LOVE & REVENGE - Rascal (Rotersand) und Axel Ermes (Girls Under Glass) überraschen mit neuem Electroprojekt

Geschrieben von Falk am . Veröffentlicht in Musik-Check

LOVE & REVENGE - neues Electroprojekt

Im Netz tauchte auf Facebook vor einigen Wochen - da die Infos darauf spärlich waren, eher mysteriös - eine neue Seite auf: LOVE & REVENGE. Die Neugier war geweckt und eine kleine Recherche führte uns zügig auf die Spur. Damit lichtete sich der Nebel und schnell wurde klar, dass zwei beziehungsweise drei bekannte und musikalisch sehr kreative Köpfe hinter dem neuen Projekt stehen.

Endgültig "angefixt" waren wir schließlich von den ersten Hörproben: Atmosphärische 80er Jahre Vibes, kombiniert mit der einzigartigen bekannt typischen prägnanten Gesangstimme, hinterließen bei uns in der Redaktion nachhaltigen Eindruck. - Dabei handelt es sich bisher lediglich um ein kNAPP fünfminütiges Snippet mit kurzen Auszügen der vier Stücke.

Am 29.01.2021 nun steht die VÖ der ersten EP "Angel" als reiner Digital-Release an.

Kurzbio zur Entstehung von LOVE & REVENGE :

Rascal und Axel kennen sich schon seit Ende der 80er Jahre und liefen sich ständig bei diversen Veranstaltungen mit ihren Bands Girls Under Glass und The Fair Sex (und später Rotersand) über den Weg. Irgendwann erzählte Rascal in einem Gespräch davon, dass er gerne mal eine Band oder ein Projekt in die Welt setzen wollte, bei welchem die Atmosphäre und der Charme der 80er Jahre aufgegriffen und mit modernen Mitteln finalisiert werden. Axel seinerseits suchte schon seit einiger Zeit einen Sänger für ein Projekt mit ähnlichem Charakter und schickte ihm daraufhin ein paar Songs, die er zusammen mit seinem Kollegen Jan Bicker (Abscess, BhamBhamHara) bereits vorproduziert hatte. Rascal fand das Material super und im nu stand der Plan. Bis zum fertigen Werk dauerte es dann natürlich noch eine Weile (Corona, andere Projekte, etc.), aber nun liegt endlich die Debüt EP „Angel“ vor und wird am 29. Januar 2021 veröffentlicht. Love And Revenge Cover "Angel" EP

Wir haben uns kurzerhand einmal mit Axel in Verbindung gesetzt:
Axel, wie setzt sich euer Projekt personell zusammen?
LOVE & REVENGE besteht im Kern aus Rascal und Axel. Jan liefert aber regelmäßig neue musikalische Ideen und Layouts. Durch die Zusammenarbeit bei BhamBhamHara sind wir da sehr gut eingespielt und verstehen uns ohne viele Worte.
Für den finalen Schliff bei allen Songs sorgt dann Andre Walter, der ein wunderbares Gefühl für die Ästhetik der 80er hat. 

Und der gemeinsame Entstehungsprozess gestaltet sich bei euch wie?
Axel: Rascal schreibt alle Texte auf unsere Instrumentals. Auch musikalisch trägt er etwas bei. Es ist schon als Bandprojekt angedacht. In Zukunft wird diese Zusammenarbeit noch mehr verschmelzen und Songs von Anfang an zusammen entstehen. 
Ihr konntet in kurzer Zeit immerhin auch schon weit über 500 FB-Fans für euch gewinnen. Und das mit einer reinen Projekt-Ankündigung und einem kurzen Snippet. Erfreut/Erstaunt dich dies und wie fiel konkret das Feedback auf euer erstes kurze Angel-Snippet aus?
Axel: Das freut uns natürlich, aber da sind ja auch viele echte Freunde und Kollegen dabei. Wenn wir bei 5.000 Likes stehen, dann fange ich an zu Staunen.
Die Reaktionen waren aber trotzdem sehr gut. Da schwingen ja bei vielen Hörern auch Sehnsüchte nach dieser tollen Epoche (80er) mit. 

Du möchtest den Charme der 80er aufgreifen. Wie genau macht sich dies bemerkbar und wie hast du versucht das Ganze in das Jetzt zu transportieren? Ist es rein elektronisch, oder kommen zum Beispiel auch Gitarren zum Einsatz? Wie würdest du den Musik-Stil von Love and Revenge selbst bezeichnen?
Axel: In erster Linie lebe ich ja dieses Gefühl. Ich bin alt genug um die 80er voll und ganz miterlebt zu haben und die Bands aus jener Zeit haben mich musikalisch sozialisiert.
Hinzu kommt, dass ich in meinem Studio über die Jahre viele Sounds gesammelt habe, die an diese Zeit erinnern. Teils durch die originalen alten Synthesizer oder im Rahmen der Digitalisierung der Studiotechnik durch sehr authentische Emulationen der Instrumente. Gitarren kamen bisher lediglich beim Komponieren, aber nicht im finalen Soundbild zum Einsatz. Das kann und will ich aber für die Zukunft nicht ausschließen.
Den Stil würde ich schon dem Genre Synthpop zuordnen.

Wieviele Stücke wird eure erste EP enthalten?
Axel: Auf der ersten EP befinden sich 4 Songs. Das würden wir auch als grobe Richtlinie so beibehalten, denke ich. Die nächsten Songs sind schon in der Mache... Love And Revenge - Promopic by Ronny ZeisbergLove & Revenge EP „Angel“
01  Angel
02  Eternal Truth
03  Stranger Chasing Dream
04  Talking Silence

Du scheinst aktuell sehr kreativ unterwegs. Ist dies auch (leider) eine "Folge" deiner Zwangspause als Tourbegleiter-Tontechniker der letzten Monate? Oder war es ohnehin bereits geplant?
Axel: Ja und ja. Durch die Coronakrise sind mir alle Shows, Festivals und Tourneen als Tontechniker abgesagt worden. Dadurch hatte ich Zeit mich mal wieder intensiver um meinen kreativen Output zu kümmern. Ich glaube ich habe noch nie an so vielen Projekten parallel gearbeitet. Aber geplant war LOVE & REVENGE auch schon vor Corona.

Wird es eine rein digitale Veröffentlichung? Oder denkt ihr auch schon über eine physische VÖ nach, bzw. ist sogar Vinyl (ist ja gerade wieder sehr hip) angedacht?
Axel: Zurzeit nur digital, ohne physische Tonträger. Wenn es nach mir geht aber sehr gerne auch Vinyl, u.a. weil ich dann die Schriften auf dem Cover ohne Lupe lesen kann. Aber das liegt in den Händen unserer Plattenfirma Trisol. Ich äußere meine Wünsche, mische mich aber nicht in die geschäftliche Logistik ein. Ich drücke hauptsächlich Knöpfchen und drehe Regler.

Wir danken dir für das spontane Interview und wünschen euch viel Erfolg mit diesem Projekt! Wir bleiben an euch dran!

Infos im Netz:

"Angel"-Vorbestellungen unter https://backl.ink/143780888

https://www.facebook.com/LoveAndRevengeMusic

Promopictures Fotograf: Ronny Zeisberg