NEUROTICFISH präsentieren ihr 4. Studioalbum

am .

"A Sign Of Life" - Wir haben uns verändert. Die Welt hat sich verändert.Neuroticfish - A Sign Of Life

Am 27.03.2015 erscheint das vierte Studio-Album von NEUROTICFISH und das war lange keine Selbstverständlichkeit.  In den frühen 1990er Jahren gegründet und bis zur plötzlichen Verkündung der Auflösung im Jahr 2008, arbeitete man sehr erfolgreich. Doch zum Glück mehrten sich bereits 4 Jahr später die Greüchte und Ankündigungen von neuem. Auf den Bühnen sind Masternind Sascha Mario Klein uind Co-Produzent und Live-Keyboarder Henning Verlage seither ab und an wieder zu erleben und das lange angekündigte neue Werk erscheint nach sehnlichem Warten nun endlich im Jahr 2015.

"A Sign Of Life" beinhaltet 15 Tracks mit u.a. dem Club-Hit Silence und dem Duett The Creep mit Gast-Vocals von Jaymie Valentine. Es ist das Jahr 10 nach "Gelb", dem Album mit dem NEUROTICFISH spielerisch die Fusion aus Industrial, EBM und Pop gelang. Nicht nur das Album, das mit Bomb einen der erfolgreichsten Club-Tracks der Band lieferte, sondern auch das, an dem die Band vorerst zerbrach. Mit Bomb arbeiteten sie sich an der vermeintlichen Notwendigkeit der ständigen mobilen Erreichbarkeit ab. Wer hätte damals gedacht, dass heute Smartphones und Social Media jeden Bereich unseres Lebens durchdringen und wir dadurch immer erreichbarer, analysierbarer und vorhersehbarer sind.

Neuroticfish (Blackfield 2013 Mandy Privenau für HELL-ZONE)Heute scheint alles erreichbar aber nichts ist mehr greifbar. Genau jetzt entschließen sich Henning Verlage und Sascha Mario Klein das Projekt wieder zum Leben zu erwecken. A Sign Of Life ist nicht nur der Titel des kommenden Albums, es ist auch das Konzept, mit dem NEUROTICFISH sich neu definieren. Sie machen sich rar..., wenige vereinzelte Konzerte..., limitierte Releases..., gezielte Impulse, die aus dem Grundrauschen der Szene hervorstechen. Nun ist nach zwei langen Jahren Produktionszeit das Lebenszeichen A Sign Of Life endlich fertig.
Kaum ein Song von Neuroticfish in dem sie sich nicht mit dem Thema Angst auseinander setzen. Auf "A Sign Of Life" gehen sie noch weiter und tiefer. Was ist Angst? Wie entsteht sie? Welchen Einfluss hat Angst auf unser Leben, auf unser Verhalten?
Das Prinzip der Fusion bleibt das musikalische Kernstück und wird in 15 Tracks weitergeführt. Zum Beispiel zelebriert The Creep die musikalischen Anfänge und den Sound ihres Debüts "No Instruments". Eigens dafür steuerte die Sängerin Jaymie Valentine (Cindergarden) ihre Stimme bei. So entstand das erste Duett der Bandgeschichte und die Kalifornierin liefert mit ihren gesprochenen Worten den perfekten Gegenpart zu Kleins Gesang.
Das Stück Silence kombiniert gewohnt Synth-Pop mit progressivem Trance und Techno. Dieser Track bescherte ihnen bereits eine Nummer 1 in den DAC-Charts. Weiter integriert Agony dann erfolgreich Dubstep und Synth-Pop, während Caliban sich auf Verlages und Kleins Industrial-Wurzeln zurück besinnt und Einflüsse von Haujobb und FLA durchscheinen lässt. Neuroticfish sind keine Grenzgänger, denn Grenzen gehören zur Vergangenheit.
"THE FUTURE YOU DESERVE..."

Am 03.04.2015 gibt es den exklusiven Release-Gig im Club K17 in Berlin.

 

 

Artikel beim POPONAUT-Musikversand:

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1