HELLHOUNDS FEST - 2009 - Bericht

Geschrieben von Peggy und Falk am . Veröffentlicht in Photoreports 2009

HELLHOUNDS FEST 2009HELLHOUNDS FEST 2009
TIAMAT ++ THE 69 EYES ++ AVA INFERI
 
Leipzig - Werk II - 12.02.2009

 

 
 
 
 
 
Nach einem bunten Wechselreigen der bestätigten und wieder abgesagten Bands (Gothminister, Scream Silence, Novembre) standen schließlich TIAMAT, THE 69 EYES und AVA INFERI zur HELLHOUNDS FEST-Tour 2009 auf der Bühne.
Pommesgabel war angesagt für dieses Düster-Metal-Event am 12. Februar im Leipziger Werk II.

 

... GALERIE mit  Konzertfotos aller Bands >>

Copyright Fotos: Falk Scheuring


  hellhounds-tour-2009.jpg"Pommesgabel" bis der Arm schmerzt war angesagt für dieses Düster-Metal-Event am 12. Februar im Leipziger Werk II.
Eine relativ überschaubare Menge hatte sich an diesem Donnerstag Abend hier eingefunden. Besonders in den ersten Reihen herrschte dennoch dichtes Gedränge, denn die Fans wollten ihre zwei Hauptacts aus nächster Nähe erleben. Doch zunächst waren die Doom-Gothic-Metaller von AVA INFERI aus Portugal als Eröffnung an der Reihe. Ihr Auftritt mit Frontfrau Carmen wurde vom Publikum mit Interesse verfolgt.  Aus zwei Alben konnte die im Jahr 2006 gegründete Band ihre Songs schöpfen und fast bedächtig lauschte man den Gitarren, welche die Stimme einrahmten. Publikum HELLHOUNDS FESTDennoch plätscherten die Stücke so dahin, ohne das ein Höhepunkt auszumachen gewesen wäre. Den Warm Up -Job, wie ihn  eine Supportband nun einmal besitzt, erfüllte man somit nur mäßig. THE 69 EYES haben ihre Stilrichtung optisch wie musikalisch einmal eingeschlagen und ziehen diesen Weg durch: Die selbstbetitelten „Vampire aus Helsinki“ müssen ganz einfach cool daher kommen, so steht es im selbst auferlegten Regiebuch. Im Vordergrund steht natürlich Sänger Jyrki69. Goth`n Roll wird in Lederjacke und mit dunkler Sonnenbrille, die er auch noch ständig zurecht rücken muß, zelebriert.
The 69 Eyes liveDie Coolness welche die Brille ausstrahlen sollte übertrug sich in gewisser Weise auf die Atmosphäre und somit das Publikum. Etwas zu dick aufgetragene Lässigkeit wie wir meinen, denn mehr Power und Ausstrahlung der Finnen würde nicht schaden. Im Hinterkopf haben wir dabei noch die energetische und vor Spielfreude strotzende Show ihrer jungen Landsleute von NEGATIVE vor ein paar Wochen in Leipzig  .
So wird zwar artig gejubelt, aber der echt heiße Draht zum Publikum will sich nicht einstellen. Ein Lichtblick ist da wenigsten Drummer Jussi69, der mit freiem Oberkörper und unter größter Hingabe sein Instrument abwechselnd stehend, sitzend und posend bedient und dafür dauerhaft mit einem Strahler und Gebläse für wehende Haarpracht in Szene gesetzt wurde. Sehr blass wirkten da optisch und vom Auftreten her die Gitarristen von THE 69 EYES. Musikalische Glanzlichter von THE 69 EYES waren natürlich Stücke wie  Rocker,  „Never Say Die“ oder auch „Perfect Skin“. Nach gut 60 Minuten Spielzeit verabschiedeten sie sich trotzdem unter großem Jubel und rasch wurde damit begonnen, die Bühne für TIAMAT zu präparieren. Setlist THE 69 EYES - HELLHOUNDS FEST
01. Framed in Blood
02. Never Say Die
03. Gothic Girl
04. Rocker
05. Christina Death
06. From Dusk till Dawn
07. Stolen Season
08. Feel Berlin
09. Stigmata
10. Dance D’Amour
11. Brandon Lee
12. Perfect Skin
13. Devils
 
 
Zugaben:
14. Lost Boys
15. L.A. Woman
 
 
Tiamat live
 
 
Ein nicht unerheblicher Teil der Anwesenden geriet nach dieser Show in Bewegung. TIAMAT-Fans schoben sich dafür in die vorderen Reihen. Fast befürchteten wir, dass ein großer Teil den Heimweg antreten würde. Dem war zum Glück nicht so, denn sie hätten auch einen packenden Auftritt verpaßt.
Pünktlich um 22 Uhr eröffneten TIAMAT ihr Set mit „Will They Come?“ und spielten eine Show die kurzweiliger nicht sein könnte. Schmückende Showelemente sucht man bei den Schweden natürlich vergebens, dafür zieht uns der charismatische Frontmann mit seiner Ausstrahlung fast hypnotisierend in seinen Bann. Die pure Anwesenheit von Johan in seiner ruhigen Art scheint zu wirken. Kleine Gesten genügen und ansonsten ist Gesang und Musik das Zentrum des Geschehens.
Wir können es kaum glauben, als plötzlich nach 12 Stücken inklusive dem genialen „Wings Of Heaven“ bereits der letzte Song „Cold Seed“ angekündigt wird. Für drei Zugaben lassen sich TIAMAT dann doch noch gern einmal von den Fans zurück auf die Bühne holen, bevor der Konzertabend mit „Gaia“ beendet wird. Setlist TIAMAT - HELLHOUNDS FEST
01. Will They Come?
02. Raining Dead Angels
03. Cain
04. Until The Hellhounds Sleep Again
05. Do You Dream of Me?
06. Divided
07. Vote for Love
08. Equinox of the Gods
09. For Her Pleasure
10. Brighter Than the Sun
11. Wings of Heaven Zugaben:
12. Via Dolorosi
13. The Sleeping Beauty
14. Gaia 
 
 

 

Die neuesten Berichte:

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE geben Autokonzert - Wird dies die neue Form um künftig Konzerte zu erleben?

"Time To Wonder" - Autokinos schießen in Deutschland zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Hannover Concerts und die Agentur event it machen mit einer neuen Veranstaltungsreihe aus der Covid 19-Not eine Tugend und haben diese Idee weiterentwickelt. Gemeinsam bieten die beiden Event-Agenturen unter dem Motto „Autokultur aus Hannover für Hannover“ Autokonzerte an. In diesem Rahmen gaben jetzt FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE in ihrer Heimatstadt zwei ausverkaufte Autokonzerte. 

Zunächst bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. An Konzerte, Festivals und Events in ähnlicher Größenordnung ist über den bevorstehenden Sommer also nicht zu denken – jedenfalls nicht im herkömmlichen Format. Unter Berücksichtigung klarer Hygiene-Vorschriften können Besucher auf diese Weise die Konzerte aus dem Auto verfolgen. Einfahrt statt Einlass hieß es und rund 2000 füllten an beiden Abenden den Platz aus. Ausverkauft!
Holger Bücker war als Konzertfotograf vor Ort dabei. Auch für ihn war dies eine ganz neue und in dieser Form ungewohnte Erfahrung und spannende Aktion, wie er uns berichtet:

Weiterlesen ...

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...

NITZER EBB auf Clubtour 2019 - Move that body in Dresden - Ein Rückblick

08.11.2019 Reithalle Strasse E in Dresden Wenn die Heroen rufen, sind die Jünger zur Stelle. NITZER EBB sind Legende und nach acht langen Jahren live zurück auf der EBM-Bühne. Vom Musikmagazin Guardian wurden NITZER EBB zu den „most influential artists in music today“ gezählt. Ende 2018 kehrten sie im originalen Line Up zurück auf die Bühnen. 2019 spielten sie im Sommer einige internationale Festival-Shows.
Für acht Clubshows waren Nitzer Ebb - Douglas McCarthy, Bon Harris, David Gooday & Simon Granger - im November 2019 in Deutschland unterwegs und es war ein Fest!

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter