Dark Kasperle Theater mit LOLA ANGST

am . Veröffentlicht in News-Archiv 2010 bis 2014

lola-angst-dark-kasperle.pngDARK KASPERLE THEATER - Weltpremiere mit LOLA ANGST und Gästen!

Alexander Goldmann ist doch immer wieder für Überraschungen gut! Das gab es so noch nie! LOLA ANGST sind wieder auf der Erde gelandet. Eingeladen wird zum „Dark Kasperle Theater“, einer subtilen, sarkastisch-bösen Persiflage auf die deutsche Gothic-Szene.
 
Mit dabei sind 16 28 Puppen, Puppenspieler Benno Lehmann, die Kirchenorgel Lola Angst höchstpersönlich und die erste und einzige Dark-Kasperle-Bühne. Wer sich schon immer gefragt hat, wie der Graf und die Prinzessin von Pohlen miteinander auskommen, ob Frosch Naghavi auch nachts beim Schlafen quakt, oder ob das Asperle und die Veljanova zusammen ein Kind haben, sollte sich die Weltpremiere des Dark Kasperle Theaters, samt Konzert von Lola Angst und Gästen, am 30.04.2011, in der Wabe, Berlin, nicht entgehen lassen (inzwischen restlos ausverkauft)!
 
Die neue Homepage erlaubt erste Einblicke in die neuesten Geschehnisse der wahnsinnigen Welt des Wahlberliners Goldmann. Regelmäßig hereinschauen lohnt sich: Der Goldkasper, schon fast zwangsläufig mit rollendem „R“ und jüdischem Akzent, lädt ein, wöchentlich eine neue Puppenvorstellung zu besuchen. Mehr englischen (oder soll man sagen: „schwarzer“?) Humor wird man schwerlich irgendwo finden.
Das Ticketkontingent für das erste Lola Festival ist limitiert, der Vorverkauf läuft bereits.
 
Übrigens: Die vierte LOLA ANGST Platte ist in der Endproduktion, und soll noch 2011 in den Läden stehen. Weitere Shows des Dark Kasperle Theaters sind ebenfalls geplant.
 
 
 
 
Update 25. Februar 2011 : Alexandar Goldmann und seine Orgel Lola haben sich reichlich Verstärkung geholt. Zur ausverkauften Premiere des Dark Kasperle Theaters in Berlin am 30.04. steht neben der Band Lola Angst das erste Kasperletheater der Schwarzen Szene auf der Bühne. 28 Handpuppen, darunter illustre Gestalten wie „Quak“, der Zwergenkönigmann, Prinzessin Chrissi von Pohlen, Graf Bernd, Das Bruno, Die Veljanova und natürlich Das ASPerle spielen eine energiegeladene, respekt-, doch nie lieblose rabenschwarze Komödie. Dazu gibt es reichlich Musik, eigens fürs die Show geschriebene zum Mitsingen und zum Mittanzen noch eine volle Ladung Best of Show aus dem Lola Angst Programm. Da die Premiere schon längst ausverkauft ist und der quirlige Haufen ohnehin vom Reisefieber gepackt, wird zum Herbst hin das legendäre Lolamobil, mittlerweile zum Quakmobil geworden, auf große Fahrt gehen. Im Bus wird es kuschlig eng, wollen doch unter anderem auch Der Dave Gähän und Struwwelpeter Rob Smith noch unbedingt mitreisen und natürlich auch mitspielen. Gastfreundlich wird selbst Prinzessin Chrissi von Pohlen in ihrer himmelbettgroßen Schlafkoje ein wenig Platz für die Neuen machen. So dürfen sich die für die Berlinshow zu spät gekommenen Kasperlefreunde mit dem für die Tour neugestalteten und nochmals um 12 neue Puppen erweiterten Programm getröstet und entschädigt fühlen. Die noch endlos lang scheinende Wartezeit kann mit Kasperlevideos auf der Lola Angst YouTube-Seite aufs Angenehmste verkürzt werden. Da und dort ist in nächster Zeit auch in Musikmagazinen und andernorts eine der Puppen im Interview zu finden. Das volle neue Dark Kasperle Programm aber gibt es nur auf den ausgewählten Bühnen. Um Tränen der Enttäuschung zu vermeiden: schnell Karten ordern! Die ersten Tourdates sind schon ausverkauft. Verwundert reibt man sich die Augen, wenn man liest, daß Alexandar Goldmann, bei all dem Trubel mit den neuen Mitbewohnern, noch für Studioarbeit Gelegenheit findet, doch wird auch eine neue CD in Aussicht gestellt. Unklar ist noch, ob es sich um eine Goldkasper-CD mit Lola Angst Bonus EP handelt oder umgekehrt. Man darf jedenfalls gespannt sein: die neuen Lola Angst Stücke sollen ausgesprochen dynamisch und tanzbar werden. Vielleicht gibt es schon erste Hörproben, wenn das Quakmobil Deine Stadt entert.