Interview mit DOWN BELOW - Neo Scope im Februar 2008

am . Veröffentlicht in Interviews

Interview mit DOWN BELOW - Neo Scope im Februar 2008

Plattenvertrag mit einem Major-Label, Auftritte auf allen großen Festivals im letzten Jahr und nun 2008 eine gemeinsamevTour mit UNHEILIG. - Für die im Jahr 2003 gegründete Band DOWN BELOW läuft es momentan richtig gut!
Die Dessau-Roßlauer Dark-Rock Band DOWN BELOW tritt zudem am 14. Februar für ihr Bundesland Sachsen-Anhalt beim BUNDESVISION SONG CONTEST 2008 an und legt sich dafür mächtig ins Zeug. Wir befragtem Neo Scope, die Stimme von DOWN BELOW, zum BUNDESVISION SONG CONTEST, zum neuen Song "Sand in meiner Hand" sowie zu den Plänen für das Jahr 2008.
Viel Spaß beim Lesen!

Down Below

Hell-Zone:
Hallo Neo Scope!
Mit "Sinfony23" habt ihr vergangenes Jahr euer erstes Album bei einem Majorlabel veröffentlicht. Nun, einige Tage im neuen Jahr angekommen, erlaubt uns ein paar Fragen nach eurem persönlichen Resümee von 2007.
Mit welchen Augen seht ihr selbst euer Album ein gutes halbes Jahr nach Veröffentlichung?

Neo Scope:
Die Resonanz auf "Sinfony 23" ist allgemein großartig für uns ausgefallen und das auch über die Grenzen der "Szene" hinaus.
Die Erstauflage ist vergriffen und wir haben uns entschlossen das Album nachträglich zu veröffentlichen, inklusive umfangreichen Bonusmaterials, was unsere Fans freuen dürfte.


Hell-Zone:
Wie ist es für euch gelaufen auf all den Festivalshows von ROCK AM RING bis hin zum DARKSTORM FESTIVAL als Jahresausklang?
Welcher Auftritt hat bei euch den größten Eindruck hinterlassen?

Neo Scope:
Wir sind durchaus zufrieden mit dieser Saison und hatten viele schöne und auch weniger schöne Momente.
Es ist immer schwer konzeptionell so grundverschiedene Veranstaltungen wie Rock im Park und das Darkstorm in Chemnitz beispielsweise, gegenüberzustellen und zu bewerten. Fakt ist, das Rock am Ring einfach gigantisch ist und das Darkstorm dagegen etwas familiärer und nicht ganz so überladen.


Hell-Zone:
Gab es ein besonders prägendes Ereignis auf Tour?

Neo Scope:
Prägend war für unseren Gitarristen der SLAYER Gig, den er zusammen mit Bela B. hinter der Band on Stage geniessen konnte.


Hell-Zone:
Nach einem erfolgreichen Jahr 2007 strebt ihr auch in diesem Jahr weiter voran.
Euren Bekanntheitsgrad werdet ihr ohne Frage mit dem Auftritt beim BUNDESVISION SONG CONTEST (BSC) am 14.02.2008 weiter steigern können.
Wie seid ihr auf den BSC aufmerksam geworden?

Neo Scope:
Ich verfolge den Contest jedes Jahr und wenn auch nicht jeder Act unbedingt meinen Geschmack trifft, so ist Stefan Raab in meinen Augen doch immer ein Garant für Qualität gewesen. Album Sinfonie 23


Hell-Zone:
Und was führte schließlich zur Entscheidung einer Teilnahme in der Show von Stefan Raab?

Neo Scope:
Wir haben uns dann über unsere Plattenfirma bei TV Total beworben. Stefan Raab hatte unser Material auf dem Tisch, fand es gut und damit waren wir dabei. Wir wollen einfach zeigen, dass Sachsen Anhalt ne Menge zu bieten hat. Mehr als nur das angeschlagene Image, welches von den Medien immer wieder gern aufgegriffen wird. Jetzt werden wir alles daran setzen ordentlich Druck zu machen und unseren Newcomerbonus zu nutzen um für vielleicht DIE Überraschung des Abends zu sorgen.


Hell-Zone:
Ihr habt den Song "Sand in meiner Hand", mit welchem ihr euch zum Wettbewerb stellen werdet, eigens für den Contest geschrieben. Wovon handelt das Stück?

Neo Scope:
"Sand in meiner Hand" basiert auf der Idee den Marquis de Sade als böses ich von Alter Ego Neo Scope darzustellen, woraus sich wiederum ein ganz interessanter Handlungsbogen ergibt. Textlich waren wir uns sicher dass wir wenn man einen deutschsprachigen Text aufnähme, dieser dann zur Thematik passen müsse und komplett auf Deutsch ist. Deutsch - Englisch; Englisch-Deutsch mag im Wörterbuch funktionieren nicht aber in unseren Songs...


Hell-Zone:
"Sand in meiner Hand" kommt uns eingängig, aber (und verzeih den Ausdruck) recht glatt gebügelt rüber. Wollt ihr als eigentliche (Goth-)Rockmusiker damit der breiten, potentiellen Wählerschaft geschmacklich etwas näher kommen?

Neo Scope:
Nein. Diese Einwände hatte wir auch schon bei "Sinfony 23", es ist einfach meine Art Songs zu schreiben. Jetzt nachträglich irgendwo Ecken und Kanten zu konstruieren, um wiederum zu gefallen, wäre in meinen Augen glatter Selbstbetrug.
Der Titel macht ordentlich Druck ist authentisch und erfüllt ganz bewusst gewählte Klischees ohne kitschig zu wirken und das in Verbindung mit der Gregor Seyffert Compagnie ist einfach eine runde Sache.


Hell-Zone:
Das es auch Indie-Bands es beim BSC zum Sieg schaffen können, haben OOMPH! im vergangenen Jahr eindrucksvoll bewiesen.
Wie wollt ihr versuchen aus dem starken Feld der Konkurrenten 2008 heraus zu stechen?

Neo Scope:
Die ersten Überlegungen waren: "Was bietest du als Show an… Wie repräsentierst du am besten dein Bundesland und die Band?"
Da kam uns die Idee, dass wir die Gregor Seyffert Compagnie direkt vor der Haustür haben. - Eine glückliche Fügung!
Die Compagnie hatte letztes Jahr mit ihrem sensationell erfolgreichen Show-Spektakel um den fragwürdigen Helden "Marquis de Sade" (www.auch-du-kommst.de) für einiges Aufsehen gesorgt. DOWN BELOW hatten dort zur Eröffnungsveranstaltung ein Konzert gegeben und das Stück im Vorfeld sehen dürfen. Der absolute Wahnsinn!
Da lag es dann auf der Hand diese Synergien zu nutzen und die Idee für "DOWN BELOW vs. Marquis de Sade" war geboren.
Für das Artwork tat sich über Gregor die Möglichkeit mit Frank Fiedler alias Greenfeed zusammenzuarbeiten. Greenfeed ist ein Künstler der ebenfalls aus Dessau-Roßlau stammt und ganz großartige Ideen lieferte.
Kurzum, mit Rockland im Boot und 3 künstlerischen Ausnahmezuständen die alle zu 100% Sachsen Anhalt im Blut haben, sind wir doch relativ selbstbewusst und brauchen uns nicht zu verstecken!


Hell-Zone:
Als nächstes liegt ab Mitte März die ausführliche Tour als Support von UNHEILIG an, mit denen ihr schon eine gemeinsame Tour (ORKUS CLUB TOUR 2006) unterwegs wart. Euer Produzent ist gleichzeitig Keyboarder bei UNHEILIG. Ist so die Verbindung zu UNHEILIG entstanden?

Neo Scope:
Wir hatten Henning schon ein Jahr zuvor auf einem gemeinsamen Gig mit UNHEILIG kennengelernt. Ich schickte ihm meine Demos zu und er gab mir Feedbacks, was ihm gefällt was nicht und so weiter. Irgendwann trafen wir uns für ein paar Tage und produzierten die Demos aus. Henning leistete großartige Arbeit und ab da war klar, das wenn wir unser Album produzieren würden, würden wir es mit Henning tun.


Hell-Zone:
Wie ist euer Verhältnis zu UNHEILIG?

Neo Scope:
Zu UNHEILIG haben wir ein freundschaftliches Verhältnis das ist auch wichtig immerhin sind wir jetzt 16 Tage gemeinsam unterwegs.


Hell-Zone:
Wird im Hause DOWN BELOW bereits an neuem Material gearbeitet oder ist euer Fokus für das weitere Jahr eher auf Live-Aktivitäten ausgelegt?

Neo Scope:
Die Ideensammelphase für die nächste Platte ist abgeschlossen wir hoffen das wir es schaffen sofort nach der Tour in die Vorproduktion zu gehen. Gigs werden wir noch einige spielen. Infos zu unseren Livedates findet ihr auf www.downbelow.de !


Hell-Zone:
Traditionell geben wir unseren Interviewpartnern die Möglichkeit abschließender Worte, welche du hiermit gern an die Leser und Fans richten kannst:

Neo Scope:
Hallo Hell-Zone Freunde!
Eigens für den Bundes Vision Song Contest haben wir für euch eine Extra-Seite mit Special Features, Videos Song Beispielen, Bildern und und und online gestellt:
www.vote-for-us.de
Viel Spass damit!
Viele Grüße Neo Scope/ DOWN BELOW


Hell-Zone:
Danke für die Informationen von dir! Wir wünschen euch viel Erfolg!
Falk und das HELL-ZONE Team
DOWN BELOW, Februar 2008