FUNKER VOGT - Leipzig - Bericht

am . Veröffentlicht in Photoreports 2011

Funker Vogt auf "Blutzoll"  Tour in LeipzigFUNKER VOGT auf "Blutzoll 2011" - Tour
 
Leipzig - Werk2 Halle 5 - 07.05.2011
 

 

Bevor FUNKER VOGT ihr aktuelles Album „Blutzoll“ auf dem amerikanischen Kontinent vorstellten, wollten Gerrit, Jens und  Thomas auch in Leipzig ihre Live-Spuren hinterlassen. Diesmal führte sie ihr Weg in die Halle5 und Hell-Zone war dabei...
 

Copyright Fotos: Knut Seltmann


 

 

Shadow Minds live in Leipzig Da man seit der Bandgründung 1995 ausreichend Gelegenheit hatte, die Herzen der hiesigen Hörerschaft  zu erobern, war der Saal auch erwartungsgemäß sehr gut gefüllt. Knapp 200 tanzlüsterne Electrofans sorgten schon bei der Vorband SHADOW MINDS für ein subtropisches Klima im Saal. An den Publikumsreaktionen merkte man es sofort – die drei Musiker aus dem Norden sind in Leipzig keine Unbekannten mehr.  Konnten sie hier doch letztes Jahr schon bei der „Tanzomat-Tour“ im Vorprogramm von AND ONE punkten.
Mit ihren melodischen und doch recht tanzbaren Songs hatten sie die Funker-Fans schnell auf ihrer Seite.  Jetzt schon wurde ausgiebig getanzt und teilweise sogar mitgesungen.
In einer sehr kurzen Umbaupause hatten die Fans dann nur wenig Zeit sich zu erholen. Funker Vogt FUNKER VOGT ließen sich nicht lange bitten und stellten gleich mit ihrem ersten Song klar, dass diese Veranstaltung kein Kindergeburtstag ist. Die aktuelle Single „Arising Hero“ war der perfekte Opener einer energiegeladenen Show, die von Anfang an voll in die Beine ging. Ein sichtlich gut gelaunter Jens Kästel am Mikrofon wusste genau was die Fans wollten. Alles! Und genau das gab er ihnen bei jedem einzelnen Song der gut neunzigminütigen Show. Die Highlights dieses Abends waren solche Klassiker wie  „Fallen Hero“ und „Maschine Zeit“. Hier drehte das Publikum richtig auf. Beim Superhit „Funker Vogt 2nd Unit“ kochte die Fan-Masse dann über.
Aber auch die neueren Stücke kamen sehr gut an. Hier sind vor allem die „Blutzoll“-Tanzflächenkracher  „Fire & Forget“ und „The State Within“ als extrem positiv hervorzuheben. Als das Konzert mit den letzten Klängen von „Words Of Power“ zu Ende ging, verließen die drei Funker komplett durchgeschwitzt und mit glücklichen Gesichtern die Bühne. Das Publikum, ebenso durchgeschwitzt und vielfach mit einem zufriedenen Grinsen ausgestattet, konnte nun endlich Flüssigkeit nachtanken und sich der obligatorischen „Zigarette danach“ widmen. Es ist anzunehmen, dass die meisten Fans nach diesem Extrem-Power-Konzert eine längere Erholungspause nötig hatten....  Setlist Funker Vogt:
01: Arising Hero Intro
02: Arising HeroFunker Vogt
03: White Trash
04: Krieger
05: Fallen Hero
06: Date Of Expiration
07: Fire & Forget
08: Maschine Zeit
09: Child Soldier
10: Genozid
11: The State Within
12: City Of Darkness
13: Thanatophobia
14: Subspace
+
15: Terroristen
16: Funker Vogt 2nd Unit
17: Gunman
18: Tragic Hero
19: Killing Fields
20: Words Of Power
Setlist  Shadow Minds:
 
 
01: Standing Up
02: Beyond The Grave
03: You Drive Me Insane
04: New Life
05: Soliloquy
06: Nemesis
 07: Homeland Calls
08: Fight Your Way Back To Life

... Galerie mit den Konzertfotos >>>