Douglas McCarthy - Solo-Debütalbum kommt

am . Veröffentlicht in News-Archiv 2010 bis 2014

Douglas McCarthy Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus dem Hause "NITZER EBB": Während sein EBM-Hauptprojekt in diesem Jahr eine Pause einlegt und das zweite technoide Projekt FIXMER/MCCARTHY ihm Freiräume zulässt, begibt sich der für seine Shout-Vocals bekannte Douglas J. McCarthy auf Solopfade und wird am 9. April 2012 über die digitalen Kanäle sein Debütalbum "Life Is Sucking The Life Out Of Me" veröffentlichen. Im i-Tunes-Shop wird das Teil erst ab 30.04.2012 angeboten. Eine physische Ausgabe als CD ist wohl (vorerst) nicht geplant. Mehr Details könnt ihr der unten stehenden Pressemitteilung entnehmen. Douglas hat bisher zwei Mini-Teaser veröffentlicht, die erahnen lassen in welche Richtung er sich bewegt.

Es wird also spannend, was uns Herr McCarthy musikalisch kredenzen wird. :-)

Die Bühnenpremiere wird zum 21. WAVE GOTIK TREFFEN (28. Mai) in Leipzig stattfinden, also nicht mehr lange hin.

Homepage: www.douglasjmccarthy.com

DEMON PROPHET from Douglas J. McCarthy on Vimeo.


Aus der NEUWERK-Music-Pressemitteilung: LIFE IS SUCKING THE LIFE OUT OF ME ist eine gelungene und angenehme Reise durch die dunklen Gefilde der Electronic Dance Music.
Nitzer Ebb Gründer und Elektro-Pionier Douglas J. McCarthy begann mit dem Schreiben seines ersten Solo-Albums im Jahre 2010 während einer Europa-DJ-Tour mit seiner Frau, der Video-Künstlerin Hazel Hill McCarthy III. McCarthy und der weltbekannte Produzent und ehemalige M People- Sänger Mark Bell, der schon für seine Arbeit mit Doc Martin und Felix da Housecat viel Lob erhalten hatte, nahmen das Album über einen Zeitraum von einem Jahr in LA auf, während McCarthy „nebenbei“ 150 Shows mit Nitzer Ebb spielte, sich um seinen Vater in England kümmerte und mit dem Zug durch Indien reiste.
McCarthy schrieb LIFE IS SUCKING THE LIFE OUT OF ME während seiner weltweiten Reisen, was sich in der Verwendung von Native Instruments‘ Maschine wiederspiegelt, kehrte aber regelmäßig nach LA zurück, um mit Bell zu arbeiten, der die Songs produzierte und mischte. Musikalisch erinnert es an Cabaret Voltaire, Bowie in der Heroes–Ära und Kraftwerk und verbindet dabei geschickt Industrial- und experimentelle Sounds mit kräftigen Dancefloor-Beats und Popmelodien. Erstmalig veröffentlicht McCarthy ein Album über Beatport, einem in Denver ansässigen Label, das Marktführer im Gebiet des elektronischen Music-Downloads ist. Beatport liefert sowohl Elektro-Musik Pionieren als auch Fans eine bisher nie da gewesene Qualität und Quantität an Künstlern und schließt somit die Lücke, die herkömmlich Labels hinterlassen, weil sie es nicht schaffen, ein kritisches, aber kaufwilliges Musikpublikum zufrieden zu stellen. Revolutionär in Konzeption, Umsetzung und Verbreitung, schöpft LIFE IS SUCKING THE LIFE OUT OF ME die Möglichkeiten geschickt aus, die ein Debütalbum einem Künstler bietet, neues Terrain zu betreten.
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1