FORCED TO MODE - the devotional tribute - geht in eine neue Runde

Geschrieben von HELL-ZONE.

F2M Forced To Mode auch 2018 auf Tour / Foto: Alex Jung

Auch 2018 ist das Trio wieder ausführlich auf Tour. "Gezwungen" dazu, wie es ihr Name vermuten lässt, werden sie schon lange nicht mehr. ;-) Vielmehr dürfen sich sich über volle Clubs und gefeierte Auftritte freuen.
Das Depeche-Mode-Tribute-Projekt „FORCED TO MODE“? - Eine weitere DM-Tribute-Show? Ja und gleichzeitig nein! FORCED TO MODE produzieren und präsentieren ihr „Devotional Tribute“ auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht. Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache. Und auch wir von HELL-ZONE können nach einigen erlebten Shows gern in diesen Chor einstimmen.

Vor allem die sehr energetischen Live-Performances, die „ganz-nah-am-Original-Stimme“ und die perfektionistische Liebe zum Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms von Thomas Schernikau (Keyboards), Christian Schottstädt (Gesang) und Matthias Kahra (Gitarre) so einzigartig. Die Jungs von Forced To Mode verzücken mit perfekter Depeche-Mode-1993-Optik und verblüffen mit unglaublicher Stimmähnlichkeit mit Sänger Dave Gahan. Wer bisher an den Künsten der Tribute-Band gezweifelt hatte, wird regelmäßig eines Besseren belehrt. - Party bis in die letzten Reihen.

Die 3 Musiker widmen sich vor allem den ersten 15 Schaffensjahren des Originals. Dabei zählen stetig wechselnde Setlists sowie selten, bisweilen noch nie live gespielte DM-Songs zum großen Credo der Band. Bisherige Höhepunkte der Arbeit F2Ms sind sicherlich die 3-tägige „Violator-Tour“, auf der FORCED TO MODE 2015 erstmals das erfolgreichste Album Depeche Modes in kompletter Länge und Original-Tracklist auf die Bühnen brachte; das 2016er Konzert im Berliner Meistersaal der Hansa-Studios, in dem DM in den 80ern drei ihrer berühmten Alben produzierten; ein Gig im Sommer 2016 und noch einmal 2017 auf der legendären Festung Königstein sowie das Konzert während des „Gothic Meets Klassik 2016“: Dort hatte man die große Ehre, mehrere berührende Titel von Depeche Mode gemeinsam mit einem Sinfonie-Orchester im Gewandhaus Leipzig klassisch-modern umzusetzen.

Alle Termine für 2018 findet ihr hier >>>

Für den 7. Juli 2018 ist ein spezielles Event geplant: Exklusiv performen sie anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des mittlerweile legendären 101 Album die orginale Setlist des in Pasadena stattgefundenen Konzertes. Stattfinden wird das Ganze auf der Freilichtbühne in Schönewalde (bei Herzberg in Brandenburg).

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter