VNV NATION - Dortmund - 2009 - Bericht

am . Veröffentlicht in Photoreports 2009

VNV Nation Dortmund FZW 2009VNV NATION
Support: Rotersand ++ Solar Fake
 
FZW - Dortmund - 27.09.2009
 
Am diesem Abend stand Ronan Harris mit seinem Erfolgsprojekt zu einem weiteren ausverkauften Konzert der aktuellen Tour auf der Bühne. Ein Grund für HELL-ZONE dabei zu sein. Schon beim zeitigen Eintreffen am brandneu eröffneten und bereits im Vorfeld ausverkauften Freizeitzentrum West (kurz FZW) konnte ich die ersten Fans ausmachen.

 ... GALERIE mit  Konzertfotos >>

Copyright Fotos: Alexander Fröbel - Optix-Noir

Solar Fake mit Sven Friedrich

Diese anwesenden Personen waren auch schnell in ein Gespräch verwickelt und das Thema Musik und Konzerte stand hierbei deutlich im Mittelpunkt. Punkt 19 Uhr wurden dann die Pforten vom Security-Personal geöffnet. Als allererstes wurde der Eingangsbereich und die angrenzende Konzerthalle in Augenschein genommen.
Direkt am Eingang wurde man von einer Horde Personen in Empfang genommen, die einem fleissig Flyer anstehender Events in die Hand drückten. Schnell an der üppig ausgestatteten Theke ein Getränk besorgt, machte ich mich auf den Weg Richtung Bühne, um mir ein Bild vom Graben zu machen. Oh Mann, dachte ich mir so, der Fotograben ist aber mal ganz schön schmal!! Pünktlich um 20 Uhr dann die ersten bekannten Töne aus der sehr wohlklingenden Beschallungsanlage. Als Opener fungierten SOLAR FAKE, die elektronische Spielwiese von Sven Friedrich, bekannt durch sein Hauptprojekt ZERAPHINE. Das Duo sprang kurzerhand für FROZEN PLASMA ein, die aus persönlichen Gründen den laufenden Tour Support für VNV NATION abbrechen mussten.
SOLAR FAKE begannen mit ihrem Auftritt und zogen innerhalb weniger Sekunden die Aufmerksamkeit der Fans und der Fotografen auf sich. Mit einer ordentlich melodischen Mischung aus Electro und einer gepfefferten Stimme machte sich Solar Fake Frontmann Sven Friedrich auf, die vor der Bühne stehende Menge in Wallung zu bringen. Die Band konnte live wieder einmal überzeugen und Stücke wie "Stigmata Rain" aus ihrem Debüt-Album „Broken Grid" sowie die RADIOHEAD- Coverversion  „Creep" kamen beim Publikum richtig gut an. Rasc - RotersandDie nächste Band hat gerade eine neue EP Namens „War on Error" veröffentlicht und ein neues Album in der Pipeline. Die Rede ist von dem sehr erfolgreichen Electro-Trio ROTERSAND. Nach einer relativ kurzen Umbauphase erschienen sie auf der Bühne und auch hier wurden die anwesenden Fans alles andere als enttäuscht. Die Band lieferte eine Power-Show ab, wofür nicht zuletzt Sänger Rasc sorgte. Er kletterte zum Beispiel kurzerhand über die Absperrung des Grabens in die Menge und überzeugte sich erstmal davon, dass die Leute auch gut aufgelegt sind. Nach Songs wie "Bastards Screaming" sowie einigen älteren Tracks wie "Merging Oceans", war es nicht mehr zu leugnen, ROTERSAND verstehen es, wie man Fans zum tanzen bringt. Zwischen den Tracks wurden die Fans noch einmal aufgefordert zu zeigen wie man Party macht und diese Aufforderung blieb ebenfalls nicht ohne Folgen. Nun waren auch Gun und DJ Krischan nicht mehr zu halten und gemeinsam mit dem feiernden Publikum stellte diese Show weit mehr als erin Warm Up für den Headliner dar. So angeheizt konnte der nach einer weiteren kurzen Umbauphase erwartete Hauptact VNV NATION auch schon zur Tat schreiten. Ronan Harris live mit VNV NationDie Band um Mastermind Ronan Harris gehört mit ihrem Stilmix aus Synth-Pop und Electronic Body Music seit einigen Jahren zur Speerspitze der deutschen Electroszene und weist erstaunliches Gespür für erfolgreiche Stücke auf. Mit der Tour 2009 stellen sie ihr aktuelles Album „Of Faith  Power and Glory" live vor.
Mit dem Prolog der neuen Scheibe wurde der Auftritt eingeläutet. Hier zeigte sich noch einmal, was die neue Anlage des FZW „drauf" hat. Da ich anfangs direkt neben einem der größten Speaker stand die der Veranstaltungsort zu bieten hatte, wurde mir schnell bewusst, das ich mir lieber einen anderen Standort suchen sollte. Mark Jackson und die beiden heutigen Livekeyboarder Gabriel Shaw und André Winter betraten die Bühne und somit gab es für die Anwesenden VNV Fans absolut kein Halten mehr.
Nachdem der Prolog "Pro Victoria" ausgeklungen war, betrat VNV NATION Mastermind Ronan Harris die Bühne und begrüßte seine Fans. Der Frontmann wurde mit einem lautem Aufschrei der Fangemeinde empfangen. Mit "Tomorrow never comes" wurde zugleich ein Song vom neuen Album angestimmt und anschließend mit "Testament" ein Stück vom erfolgreichen Vorgängeralbum "Judgement" zelebriert. Allerspätestens mit „Further" hatte es VNV Nation und ihr wie gewohnt bestens aufgelegte Sänger dann geschafft, die gesamte Halle zum Beben zu bringen. Als weitere Stücke wurden an diesem Abend noch Songs wie "Darkangel", "Sentinel", "Illusion", "Standing" sowie einige andere Clubkracher geboten.
 
Mark Jackson VNV NationInsgesamt spielten VNV Nation an diesem Abend rund 17 mitreißende Tracks und gaben dem anwesenden Publikum zwischendurch kaum eine Chance zum durchatmen.
Alles in Allem kann man von einem ausnahmslos gelungenen Abend sprechen!
 
 
 
Dies war nicht mein erstes und auch nicht mein letztes VNV NATION Konzert das ich besucht haben werde.
 
Die Power die Ronan und Mark auf der Bühne rüberbringen, ist definitiv selten.
 
 
 
Ich habe nur wenige Bands gesehen, die über einen so langen Zeitraum Ihre Fans am Tanzen halten.
 
Der Beifall nach dem Konzert sollte dazu beigetragen haben, das diese Jungs sich bald wieder mal in unserer Nähe blicken lassen.
 
Ich würde es mir jedenfalls wünschen.
 
 
 
 
Für alle die gerne nochmal die genaue Tracklist des Abend wissen möchten:
 
 
 
01. Pro Victoria
02. Tomorrow never comes
03. Testament
04. Darkangel
05. Further
06. Sentinel
07. Chrome
08. The Great Divide
09. Illusion
10. Homeward
11. The Farthest Star
12. In Defiance
13. Nemesis
--------------------
14. Standing
15. Carry You
--------------------
16. Beloved
17. Perpetual
 
 
FAZIT:
 
Das FZW hat bewiesen, das es ein Veranstaltungsort ist, den man gerne nochmal besucht. Ich möchte mich hier auch nochmal bei allen bedanken, die mir den Besuch beim Konzert ermöglicht haben,
es hat mir sehr viel Spaß bereitet und ich habe den Abend mit dem Fazit beendet, eine tolle Veranstaltung besucht zu haben und wieder eine Menge netter Leute kennen gelernt zu haben.
 

 ... GALERIE mit  Konzertfotos >>

 

Im Sommer 2009 nutzten wir das BLACKFIELD-Festival für einpersönliches Interview mit einem sehr gesprächigen Ronan Harris.
Das Interview könnt ihr hier >>> nachlesen.