24 JAHRE BUNKER DRESDEN - Leaether Strip Live 29.02.2020

Geschrieben von Michael Papsdorf am .

Totgesagte leben länger - der Bunker Dresden wird 24 Jahre alt

Samstag 29. 02.2020 mit Leaether Strip LIVE im Bunker Dresden und 3-Floor-Party · !!! Verlosungsaktion !!!

Wir schreiben das Jahr 2020 und das Clubsterben in Land hat weit um sich gegriffen. Ehemals blühende Partylandschaften sind verdorrt und Stille liegt über dem Land. Hier und da zeugen verwitterte Eingangsbereiche noch von ehemals großen Institutionen, größtenteils jedoch gibt es jetzt Bürogebäude, Industrie oder Parkplätze. Nur ein kleines Völkchen Verrückter leistet Widerstand - und so wird am letzten Samstag im Februar 2020 der 24. Geburtstag des Bunker in Dresden gefeiert...

 

Um dem Anlass entsprechend auch tanzen zu können, wurden Leather Strip eingeladen, das Aufwärmprogramm bestreiten System Noire und U-Manoyed.

Die Aftershow bietet dann auf 3 Floors für jeden etwas - Auf dem Mainfloor laden DJ Chris L. (Agonoize) und DJ Doug zum Tanz, die Bunkerfloors werden von DJ Dark In Space und Renata Black & Julsi Sioux bespielt. Für diese Veranstaltung gibt es lediglich Abendkasse und keinen Vorverkauf, die Pforten öffnen sich um 19 Uhr. 

Wir hatten die Möglichkeit, mit dem aktuellen Betreiber der Location - Sebastian Gottschall - zu sprechen: Hell-Zone: Der Bunker und die Strasse E haben eine sehr bewegte Zeit hinter sich - was hat dich damals bewogen, den Bunker und die Reithalle zu übernehmen und weiterzuführen und was ist die Motivation, dies nach so vielen Jahren immer noch zu tun?
Sebastian: Ich bin seit den Neunzigern Stammgast dieses Clubs und verbinde viele schöne Abende und Erinnerungen mit ihm. Im Mai des Jahres 2011 sprach mich der damalige Betreiber an und informierte mich, daß die Location in Insolvenz geht und bot mir an, diese zu übernehmen. Da dieser Club Teil meiner Heimat ist, lag der Gedanke nahe, es auf einen Versuch ankommen zu lassen - und hier sind wir nun, neun Jahre später.Leather Strip

Hell-Zone: Was kannst du uns zu der Geschichte des Gebäudes sagen?
Sebastian: Im Jahre 1906 erbaut, wurde es soweit mir bekannt bis 1917 als Munitionsfabrik verwendet, dies wurde noch vor dem Ende des ersten Weltkrieges aufgegeben. Danach wurde es ausschließlich industriell genutzt, unter Anderem als Ausbildungsstätte für Metallverarbeitung. 1996 wurde dieses Gelände in reichlich desolatem Zustand von einer Gruppe Enthusiasten als Partylocation entdeckt. 
 
Hell-Zone: Im Ausblick auf die Zukunft - wie sieht es aus?
Sebastian: Freut euch mit uns auf viele weiter Jahre schöner Konzerte und Parties von der Szene für die Szene! In diesem Jahr erwarten euch unter Anderem noch:
Covenant (21. 03.),
Front Line Assembly (07. 08.),
Goethes Erben (12. 09.), sowie L'Âme Immortelle (17. 10.).
Weitere Termine sind in Vorbereitung, können aber noch nicht bestätigt werden.

Für alle Leser von Hell-Zone haben wir hier eine Verlosung:

In welchem Jahr öffnete der Bunker Dresden offiziell seine Pforten?
Sendet bis Freitag, den 28.02.2020 mittags eine eMail mit der korrekten Antwort und eurem vollständigen Namen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - wir verlosen 2x2 Freikarten für dieses Event. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail informiert und stehen am Abend auf der Gästeliste.

Infos im Netz:

www.bunker-dresden.de/

www.facebook.com/events/2542828455753914/

 

Tags: Leaether Strip U-Manoyed System Noire

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5

Newsletter