LAIBACH - An Introduction To...

Geschrieben von Detlef Fink am . Veröffentlicht in CD-Check

 LAIBACH - An Introduction To

VÖ - Termin: August 2012

Info: Laibach Cover-"Works"

LAIBACH - An Introduction To...

Label: Mute

Veröffentlichung: August 2012 Stil: Avantgarde, Post-Industrial

 
 

LAICHBACH ist eine der Bands, die schon immer auch musikalisch extrem polarisiert. Entweder kann man mit der Band etwas anfangen, oder gar nicht. Dazwischen gibt es nur wenig Spielraum.
Auch die Coverversionen der Slowenen, die immer wieder auf den CDs der Band zu finden sind, machen da keine Ausnahme.
Sie sind nicht unbedingt radiotauglich.
 
Immer wieder finden LAIBACH keinesfalls unbekannte Titel von Künstlern aus den verschiedensten Genres der populären und klassischen Musik und verleiben sie durch ihre ganz eigene Interpretation dem LAIBACH - Kosmos ein, einem Kosmos, der sich aus einem Konglomerat von Elementen aus Pop, Rock, Industrial, EBM, Klassik und abgefahrenen Klangcollagen entwickelt. Die so bearbeiteten Titel sind dann eindeutig als LAICHBACH- Werke zu identifizieren, dunkel, nicht unbedingt sofort eingängig aber genau deshalb ungeheuer spannend. Das Ursprungswerk erkennt man so nicht unbedingt sofort. Mir sind nur ganz wenige Künstler bekannt, die so unnachahmlich covern. Nun haben LAIBACH eine CD auf den Markt geworfen, die bis auf eine Ausnahme mit Coverversionen und Klassikbearbeitungen bestückt ist, Coverversionen, die bisher auf diversen früheren Alben verstreut auftauchten. Nur Titel 1 und 2 sind nach meinem Erkenntnisstand bisher unveröffentlicht. Für Leute, die noch nichts mit LAIBACH zu tun hatten, bietet die CD  „AN INTRODUCTION TO …“ eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich der musikalischen Kunst von LAIBACH zu nähern. Und für Liebhaber von besonderen Covern sollte zumindest ein Hereinhören in diese Scheibe Pflicht sein.
Die Titelauswahl zeigt, in welchen verschiedenen Genres gewildert wurde und macht vielleicht auch Appetit für ein Antesten. 1.    WARME LEDERHAUT             (Daniel Miller)
2.    BALLAD OF A THIN MAN             (Bob Dylan)
3.    GERMANIA                     (Joseph Haydn)
4.    ANGLIA                     (Traditional)
5.    MAMA LEONE                 (Bino)
6.    B: MASHINA                      (Siddharta)
7.    BRUDERSCHAFT                 (Laibach)
8.    GOD IS GOD                     (Juno Reactor)
9.    FINAL COUNT DOWN             (Europe)
10.    ALLE GEGEN ALLE                 (DAF)
11.    ACROSS THE UNIVERSE             (The Beatles)
12.    GET BACK                      (The Beatles)
13.    LEBEN HEISST LEBEN (Life Is Life)     (Opus)
14.    GEBURT EINER NATION (One Vision)    (Queen)
15.    OPUS DIE (Life Is Life)            (Opus)
Ganz besonders sind für mich:
MAMA LEONE, GET BACK, BALLAD OF A THIN MAN. Es existieren noch weitere, genauso spannende Coverversionen auf schon veröffentlichten LAIBACH - Alben, die es wert gewesen wären, auch auf dieser Kompilation vertreten zu sein. Doch mehr Platz stand auf dieser, mit einer Spielzeit von 1:05:37 sehr gut gefüllten Scheibe, kaum zur Verfügung.


 

Tags: Laibach

Random CD Check

DIARY OF DREAMS - "Grau im Licht" Albumkritik

Label: Accession RecordsDiary Of Dreams - Grau im Licht
Veröffentlichung: 16.10.2015

Gedanken und Gefühle in Worte fassen ist nicht jedem gegeben. Doch Adrian Hates, dem Kopf von Diary of Dreams, ist das auf diesem Album wiederholt großartig gelungen. Der Inhalt der Texte spiegelt für mich die aktuell katastrophale Situation weltweit wieder. Somit hallt das Album allein aus diesem Grund lange nach und regt einmal mehr zum Nachdenken an. Die persönliche Interpretation ist natürlich jedem selbst überlassen.

Weiterlesen ...

NIGHTWISH - Imaginaerum

Nightwish - Imaginaerum

VÖ - Termin: 02.12.2011

Info: Der hohe Anspruch des Tuomas Holopainen

Weiterlesen ...

SITD melden sich nach dem Album Stunde X mit dem nächsten Electro-Hammer: Requiem X

Nach ihrem in diesem Jahr erschienenen Erfolgsalbum „Stunde X“, ihrer nunmehr ausverkauften Maxi-Single „Sturmlicht“ und energetischen Festival und Tour-Konzerten im In- und Ausland, wie dem legendären Mechanismus Festival in Seattle / USA und gefeierten Club-Shows in Moskau und St. Petersburg / Russland, melden sich [:SITD:] zurück aus dem Studio.

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter