7. NCN FESTIVAL 2012 - Bericht Tag 3

am . Veröffentlicht in Photoreports 2012

Bericht zum 7. NCN Festival 20127. NCN Festival 2012 - Bericht Tag 3

Deutzen/Sachsen - Kulturpark                                          
07. bis 09.09.2012 

Ha, ich bin aufgewacht und fit für den letzten Festivaltag - halt, moment, jetzt ist es gleich rum, wo es gerade so richtig anfängt Spaß zu machen. Ja so ein leichter Anflug von Melancholie scheint auch andere erreicht zu haben. 

 
Copyright Fotos: Falk Scheuring / talecs-Alexander Jung

... Konzertgalerien und Impressionen >>>>



Sonntag, 9. September
Tying Tiffany Wir haben auch heute einen sommerlichen Tag und ich erreiche den Kulturpark gerade zum letzten Song von THE FLOOD. So geht es direkt zur großen Bühne und CRONOS TITAN. - Musik aus UND auf Allem. Schrilles Auftreten. „We believe in god and technologie?.. Is this a part of the show god?“ Ja, auch der Technik ist es an dem Sonn-Tag zu warm. Wenn mich die Musik auch nicht vom Hocker reißt, so ist dieses Durchhalten doch bemerkenswert!

 RUMMELSNUFF ziehen das Publikum unter das schattige Netz der Kleinen Bühne und in den Bann. Sie begeistern. Nicht nur zur „Azuro“. Sie werden frenetisch gefeiert, und ich höre von der Kulturbühne noch lange Zugabe-Rufe. Ich freue mich auf den Serpentinentanz. Doch der wurde auf den späteren Nachmittag verlegt. TYING TIFFANY. Für einen Moment fühle ich mich mit dieser kleinen wirbelnden Persönlichkeit der Sängerin an Tanita Tikaram erinnert. Ganz andere Musik. Jedoch verströmt sie eine ungeheure Kraft, ein kleiner Floh, der fasziniert und seine Anhänger findet. IN LEGEND sind nur mäßig besucht, haben aber dennoch Spaß an der Musik. Sie wollen Freude unter das Volk bringen. Sie waren gut, doch es sind wenige Headbanger unterwegs. Ich find diese musikalische Vielfalt sehr gut. Einige nutzen das für eine Pause, ein paar sind nur wegen einer Band zugegen und viele sind trotz der hohen Jahre für alles offen. ANGELSPIT sind an der Reihe und ziehen das Publikum in Ihren Bann. Mir ist es gerade zu viel Abwechslung und so besuche ich den Serpentinentanz. Natalie Bellydance verzaubert für wenige Minuten mit nordischen Klängen. Leider habe ich Uma Shama am gestrigen Samstag verpasst, beide sind für alle, denen es ebenso ging, häufiger in der Region auf Veranstaltungen beim Tanz der besonderen Art zu erleben. Bevor ich zur kleinen Bühne geh, schlendere ich noch zum Mittelaltermarkt. Der große Magier Gidolfo ruft. Jeder ist angehalten, mitzumachen. Wer hier nicht lacht, ist selber schuld.
Clan Of Xymox CLAN OF XYMOX rufen zum Tanz, ich folge nicht allein. Der einstündige Auftritt verbindet auch durch die vielen Genre, welche bedient werden. Eingängiger Rock bis hin zu poppigen Elementen. Der folgende Act bringt mich in zeitliche Schwierigkeiten. Auf der einen Seite freue ich mich auf die Präsentation von Schnürmotte, doch PINK TURNS BLUE habe ich auch schon länger nicht gesehen. Ich entscheide mich für beides. Die ersten Takte erwisch ich noch, bevor ich zur Kulturbühne eile. Und ich bereue es nicht. Mit einem wunderbaren kleinen Programm werden die bezaubernden Kleidungsstücke vorgeführt. Wie kann ein Mann nur so sicher mit einem ewig hohen Absatz laufen? Jede Figur, die die Bühne betritt ist einzigartig und sehr schick. Mode die jeden kleidet, auch „Menschen mit normalen Maßen, Menschen wie du und ich“ - vollkommen zu Recht erntet das Team und der Designer langen Applaus. Ich erreiche PINK TURNS BLUE zu „Michelle“ und zu meinem Glück werden Zugaben zugelassen. So konnte ich doch beide persönliche Highlights des Tages erwischen. Die Sonne verabschiedet sich von allen. Die Sachen sind gepackt, die meisten Zelte abgebaut oder abgerissen. Jetzt kommen AGONOIZE. Ein Durchkommen vor der kleinen Bühne ist ab jetzt unmöglich. Es wird auf allem gerockt, was eine halbwegs ebene Fläche erkennen lässt. Das ist nach einem Start mit dem Stück „Seelenbrecher“ nicht zu verdenken. Die Electro-Helden werden auch hier gefeiert. SPOCK Headliner des NCN 2012 Und nun - alle haben darauf gewartet: S.P.O.C.K. Bereits das Warten wird aufgelockert.. Eine kleine Truppe, deutlich an der mitschwingenden Silberfolie zu erkennen, betritt den Vorraum zur Großen Bühne mit einem Karton und Fähnchen bewaffnet. Wie es sich gehört in Blau und Gelb. In kurzer Zeit werden Ballons aufgepustet, verziert, getauscht - denn zunächst teilte sich der Zuschauerraum in Blau und Gelb. Danke Puti :) Sie bezeichnen sich selbst als die Synthie-„Sailors“ und covern ein Stück von deren Hits „Glas of champagne“. Sie eröffnen dem Publikum, sie seien alt. Unter uns, viele sind in der Runde auch nicht unter 30.. Jedoch meinen S.P.O.C.K. sie können nicht so viel Musik machen, sondern müssen die Kraft einteilen und zwischendrin viel mehr das Gespräch mit uns suchen. Wir als Publikum nehmen es auch an. Und dann wird gebührend der Abschied des Festivals gefeiert. Mit umherfliegenden Ballons und wehenden Wink-Elementen und dem Letzten, was die Stimme noch zu bieten hat. Wir sagen Danke, das Orga-Team sagt danke - doch Stop! Nächstes Jahr wird Hochzeit gefeiert und alle sind eingeladen.. Ich drücke dem mutigen Filmpaar die Daumen! Mein Fazit: Ein gemütliches, entspanntes, kleines, familiäres Treffen. Angesichts der vielen Kinder demnächst vielleicht auch mit mehr Angeboten für die Kleinsten? Das Publikum zufrieden, die Musiker glücklich. Es war schick!
 
 

... Konzertgalerien und Impressionen >>>>



Die NCN Festival Bands/Line Up 2012:

 
++ A Life Divided ++ Age Of Heaven ++ Agonoize ++ Angelspit ++ Clan Of Xymox ++ Coinside ++ Conjure One ++ Sono ++ Cronos Titan ++ Dance Or Die ++ Dive ++ Eisenfunk ++ Eric Fish (Svbway To Sally) ++ Fernthal ++ Fliehende Stürme ++ Harpyie ++ Hekate ++ In Legend ++ KMFDM ++ Maerzfeld ++ Modern Cubism ++ Nosferatu ++ Nova-spes ++ Ohrenpeyn ++ Opusculum ++ Orange Sector ++ Peter Hook & The Light ++ Pink Turns Blue ++ Principe Valiente ++ Rummelsnuff ++ S.P.O.C.K ++ Substaat ++ Suicide Commando ++ The Beauty Of Gemina ++ The Flood ++ The Wars ++ Tying Tiffany ++ Versus ++ Vic Amselmo ++ Widukind (Carsten Klatte Projekt) ++ Zwielicht
++ ...