SONO und ROTERSAND in Hamburg - Bericht 2014

Geschrieben von Sarah Hofmann am . Veröffentlicht in Photoreports 2014

rotersand13 20141028 1931512778A Night with ROTERSAND // SONO - Tour 2014

Hamburg - Markthalle                                      
11.10.2014
 

HELL-ZONE war am zweiten Abend der Tour, welche von Oberhausen direkt nach Hamburg führte, dabei: A Night with Sono / Rotersand ... Eine klare Ansage ans Publikum. Ein Abend mit zwei Bands, wo keiner Opener und keiner Headliner ist.

 
 
Copyright Fotos: Micha Bock
sono21 20141028 1553307211Es ist ein, wie so gern zitierter, goldener Herbst Abend in der Hamburger City und zwischen den letzten shoppenden Hansestädtern tummelt sich auffällig viel Schwarzvolk. Dieses steuert zielstrebig die Hamburger Markthalle an, denn da ist an diesem Abend eine Elektroparty der besonderen Art angesagt. Ich selber war seit gut einem Jahr nicht mehr in der Location und habe beim ersten betreten so einige Veränderungen feststellen können. Der Saal erschien irgendwie etwas verkleinert und die Garderoben wurden in einen anderen Teil verlegt. Aber wo war das ganze Schwarzvolk plötzlich? Auffallend viele Zuschauer waren da, die man so gar nicht der Szene zugezählt hätte. So versammelte sich pünktlich 20 Uhr eine 50/50 schwarz/bunte Menschenmenge zu den ersten Klängen vor der Bühne. rotersand13 20141028 1931512778Zu meinem Erstaunen eröffnete ROTERSAND den Abend. Rasc und Krischan eroberten mit Vollgas die Bühne und legten sofort druckvoll los. Krischan wie gewohnt am Sound zaubernd im Hintergrund und Rasc an der Front, brachten sofort Stimmung in die Markthalle. Hit auf Hit schallte durch die Location und verwandelte die Halle in eine große Tanzfläche. Rasc unternahm den ein oder anderen Ausflug in die Menge zum Singen und Feiern. Dabei machte er auch bei Micha (Fotograf für HELL-ZONE) halt um ihm über die Glatze zu streicheln und festzustellen das sie den gleichen Friseur haben. ;-) Wieder auf der Bühne schmückte sich der charismatische Frontmann mit einer schwarzen Federboa und stellte die neue Single „Electric Elephant“ vor. Die Zeit verging wie im Flug und das Set von Rotersand ging dem Ende entgegen. Doch ohne Zugabe durften die Jungs nicht von der Bühne. Es war Zeit die letzten Reserven zu geben und Krischan und Rasc feuerten nun gemeinsam an der Front das Publikum an nochmal alles zu geben. Glücklich, völlig verschwitzt und mit zerrissenem Hemd ließen sie die Bühne für den zweiten Act des Abends zurück. Doch wer nun dachte, das Rotersand als Opener oder Support von Sono fungierte, hat sich getäuscht. A Night with Sono / Rotersand ist eine klare Ansage, denn beide Bands lieferten ein gleichwertiges Fulltime Set ab und so waren beide Headliner des Abends. sono7 20141028 1316381353An diesem Abend bekam aber Local Hero und Hamburger Jung Lennart A. Salomon alias SONO den Slot als zweiter Headliner und durfte seine Heimatstadt mit seiner Musik verzaubern. Und das tat er auch von Anfang an ausgezeichnet. Die Menge feierten Lennart und seine Jungs vom ersten bis zum letzten Klang. Der kleine symphatische Frontmann überzeugte mit seiner Musik und vielen Hits, mal mit Gitarre begleitet und mal nur an seinem Mikro. Es geht nicht ganz so druckvoll wie bei Rotersand zu aber Sono sind eine Klasse für sich und haben sehr viele Fans an dem Abend. „Keep Control“ durfte natürlich an diesem besonderen Abend in der Heimatstadt nicht fehlen und die Menge rastete förmlich aus. Seine zwei Mitstreiter arbeiteten im Hintergrund an einem glasklaren und fetten Sound, während Lennart einem lieb bettelnden weiblichen Fan die aktuelle Tour EP schenkte. Alle anderen mussten sich das Teil am Merch holen. Diese EP wurde extra für die Tour produziert und beinhaltet jeweils drei Songs von jeder Band. Aber nicht einfach nur drei Songs, denn jeder hat von dem anderen drei Songs geremixt. Erstaunlicherweise kamen an dem Abend ledihlich 350 zahlende Fans, was sich in einer 1100er Location etwas verlor. Dadurch war aber genug Platz zum tanzen und feiern und eine glückliche und zufriedene bunte Fanschar ging nach Hause oder feierte noch bis in die Morgenstunden bei der „Return of living Dead“ Party in der Markthalle.
 
 
 

 

Die neuesten Berichte:

Konzert mit Abstand - GOITZSCHE FRONT begeistern in Oschatz (Sachsen)

Etwas Normalität in schweren Zeiten - Openair Konzert am 11.07.2020 Oschatz FestwieseGoitzscheFront OZ2020 FScheuring 84

Die Veranstaltungsbranche liegt seit Monaten brach - Zeit genug in dieser verdammten Zwangspause um auch Möglichkeiten auszuloten, unter denen eine Veranstaltung unter den vorgegeben Hygieneregeln möglich sind. Vor allem nachdem es im Bundesland Sachsen Lockerungen gab und die grundsätzliche Möglichkeit von Events mit bis zu 1000 Teilnehmern gesetzlich geschaffen wurden. So war das Team um Manager Steven Dornbusch (Newado Entertainment) tätig und erschuf ein Konzept, um ein Konzert, nein ein ganzes Konzertwochenende auf die Beine zu stellen: Tag 1 Techno mit "Gestört Aber Geil" und Tag 2 Oi-Punkrock/Deutschrock mit Goitzsche Front. Das Ganze, mit dem Einverständnis der Ämter in der Genehmigung, sogar ohne verpflichtenden Mund-Nase-Schutz auf dem Gelände!

Wir waren beim Konzert von Goitzsche Front und Support Local Bastards dabei und sehr gespannt, wie auch unser erstes Livekonzert nach langer Zeit sich denn so anfühlen würde.

Weiterlesen ...

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE geben Autokonzert - Wird dies die neue Form um künftig Konzerte zu erleben?

"Time To Wonder" - Autokinos schießen in Deutschland zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Hannover Concerts und die Agentur event it machen mit einer neuen Veranstaltungsreihe aus der Covid 19-Not eine Tugend und haben diese Idee weiterentwickelt. Gemeinsam bieten die beiden Event-Agenturen unter dem Motto „Autokultur aus Hannover für Hannover“ Autokonzerte an. In diesem Rahmen gaben jetzt FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE in ihrer Heimatstadt zwei ausverkaufte Autokonzerte. 

Zunächst bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. An Konzerte, Festivals und Events in ähnlicher Größenordnung ist über den bevorstehenden Sommer also nicht zu denken – jedenfalls nicht im herkömmlichen Format. Unter Berücksichtigung klarer Hygiene-Vorschriften können Besucher auf diese Weise die Konzerte aus dem Auto verfolgen. Einfahrt statt Einlass hieß es und rund 2000 füllten an beiden Abenden den Platz aus. Ausverkauft!
Holger Bücker war als Konzertfotograf vor Ort dabei. Auch für ihn war dies eine ganz neue und in dieser Form ungewohnte Erfahrung und spannende Aktion, wie er uns berichtet:

Weiterlesen ...

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter