Musiker ROBERT GLÄSER präsentiert starke neue Single "Lebenssinfonie"

Geschrieben von HELL ZONE am . Veröffentlicht in Musik-Check

ROBERT GLÄSER präsentiert starke neue Single "Lebenssinfonie"

Lebenssinfonie“. Das neue Werk von Sänger und Musiker Robert Gläser - Metapher für ein menschliches Leben. Unser Leben. Sei es kurz oder lang. Voller Harmonien oder dissonant. Sei es Glaube, Liebe, Hoffnung. Oder ein Desaster. „Lebenssinfonie“ setzt mit Pauken und Trompeten Bolero-Akzente.
Das schlichte Video enthüllt von Sekunde zu Sekunde mehr die Unberechenbarkeit, Tragik und Melancholie unserer Tage. Die nicht zu Jahren der Verzagt- und Ungewissheit werden sollen. Wir sehen Robert Gläsers Gesicht. Blick und Stimme intensiv. Eine Ballade. Eine zeitgeistige Bestandsaufnahme. Ein Song, der Fragen stellt, der nicht mehr loslässt. Hören und sehen! Jetzt ist das Leben.

Tipp: Am 08. Mai 2021 um 19 Uhr gibt Robert Gläser ein Online-Konzert im Rahmen der Initiative "Rettet die Clubs" www.rettetdieclubs.com .

Hier geht es zu dem dazugehörigen Musikvideo: https://youtu.be/oRKwcjFvE4Q

Pressestimmen zur Single:

„Wenn selbst baumstarke Musiker wie Robert Gläser verzweifeln, ist wirklich Landunter. (…) Milliarden von Konsumenten und Sichimwegstehende taumeln ziellos durch ihr Leben, hoffnungslos und zuckend im Dauerstakkato der emotionalen Blitzlichtgewitter (…) Und Robert Gläser versinkt (…) mit (…) in den Widersprüchen des 21. Jahrhunderts. (…) Wir haben es verrissen. Und Gläser singt es schonungslos heraus. Zum Heulen schön.“ (Volly Tanner, Journalist)

„Hat die Qualität einer großen Popballade. Trifft hervorragend den Zeitgeist. Erinnert mich an die besten Momente von Udo Jürgens und das Video ist grandios.“
(Rainer Kruggel, Musikjournalist, RadioEINS)

„Setze Dir hohe Ziele – dieser Appell ist die Essenz von „Lebenssinfonie“, der eindrucksvollen neuen Single von Robert Gläser. Getragen von Piano, Pauken und Trompeter stellt dieser ambitionierte Song nichts Geringeres als die Frage nach dem Sinn des Lebens.“ (Henning Richter, Musikjournalist)

„Knäuel im Gewimmel äußerer Umstände und Einflüsse. Piano Piano. Lebenssinfonie handelt von Menschen gesetzten eigenen und aufgezwungenen Grenzen. (…) Zeit verstreicht und im Nu ist sie dahin: Verschwende sie nicht. Lebe. Liebe. Existiere. (…) Ein großer Tusch, was bleibt? Kleines, großes Lied der Lebenszeit.“
(Tommy Tulip, Musikjournalist)

„Der Song „Lebenssinfonie“ startet mit einem nachdenklichen Piano. Takt um Takt verwandelt sich Robert Gläser - im existenzialistischen Video - in eine Wiedergeburt Oscar Wildes, der vor 150 Jahren offenbarte: „Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.“ Was ist, wenn die Sehnsucht nach der Lebenssinfonie als „kleines Lied“ strandet? (…) Die kraftvoll besungene Enttäuschung macht aus dem seelischen Tief- einen popmusikalischen Höhepunkt (…).“
(Dr. Konstanze Kriese, Kulturwissenschaftlerin)

Über Robert Gläser:

Robert Gläser, Sohn des 2008 verstorbenen Ausnahmemusikers Peter Cäsar Gläser (RENFT, Karussell) ist der Mann mit dem unerschütterlichen Optimismus, der nervenden Streitlust und dem stets sprudelnden Ideenquell. Aber auch der sensible Feingeist und Zyniker, den Niederlagen ab und an erschüttern, aber nicht bremsen.
Der in Leipzig geborene Bassist, Sänger, Komponist und Produzent gründete als Zwölfjähriger seine erste Band, saß am Schlagzeug bei der Leipziger Punkband L‘Attentat, lernte Bass und Gitarre spielen und wurde dreizehnjährig als "Bassist mit Zukunft" von seinem Vater entdeckt. In Cäsars letzter DDR-Band vor der Ausreise nach Westberlin spielte er den Bass.
Nach der Wende durchlebte Robert Gläser die Höhen und Tiefen einer Musikerkarriere. 1995 gründet er "DE BUFFDICKS", ab 1998 bis 2017 ist Robert Gläser Kreativmotor der Deutschrock-Band SIX.
Er arbeitete unter anderem als Gastmusiker, Produzent, Arrangeur und Songschreiber für Künstler wie DIRK ZÖLLNER, DIRK MICHAELIS, ANGELO KELLY, MARTIN KESICI, THOMAS ANDERS, "CITY", "BELL BOOK & CANDLE" u.v.m. Er entdeckt die damals fünfzehnjährige VALENTINE und schießt sie mit "FEEL SO BAD" in die Charts.

Infos im Netz:

www.robertglaeser.de

www.facebook.com/robert.glaser.12

Quelle: Gordeonmusic Promotion