4. DARKFLOWER LIVE NIGHT - Rückblick

Geschrieben von HELL ZONE am . Veröffentlicht in News-Archiv 2010 bis 2014

Im neuen Jahr wurde an den Erfolg des letzten Jahres angeknüpft: Bereits zum insgesamt 4. Mal fand am 26.01.2013 in Leipzig die DARKFLOWER LIVE NIGHT statt. Vielversprechende Newcomer und namhafte Electro-Szenebands, zusammen 6 an der Zahl, heizten von Beginn an dem Publikum ein und das Ganze gipfelte in einem Finale mit dem belgischen Kultprojekt SUICIDE COMMANDO als Headliner.

SUICIDE COMMANDO +++ X-RX ++ MISS CONSTRUCTION +++ JÄGER90 +++ COR IN CATENA +++ ENABLED DESASTER

 ... Fotogalerien der 4. DARKFLOWER LIVE NIGHT >>>

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Fotografen Michael Bock

 

Zusammenfasend hier ein treffender Kurzbericht vom DARKFLOWER Live Night-Team:
 
Der Startschuss in diesem Jahr viel mit der Leipziger Band Enabled Disaster. Sie machten ihrer Heimatstadt alle Ehre und rissen das Publikum in völlige Euphorie.4. DARKFLOWER LIVE NIGHT 2013Sänger Sebastian "Dornisaster 'D“  überzeugte auch den letzten Skeptiker mit einer energiegeladenen Performance und sorgte so für die erste Überraschung des Abends.  Es  folgten Cor in Catena. Die Band aus Görlitz präsentierte einen Mix aus Gothic, Industrial und experimentalen Sounds. Thoralf Dietrich und Vigo Stahlmann von Jäger 90 ließen der begeisterten Meute keine Auszeit. Mit schlichter, schwarzer Kleidung, Sonnenbrille und Jagdflieger-Helmen zeigten sich die Rostocker mit ihren Electronic Body Music-Beats von der besten Seite. Es war einfach nur der perfekte Schnitt zum zweiten Teil der vierten Darkflower Live Night. Rauch und dramatische Lichteffekte erfüllten den Raum, als das Projekt Miss Construction auf die Bühne trat. Einfach unmöglich war es, die Blicke von Frontmann Gordon und seiner Gefolgschaft abzuwenden. Seine unvergleichliche Bühnenpräsenz - einem weiß geschminkten Gesicht mit Wunden übersät und dem Haar, das blutig in Strähnen übers Gesicht hängt – und dröhnende Beats erfüllten den Raum und fesselten die Fans. Johan - Suicide Commando Mit X-RX stand die vorletzte Band auf der Bühne. „Cyrex“ und „ Sine-x“ brachten die Fans mit ihrem düsteren Rave-Klang mit Hardstyle Einschlag zur völligen Ekstase. Dennoch hatte jeder im Raum noch genug Energie, um die belgischen Electro-Industrial-Veteranen von Suicide Commando als letzte Band an diesem Abend zu bejubeln. Keiner im Publikum ließ sich die Erschöpfung anmerken, als Klassiker wie "Hellraiser" und "Love Breeds Suicide", oder neuere Songs wie „Attention Whore“ und „ Death Cures All Pain“ durch den Raum tönten. Frontmann Johan van Roy überzeugte mit seiner dynamischen und kraftvollen Performance einfach jeden! Auch die vierte Darkflower Live Night war ohne Frage wieder ein großer Erfolg. Bands und Publikum gaben bis zum Schluss alles und verzauberten das Werk 2 für sechs Stunden in einen Konzertsaal fiebernder Fans, dröhnender Beats und unvergesslicher Live Performances. Well done Leipzig, bis zum nächsten Mal. (Quelle: www.darkflower-live-night.de)
 
Die nächste DARKFLOWER LIVE NIGHT findet am 13. April 2013 mit der Electropop-Band MESH als Headliner statt!