>

Im sehr stilvoll eingerichteten TÄUBCHENTHAL warteten etwa 800 Fans auf die angekündigte 3-Stunden-Show der drei Thüringer. Lange im Voraus konnte AUSVERKAUFT gemeldet werden. Entsprechend gut war die Stimmung vor dem Konzert. Nur an der Bar wollte es irgendwie so gar nicht vorwärts gehen.

Kurz nach 21 Uhr betraten dann Andreas Kubat (Mikro), Sebastian Bohn (Tasten) und Ringo Fire (Gitarre) zu den Klängen von I SEE A DARKNESS den nebelgeschwängerten Saal. OK… Gleich als Erstes ein Cover… Ja, kann man machen… Nein, in diesem Fall muss man sogar. Denn so herrlich, wie sich I SEE A DARKNESS aufbaut, bietet sich dieser Song geradezu als Opener an. Ohne großes Gerede ging es gleich danach tanzbar mit HOME weiter und beim melodiösen IN JAPAN wurde lauthals mitgesungen.

Im Techno-Umfeld der Endneunziger gestartet, entwickelten sich NORTHERN LITE in eine rockigere Richtung weiter und kreierten dabei schnell ihren ganz eigenen und unverwechselbaren Sound. Diesem sind sie über die letzten 20 Jahre treu geblieben und haben ihn währenddessen immer weiter verfeinert.  Gut so. Denn der Stoff ihrer 11 Studioalben bietet reichlich Hits, um eine Best-Of-Show gebührend zu füllen.northern lite 20180110 1678020191

So kam, was jeder ahnte. Ein Knaller jagte den nächsten. Still stehen war nicht möglich. Nur an der Bar… Ja, an der Bar wollte es irgendwie überhaupt nicht vorwärts gehen. Und auch A. Kubat war an diesem Tag verletzungsbedingt leicht eingeschränkt und ließ sich des Öfteren auf einem Hocker nieder.

Die Fans bekamen ein Set aus größeren und kleineren Hits auf die Ohren. Langeweile konnte nicht aufkommen.

Nach 1,5 Stunden, just zu dem Zeitpunkt, an dem sich andere Bands von ihrem Publikum verabschieden, um sich kurz betteln zu lassen und dann noch drei oder vier Zugaben rauszuhauen, gingen die drei Thüringer kurz hinter die Bühne,  machten sich etwas frisch und aßen vielleicht eine Bratwurst. ;) Man weiß es nicht…

Aber 20 Minuten Erholung mussten reichen, um danach nochmal eine ganze Stunde Vollgas zu geben.

RIGHT NOW, JOHNNY, GONE, GIRL WITH A GUN, I´M SO GLAD… Kein Wunsch blieb offen.

Garniert wurde dieses großartige Set mit zwei weiteren Cover-Songs in astreiner Northern-Lite-Manier: GO WITH A FLOW (Queens Of The Stone Age) und ENJOY THE SILENCE (Depeche Mode). Und natürlich war auch hier das Publikum nicht nur da, sondern voll dabei! Respekt! Dieses Publikum hat sich das Prädikat „sehr gut“ redlich verdient: feierfreudig und textsicher bei jedem einzelnen Song. Das hat auch der Band gut gefallen, wie man von ihren Gesichtern ablesen konnte.

Mittlerweile wird das Konzert als mp3-Download angeboten. Hier können sich interessierte Fans das komplette Konzert herunterladen.

Setlist:

    I See a Darkness (Bonnie “Prince” Billy cover)
    Home
    In Japan
    Wicked Mess
    Cocaine
    Treat Me Better
    Different
    One You Need
    No Escape
    Take My Time
    Good Way
    I Cannot Fall
    The Land of Dreams
    In Control
    Letters & Signs
    I Don't Remember

Pause

    Right Now
    Enjoy the Silence
    (Depeche Mode cover)
    Black Day
    Johnny
    Gone
    Reach the Sun
    What You Want
    The Sick Rose
    Girl with a Gun
    Enemy
    Go With the Flow
    (Queens of the Stone Age cover)

Zugabe

    I'm So Glad
    Trusting Blind
    My Pain

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter