2. GOTHIC MEETS KLASSIK - 2013 Bericht

Geschrieben von Alexander Jung am . Veröffentlicht in Photoreports 2013

2. GOTHIC MEETS KLASSIK 2013GOTHIC MEETS KLASSIK 2013
 
26.10.2013 Haus Auensee Leipzig
SUBWAY TO SALLY ++ COMBICHRIST ++ LORD OF THE LOST ++ OOMPH! ++ FUNKER VOGT 27.10.2013 Gewandhaus zu Leipzig
SUBWAY TO SALLY ++ COMBICHRIST ++ LORD OF THE LOST
 
Was für ein sensationelles Festival! Nach dem atemberaubenden Erfolg vom Vorjahr begeisterte das innovative Format GOTHIC MEETS KLASSIK erneut die Fans im Haus Aueensee und im ausverkauften Gewandhaus zu Leipzig. In diesem Jahr konnte man sich auf klassische Interpretationen der Songs von SUBWAY TO SALLY, von LORD OF THE LOST und sogar von COMBICHRIST freuen.
 
 

Copyright Fotos: Talecs - Alexander Jung


Gothic Meets Klassik"Traditionell" startete das zweitägige Event am Samstag im Haus Auensee im gewohnt rockigen bzw. elektronischen Stil. LORD OF THE LOST eröffneten routiniert und kraftvoll den Abend. Mit Ihren Hits wie „Black Lolita“ oder „Blood For Blood“ schafften es die Jungs im Handumdrehen die Menge in ihren Bann zu ziehen.
Da man ja im Haus Auensee doch einen deutlich größeren Zeitrahmen zur Verfügung hatte, wurde das Programm am ersten Tag mit den Elektrohelden von FUNKER VOGT und den Szene-Urgesteinen von OOMPH! komplettiert.
 
Funker Vogt @ Gothic Meets KlassikAuch wenn mit FUNKER VOGT als rein elektronischer Act ein krasser Gegenpol zu den LORDS auf die Bühne trat, konnten Jens Kästel und seine Mannen dank Mitsinghymnen wie „Arising Hero“ oder „Gunman“ das Publikum schnell begeistern. Als mittlerweile fester Bestandteil der Livecrew war Manuel G. Richter, bereits bekannt von HAUJOBB, hinter den Keys mit an Bord. Unser persönliches Highlight des Abends war natürlich der Auftritt der alten Helden von OOMPH! . OOMPH! @ Gothic Meets KlassikNeben aktuelle Songs wie zum Beispiel  „Unzerstörbar“ freuten wir uns vor allem über die Klassiker wie „Das Weiße Licht“ oder „Gekreuzigt“. Da mittlerweile die Synthesizer den Weg auf OOMPHs Bühne zurück gefunden haben, durfte „Der Neue Gott“ im nahezu originalen Sound nicht fehlen. Auch wenn es, unserer Meinung nach, weder Seemanns- noch Superheldenkostümen bei einem OOMPH!-Konzert bedarf, zeigte die Band, dass sie immer noch zu den Top Acts der Szene gehört. COMBICHRIST @ Gothic Meets KLassik 2013Vom Abräumer des Abends konnte man zweifelsohne bei COMBICHRIST sprechen. Kraftvoll und aggressiv hämmerten Andy LaPlegua und seine Bandkollegen ihre Tracks in die Gehörgänge der Fans. Und bei „Fuck That Shit“ oder „Electrohead“ kochte der Saal. Die Kombination der harten COMBICHRIST-Klänge, mit den sanfteren eines Sinfonieorchesters versprach am Sonntag das interessanteste Experiment zu werden. Subway To Sally @ Gothic Meets Klassik 2013Die Headlinerposition bespielten an beiden Abenden die Vollblutmusiker von SUBWAY TO SALLY. Selbst die Tatsache, dass ein Teil des Publikums sich nach COMBICHRIST bereits auf den Heimweg gemacht hatte, konnte Frontmann Eric Fish nicht von Crowdsurfing bei „Das Schwarze Meer“ abhalten. Mit der gewohnten Professionalität feuerte die Band dann ein 75-minütiges Feuerwerk mit Ihren größten Hits wie zum Beispiel „Kleid aus Rosen“ oder auch „Sieben“ ab. Die sonst von SUBWAY TO SALLY gewohnte Pyroshow konnte allerdings zu Recht aus brandschutztechnischen Gründen im frisch renovierten Haus Auensee nicht zum Einsatz kommen.
Nach einem unterhaltsamen Samstagabend waren wir natürlich mehr als gespannt auf den Sonntag an dem SUBWAY TO SALLY, COMBICHRIST und LORD OF THE LOST gemeinsam mit dem Philharmonie Orchester Zielona Góra im Gewandhaus zu Leipzig ihre Songs in klassischen Interpretationen darbieten sollten. Gewandhaus GOTHIC MEETS KLASSIK 2013Dieser besondere Abend war schon Monate im vorraus ausvberkauft.

LORD OF THE LOST @ Gothic Meets KlassikEinen ersten imposanten Eindruck hinterließ bei den eintretenden Besuchern bereits der Konzertsaal mit den Rängen, der mittig liegenden Bühne und der großen Schuke-Orgel. Gespannte Stille trat zum Beginn des ersten Konzerts ein. Wie schon am Vortag durften LORD OF THE LOST niveauvoll den Abend eröffnen. Bereits mit dem Opener „Prison“ konnte Chris "The Lord" Harms am Cello und Mikrophon das Publikum mitreißen und diese Gänsehautstimmung durch das gesamte Set tragen. Beim Finale versammelte sich die gesamte Band hinter den Trommeln um das Intro zu „Credo“ zu intonieren. Combichrist Andy LaPlegua @ Gothic Meets KlassikAm Meisten waren wir, wie sehr viele Gäste, auf die Performance von COMBICHRIST gespannt. Im 30er Jahre Gangsteroutfit betrat Andy die zentrale Bühne und er zeigte dass eine ordentliche Gesangstimme in ihm steckt. COMBICHRIST hatten sich ebenfalls ein spezielles Set für die orchestrale Interpretation aufgehoben, wobei sogar drei Songs Livepremiere feiern durften. Ganz und gar konnten Combichrist natürlich nicht auf Synths und Gitarren verzichten, was in einer wirklich gelungenen Mischung gipfelte. Dies überzeugte dann sogar die letzten Skeptiker in den vollen Rängen.

Subway To Sally Eric Fish - Gothic Meets KlassikDen Abschluss dieses unvergesslichen Konzerterlebnisses durften wie am Vortag SUBWAY TO SALLY bestreiten. Nach den Akustiktourneen war klar das tragende Songs wie „Herrin des Feuers“ oder „Kaltes Herz“ hervorragend funktionieren würden. Leadsänger Eric Fish trug die Freude über das Klassikevent unmittelbar nach außen, wobei die philosophischen Betrachtungen über Leipzig und die Schwarze Szene zu Weilen zu Längen im Konzert führten.
Und nach dem unter frenetischem Applaus und stehenden Ovationen alle Akteure die Bühne erneut betreten hatten, präsentierten SUBWAY TO SALLY als Zugabe erneut ihre Hymne „Eisblumen“.
Als Fazit aus diesen beiden wundervollen Abenden bleibt uns, wie den Bands, den Organisatoren Dank zu Sagen, dass Sie mit einigem Risiko und viel Herzblut dieses fantastische Event in Leipzig auf die Beine gestellt haben.
Mit MONO INC. steht bereits der erste Act für GOTHIC MEETS KLASSIK 2014 fest. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen!
GOTHIC MEETS KLASSIK - Finale

Die neuesten Berichte:

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...

NITZER EBB auf Clubtour 2019 - Move that body in Dresden - Ein Rückblick

08.11.2019 Reithalle Strasse E in Dresden Wenn die Heroen rufen, sind die Jünger zur Stelle. NITZER EBB sind Legende und nach acht langen Jahren live zurück auf der EBM-Bühne. Vom Musikmagazin Guardian wurden NITZER EBB zu den „most influential artists in music today“ gezählt. Ende 2018 kehrten sie im originalen Line Up zurück auf die Bühnen. 2019 spielten sie im Sommer einige internationale Festival-Shows.
Für acht Clubshows waren Nitzer Ebb - Douglas McCarthy, Bon Harris, David Gooday & Simon Granger - im November 2019 in Deutschland unterwegs und es war ein Fest!

Weiterlesen ...

Party on: SOLITARY EXPERIMENTS feierten ihr 25 Jahre Jubiläums-Event in Berlin 2019

Jubiläen sind dazu da, um mit Freunden gefeiert zu werden. So auch der Gedanke der Berliner Electroband SOLITARY EXPERIMENTS, welcher an gleich zwei Abenden mit großem Aufwand in die Tat umgesetzt wurde und zu einer großen Party geriet. Dafür sorgten auch die befreundeten Bands S.P.O.C.K + LIGHTS OF EUPHORIA ++ SONO ++ BEBORN BETON ++ FUTURE LIED TO US mit ihren Auftritten sowie die Überraschungsgastsänger Boris May  und Elena Alice Fossi.

Weiterlesen ...

LAUSCHER VI Benefiz VS OLDSCHOOL III - ein Rückblick auf das Electro-Event

Benefiz-Festival im Club "From Hell" in Erfurt mit Disharmony ++ O b j e c t ++ MC1R ++ The Opposer Divine am 02.11.2019

Am vergangen Wochenende gab es im Club From Hell zu Erfurt wieder derbe etwas auf die "Lauscher". Bereits zum sechsten Mal fand das kleine aber feine Benefiz-Festival in der thrüringischen Landeshauptstadt statt. Diesmal stand das Line Up erneut ganz im Zeichen des Dark Electro / Industrial. 

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter