POLARLICHT 4.1 - Famos -

Geschrieben von Falk am . Veröffentlicht in CD-Check

Polarlicht 4.1 - Famos CoverVÖ - Termin: 02.10.2008

 

 

Polarlicht 4.1 - Famos -

Label: Funkwelten

Veröffentlichung: 2. Oktober 2008 Stil: Experimental - Industrial jetzt bei Poponaut bestellen

Polarlicht 4.1 - Famos
 
In diesen Tagen erscheint das brandneue Album von Polarlicht 4.1 auf dem Chemnitzer Label Funkwelten. Das Album enthält 10 brandneue Tracks und einen Xabec Remix
 
"Famos" ist das lang erwartete neue Album des Projekts Polarlicht 4.1 und offeriert dem Hörer einen interessanten Spannungsbogen von ausgefeilten Electronica-Sounds bis hin zu Industrialeinflüssen.
Insgesamt eingängiger als seine Vorgänger präsentiert der nunmehr dritte Longplayer 11 neue Tracks.
Dabei erschließt sich das Album wie eine audiovisuelle Reise durch neue Klanggefilde, von interessanten Wendungen durchzogen und teilweise mit Sprachsamples verfeinert.
Gerade dieses durchdachte und doch auch wieder durchbrochene Arrangement machen dieses neue Funkwelten-Release zu einem qualitativ hochwertigen Hörerlebnis.
 
Die CD erscheint im exklusiven 3 Pac.
 
Reinhören könnt ihr auf der MYSPACE-Seite des Künstlers:
 
Live auf der Bühne erleben könnt ihr Polarlicht 4.1 beim Festival am 31.12.2008 B.P.M. CLUB ZWICKAU unter anderem mit KIRLIAN CAMERA als Headliner. Mehr dazu in unserer Rubrik DATES.


 
Tracklist "Famos":
 
 
01    My life without me
02    Black Virus     
03    Famos
04    Nachdenken     
05    Planetenjäger V.01     
06    Planetenjäger V.02     
07    Transmitter V.01     
08    Transmitter V.02     
09    Subpolar     
10    My life without me (Xabec Remix)     
11    Mission Outro

Tags: Polarlicht

Random CD Check

ELEKTRISCH! Vol. 2 - Compilation -

elektrisch-2comptb.jpgVÖ - Termin: 02/2007

 

Info: innovative elektronische Musik-Remixe!

Weiterlesen ...

ASSEMBLAGE 23 - neues Album "Endure" Future-Pop as it`s best

Seit nunmehr bald 20 Jahren steht das Projekt ASSEMBLAGE 23 von Tom Shear für elektronische Klänge mit Tiefgang und Wiederkennungseffekt. Vier Jahre sind schon seit seinem letzten Werk „Bruise“ vergangen. Jetzt stellt der Amerikaner sein neuestes Album „Endure“ vor. Endure aus dem Englischen bedeutet „Ertragen“. Entsprechend dem Titel ist das Werk erwartungsgemäß im Grundtenor nicht hocheuphorisch angelegt. Und doch oder gerade deswegen verströmt es eine gewisse stark anziehende Magie. Es präsentiert sich überraschend vielschichtig und sorgt bei uns für einen Lauf in Dauerschleife.

Weiterlesen ...

SPECIMEN - Alive at the Batcave -

 

specimen-aliveatbatcave.jpg VÖ - Termin: 13.10.2008

 

Info: Livemitschnitt vom legendären Revivalkonzert der Band 2008 in London

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
6
7
8
9
10

Newsletter