Interview mit :WUMPSCUT: zu "Cannibal Anthem"

am . Veröffentlicht in Interviews

Interview mit :WUMPSCUT: zu "Cannibal Anthem"

...über negative Ästhetik und verhängnisvolle Kannibalenliebe ;-/

In regelmäßig kurzen Abständen erfreut der Künstler die Fans düsterer Elektronik mit einer neuen Veröffentlichung. Sprachen wir vor gerade einmal einem Jahr im Interview über "Evoke", so steht nun bereits das nächste :W: Werk in den Startlöchern. Macht euch auf etwas gefasst!
Das kommende Album "Cannibal Anthem" (VÖ 7.April 2006) steht eindrucksvoll für :WUMPSCUT: im Jahr 2006.
Wie man(n) uns berichtet, handelt es sich erstmals nach der legendären "Embryodead" (1997) wieder um ein echtes Konzeptalbum, welches uns als Hörer mit einer Story durch das Album leitet. Rudy R., der Meister hinter dem seit vielen Jahren erfolgreichen und vielfach wegweisenden Ein-Mann Endzeit-Elektroprojekt, stellte sich unseren Fragen rund um das neue Werk.

Hell-Zone (HZ)
Kurz rückblickend: Bist Du mit dem Erfolg und mit der Resonanz auf das 2005er Album EVOKE zufrieden?

:WUMPSCUT: (:W:)
Ja, klar - warum? Verbreitung wie immer, schöne Teile druff, passt, Kinder.


HZ
Bis auf den Titeltrack kommen alle Songs auf "Cannibal Anthem" mit deutschsprachigen Vocals daher. Das kommt übrigens gut, meinen wir!

:W:
Dunk!


HZ
Wie kam es zu der Entscheidung? Im Booklet steht da als Ideengeber ein Enrico K.?

:W:
Die Idee zur deutschen Cannibal-Anthem-Ausführung kam von unserm Enrico, der so an Boeses Junges Fleisch hängt, dass er dringend wieder was in seiner/unserer Sprache haben wollte - und dann kann ich ihn natürlich nicht enttäuschen, denn eigentlich hat er Recht, glaub ich.


HZ
Wenn wir alles richtig interpretieren, dann geht das Thema des Albums recht deutlich auf den spektakulären Fall des Menschenfressers aus Deutschland ein.

:W:
Nein, nicht im Entferntesten. Die ganze Rothenburg-Sache ist für mich nur ein Hype: zuerst stürzt sich (natürlich) die Boulevardpresse druff, und jetzt schlachtet er die Sache auch noch aufs Wüsteste/Platteste aus. Ich hab so dein Eindruck, er würde sich am liebsten die ganze Thematik patentieren lassen, und somit liessen sich vielleicht auch bereits ausgestorbene Menschenfresserstämme rückwirkend zur Kasse bitten. Da lassen wir mal besser die Kirche im Dorf, nä?


Album CANNIBAL ANTHEM 2006

HZ
Die Aufführung des Films zum Thema wurde gerade von diesem gewissen Herren gestoppt und auch RAMMSTEIN werden wegen „Mein Teil“ vielleicht Tantiemen abführen müssen… Du eventuell auch?

:W:
Dies wäre so, als würde sich jemand erheben, der glaubt, er müsse von jedem Automobilhersteller Lizenzen bekommen, schliesslich hätte ER das Prinzip der 4 Räder erfunden. Halblang, halblang. Im Fall von Rammstein liegt der Fall aber natürlich näher - allein schon textlich.


HZ
Stand diesmal das Thema Kannibalismus für dich zuerst fest und dann wurde der Sound drum herum kreiert? Oder wie kam es dazu, das sich das Thema wie ein roter Faden durch das Album zieht?

:W:
Diesmal stand das Thema VORHER fest - Cannibal Anthem ist ein Konzeptalbum, und das hatten wir bei :W: (bis auf Embryodead) praktisch noch nie. Es geht darum, dass sich ein Kannibale in jemanden verliebt, der nicht Teil seiner Gesellschaft ist (und somit eigentlich auch nicht gegessen werden dürfte), er tut es dann doch, und schliesslich wird er dadurch selbst zum unehrenhaften Opfer/hingerichtet. DAS ist doch mal was.


HZ
Als wirklich wohlklingende Frauenstimme wurde ONCA herangezogen. Verrätst du uns wer hinter dem Pseudonym steckt?

:W:
Ich hab Onca im Laufe des Jahres 2005 in einem unserer Plattenläden getroffen, oder besser gesagt, sie hat mich als Rudy/:W: erkannt, fragte ganz simpel nach einem Autogramm, spielte mir Wochen und Monate später ihre Demos vor, und hier sind wir nun: ihre Stimme fügt sich den Tracks Hunger und Pass Auf perfekt ein.
Über Cannibal Anthem hinaus hat sie auch noch den Löwenanteil der Vocals auf Cerebral Apoplexys Debut-CD Cold Heart übernommen - dringend empfohlen ist da die Dosis auf Don't Trust Me und The Gift. Ich mag ihre rauchige Stimme sehr gern, das klingt für mich alles sehr nach Petra Heppner.


HZ
Welche Erwartungshaltung hast Du zur Veröffentlichung von "Cannibal Anthem"?

:W:
Dieselbe wie immer: Cannibal Anthem/die aktuelle :W: wird sicherlich eines DER Alben des Jahres - wenn nicht sogar DAS. Ha!


HZ
Die limitierten Boxen zum Album wurden jetzt bereits vor dem offiziellen Releasetermin an die Fans verschickt. Hast du von ihnen schon Reaktionen auf diese Box und das Album erhalten?

:W:
Ja, hab ich: Zufriedenheit allerorten, nur ein einziger Mensch scheint sich daran zu stören, dass das Teil auf 1515 Stück limitiert ist - hat vielleicht keine (mehr) bekommen?


HZ
Wann fallen Dir die Titelnamen ein - vor, nach oder beim Songschreiben? Das kann doch eine knifflige Aufgabe sein?

:W:
Nein, nein.


HZ
Oder fällt es dir leicht und spontan ein?

:W:
Ja, SO ist das. Im Falle von CA ist aber natürlich zu berücksichtigen, dass ein Roter Faden alles schön zusammenhält.


HZ
Genau wie eigentlich die Texte?

:W:
Ebenso: ich halt nix von endlosen Abhandlungen über tote Hunde.


HZ
Trägt das Album den Namen deines "Lieblings"-Titels? Bzw. welchen Song auf dem Album magst du am meisten und warum?

:W:
Die Liebe - zur Zeit, wohlgemerkt. Warum? Tja, interne Angelegenheiten, Jungs.


Interview mit :WUMPSCUT: 2006

HZ
Das Coverartwork kommt aber schon krass rüber... nicht wahr?

:W:
Findest du? Tja, dann ist es (mir) wieder mal gelungen, genau das auszudrücken, was ich so gern hab: negative Ästhetik.


HZ
War dies es eine Auftragsarbeit von Dir an JE WAGNER?

:W:
Ja, war es.


HZ
Wie bist du auf ihn aufmerksam geworden?

:W:
Er hat auch schon Embryodead im Jahre Des Herrn 1997 gestaltet - und (ählich wie auch damals) grosse Freiheiten genossen, und das Ergebnis ist erneut hervorragend, denk ich. Ja, alles exclusiv für CA.


HZ
Viele Bands produzieren Videos zu bestimmten Tracks. Konzentrierst Du Dich lieber auf die Qualität der Musik oder gibt es andere Gründe warum es noch nicht zu einer Video-Produktion kam?

:W:
Dies ist einfach zu teuer - und in gewissem Rahmen auch vollkommen unsinnig. Selbst Szene-Chartacts finden nicht den Weg in die Heavy Rotation, und auf :W: (oder auch auf Vergleichbares) werden die Jungs und Mädels von Viva und MTV wohl kaum warten. Im Allgemeinen bin ich der Meinung, dass Musik auch ohne bunte Bilder funktionieren sollte - und da kommt uns allen eine Budgetlimitierung ja gerade recht.


HZ
Hast du dich schon mal an Videoproduktionen versucht?

:W:
Aus genannten Gründen: nein.


HZ
Sind prinzipiell alle produzierten Tracks auf dem Album gelandet? Bzw. gibt es eigentlich viele Tracks und Sound-Experimente die es nicht bis auf das Album geschafft haben? Was wird damit?

:W:
Ich produziere immer nur das, was dann auch erscheint - somit also praktisch kein Ausschuss. Hier kommt mir (wie so vielen) der Umstand entgegen, dass du bei Null anfängst, und dies dann auch noch für dich selbst/für dein eigenes Projekt.


HZ
Von welchen Künstlern fühlst du dich aktuell musikalisch inspiriert?

:W:
Von sehr vielen - allerdings kaum aus der Independent-Szene und vor allem fast immer nur unterbewusst.


HZ
Wessen Musik bzw. welches Album läuft aktuell häufig bei dir in der heimischen Anlage?

:W:
01 Natacha Atlas: Forever, 02 Isoleé: Logiciel, 03 Yendri: The Only Thing That's Left, 04 Felix Laband: Dirty Nightgown, 05 Visit Venus: Space Nazis Must Die (Rae & Christian Remix), 06 St. Germain: Montego Bay Spleen, 07 Yendri: Shinas, 08 Cerebral Apoplexy: Just Like Waves (:Tactoor: Remix), 09 Anthony Rother: 65 Millionen Jahre, 10 Generation Aldi: Bratislover, 11 Snoop Dogg: Ups & Downs.


HZ
Wie stehst du persönlich zur aktuellen öffentlichen Zensur von Musik durch die Medien (Fall von OOMPH! zum Beispiel).

:W:
Bei Oomph ist die ganze Sache wohl auch eher nur eine Inszenierung. Ich erinner mich dunkel an ein Album von ihnen mit dem Namen Wunschkind, da war doch was, ha? Tja, vorbei die Zeiten. Mittlerweile ist Gott ein Popstar, daran lassen sich ja auch inszeniert ein paar Finger verbrennen - und der Haufen schluckt's mit Genuss.


HZ
Wo bleibt da die Meinungsfreiheit und wohin geht nach deiner Meinung die Entwicklung? Macht dich so etwas wütend, traurig oder in gewisser Weise nachdenklich?

:W:
Siehe oben - komm mir da nicht mit Meinungsfreiheit, da liegst du dicke daneben.


HZ
Das Internet und diesem Zusammenhang ein Zweig der Musikbranche entwickelt sich rasend schnell weiter. Wie stehst du persönlich zu den Portalen wie „Musicload“ als Künstler bzw. als Nutzer?

:W:
Sobald die Industrie begreift, dass frei kopierbare Mp3s ihr ähnlich Goldene Berge bescheren kann, wie seinerzeit die CD, ist alles gut.


HZ
Gab es in letzter Zeit noch erwähnenswerte seltsame oder witzige Begebenheiten im Zusammenhang mit Deinem prominenten Namensvetter mit Wohnsitz in Rom?

:W:
Hab ich da jemanden in Rom, der mit mir verwandt ist?


HZ
Noch ein paar letzte Worte an deine Fans?

:W:
Habt Spass mit Cannibal Anthem: ist das Beste, was Euch 2006 passiert, Leute! Interview mit :WUMPSCUT: 2006


Das Interview wurde per Mail geführt von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
© HELL-ZONE / März 2006

Tags: Wumpscut